Mariahilfer Straße
So wird das neue Kaufhaus im alten Leiner aussehen

So soll das neue KaDeWe samt Hotel bald aussehen.
5Bilder
  • So soll das neue KaDeWe samt Hotel bald aussehen.
  • Foto: O.M.A.
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Der Architektenwettbewerb um den Neubau des alten Leiner-Gebäudes auf der Mahü ist beendet: Rem Koolhaas' niederländisches O.M.A.-Architekturbüro reichte das Siegerprojekt ein.

NEUBAU. An der Ecke Mariahilfer Straße/Karl-Schweighofer-Gasse bleibt (fast) nichts, wie es war: Anstelle des alten Leiner-Gebäudes entsteht dort ein neues "Kaufhaus des Westens" (KaDeWe) mit angeschlossenem Hotel, Gastrobetrieben und einem riesigen Dachgarten mit mehr als 1.000 Quadratmetern.

Vier Architekturbüros ritterten um den ersten Platz des Architekturwettbewerbs, den der neue Eigentümer, Immobilieninvestor Rene Benkos Signa, ausgerufen hatte. Unter den eingereichten Projekten war auch ein Palmenhaus am Dach - die zehnköpfige Jury entschied sich jedoch einstimmig für den Entwurf des renommierten niederländischen Architekten Rem Koolhaas vom "Office for Metropolitan Architecture" (OMA). "Es wird ein hybrides Haus, bestehend aus einem KaDeWe und einem Hotel", erklärt Juryvorsitzende Elke Delugan-Meissl, "das Haus wird eine Verlinkung vom ersten Bezirk zum Kulturdistrikt Museumsquartier (MQ)." Darum auch der Projektname „The Link“.

Dachgarten mit Blick über die Stadt

Das MQ wird man vom Sahnehäubchen des Projekts, einem Dachgarten mit mehr als 1.000 Quadratmetern, überblicken können: "Er wird zur Gänze begrünt - mit so vielen Bäumen, wie möglich", so Ellen van Loon vom OMA-Büro. "Von oben wird man einen sagenhaften Blick auf Wien haben. Es wird ein neuer Park für Wien im Himmel." Der Dachpark ist als öffentlich zugängliche, konsumfreie Zone geplant, die auch außerhalb der Geschäftszeiten zugänglich sein wird. Das begrünte Dach soll die Sommerhitze um fünf bis sieben Grad reduzieren, "dazu gibt es ganz oben auch mehr Wind", so van Loon. Neben dem Dachgarten wird es Gastrobetriebe geben, jeweils mit Panoramafenstern ins Freie.

Kaufhaus und Hotel

Wie ist das Platzverhältnis Kaufhaus-Hotel? Der Gebäudeteil auf der Mariahilfer Straße 12-18 und Karl-Schweighofer-Gasse 2 soll zum neuen KaDeWe-Warenhaus auf vier Geschoßen werden. Der Gedäudeteil Karl-Schweighofer-Gasse 4 wird zum Hotel, das laut Signa-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber "kein Luxushotel" wird und etwa 160 Zimmer haben wird.

Im Vorfeld gab es Proteste der "Initiative Denkmalschutz" gegen den neuen Eigentümer Rene Benko, weil befürchtet wurde, dass bei einem Neubau auch das Haus Mariahilfer Straße 12-16 abgerissen werden sollte. Die Fassade der unteren Gebäudehälfte auf der Mariahilfer Straße soll aus Denkmalschutzgründen erhalten bleiben, das Design der neuen Fassadenteile soll sich aber harmonisch an die alte Architektur anpassen. Der Lieferantenzugang soll zur Gänze unterirdisch in einer mehrgeschoßigen Tiefgarage liegen. "Die Baukosten werden mehr als 300 Millionen Euro betragen", so Stadlhuber.

Erlebnisstätte und Arbeitsplätze

Was haben Wien und der Bezirk Neubau vom Mega-Bauprojekt? "Einerseits wird es nicht nur eine Begegnungsstätte mit einem Mix aus Shopping, Gastronomie, Hotel und konsumfreien Zonen auf dem Dach werden, sondern nach Fertigstellung auch 800 Arbeitsplätze schaffen", verrät Stadlhuber.

Baubeginn soll im ersten Halbjahr 2021 sein, die Fertigstellung ist für Herbst 2023 geplant.

Autor:

Mathias Kautzky aus Hietzing

Webseite von Mathias Kautzky
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.