26.03.2017, 17:12 Uhr

Zwillinge als wahre Wasserratten

Bezirksblätter-Redakteur Daniel Butter überreichte den Pokal an Simon und Timon Kretzl.
ZELKING. Die beiden Zwillinge Simon und Timon Kretzl wurden bereits in jungen Jahren vom „Wassersport-Virus“ infiziert. Vater Andreas, der selbst äußerst erfolgreich im Kanusport als Staatsmeister und Nationalteam-Mitglied war, kaufte den beiden Jungs mit fünf Jahren das erste Boot. Nur zwei Jahre später sind Simon und Timon auch schon ihr ersten Rennen in Ybbs gefahren. Und auf Anhieb war klar, die Zwillinge haben großes Talent.

Mit Spaß bei der Sache

So wurden die beiden auch von ihrem Vater bestmöglich gefördert und unterstützt. „Simon und Timon trainieren viel im Wasser, das Wichtigste ist aber immer, dass sie mit viel Spaß bei der Sache sind. So wird sowohl im Flachwasser als auch im Wildwasser gefahren“, ist Andreas Kretzl überzeugt. Die zehnjährigen Zwillinge trainieren zwei bis drei Mal in der Woche am Wasser, interessieren sich aber auch für andere Sportarten wie Sportschießen oder Wettfischen, wo sie auch bereits tolle Erfolge feiern konnten.

Jungs sind nicht zu stoppen

In der abgelaufenen Saison räumten Simon und Timon, die für den Naturfreunde Kanu Club Ybbs starten, in ihrer Altersklasse ordentlich ab. Beim aus neun Rennen bestehenden Kindercup sicherten sich Timon im Slalom und Simon in der Regatta jeweils den Gesamtsieg. Zudem haben die Zwillinge zusammen schon sechs Landesmeistertitel sowie fast 40 Podestplätze zu Buche stehen.
„Heuer steigen wir bereits in die Schülerklasse (10-14 Jahre) auf, wo wir dadurch auch die Jüngsten sind. Dennoch sind wir sehr zuversichtlich, dass wir den Älteren Paroli bieten und bereits um den Sieg mitfahren können“, geben sich Simon und Timon Kretzl sehr optimistisch.

Internationale Bühne vor Augen

Vor zwei Wochen erfolgte der Trainingsstart in die neue Saison, um für die bevorstehenden Aufgaben und Wettkämpfe gerüstet zu sein. Das Ziel der Kretzl-Zwillinge ist es dem Vater gleichzutun und auch einmal Staatsmeister zu werden. Und vielleicht werden wir Simon und Timon schon bald auf der internationalen Bühne bewundern können, wo sie Österreich bei internationalen Bewerben vertreten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.