Das Poly Ternitz wächst

Und so soll das Polytechnikum Ternitz nach den Umbaumaßnahmen aussehen. Das Architekturbüro Teynor|Schmidt wird die Planung übernehmen. Rund 5,1 Millionen Euro soll der Umbau kosten.
  • Und so soll das Polytechnikum Ternitz nach den Umbaumaßnahmen aussehen. Das Architekturbüro Teynor|Schmidt wird die Planung übernehmen. Rund 5,1 Millionen Euro soll der Umbau kosten.
  • Foto: Teynor|Schmidt
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Jetzt ist es fix. Die Polytechnische Schule Ternitz wird zum Ausbildungszentrum für angehende Facharbeiter ausgebaut", lassen der Ternitzer SPÖ-Bürgermeister Landtagsabgeordnete Rupert Dworak und Schulstadträtin Andrea Reisenbauer (SPÖ) verlauten.

Alles wegen Neunkirchen

Warum überhaupt die Poly-Erweiterung? "Auslöser für die Baumaßnahme war, dass die Stadt Neunkirchen ihr Poly geschlossen hat. Nach jahrelangen Diskussionen setzen wir nunmehr einen Schlusspunkt, in dem wir durch eine geordnete Finanzierung die beste Ausbildung für unsere Jugendlichen übernehmen", erklärt Finanzstadtrat Peter Spicker (SPÖ).

Keine gemeinsame Lösung

Zwei Jahre versuchte Schulstadträtin Reisenbauer mit den Nachbargemeinden eine gemeinsame Finanzierung auf die Beine zu stellen. "Wir wollten, dass jede Gemeinde aus dem Schulsprengel einen gewissen Betrag in die Baukosten einbringt, um die Kopfquote möglichst gering zu halten. Das wollten sie nicht. Jetzt wird in die jährliche Kopfquote pro Poly-Schüler die Rückzahlung des Darlehens für den Umbau einfließen", skizziert Stadtchef Dworak. Die Zahl der Poly-Schüler wuchs auf 104 Schüler. Das Ternitzer Poly wird mit dem Umbau von drei auf fünf Klassen erweitert.

Neues Poly 2019 fertig

Kostenpunkt: ca. 5,1 Mio €. Baustart: Sommer 2018. "Die Arbeiten sollen im Herbst 2019 abgeschlossen werden", erläutert Schulstadträtin Reisenbauer und fährt fort: "Ich freue mich, dass wir nunmehr sehr zeitnah einen praxisorientierten und modernen Unterricht am Poly Ternitz anbieten können."
Nach dem Beschluss im Schulausschuss wird Dworak eine Änderung des Schulsprengels beim Land beantragen, damit die Umsetzung des Projektes starten kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen