Millionen

Beiträge zum Thema Millionen

 AK-Bezirksstellenleiter Scheibbs Helmut Wieser und Kamerrat Christian Fußthaler bei der Präsentation der Bilanz.

Bilanz
Arbeiterkammer Scheibbs: "Konnten 46 Millionen Euro erkämpfen!"

Das Jahr 2020 war kein leichtes Jahr – für niemanden. Die Arbeiterkammer (AK) Scheibbs hat das von der ersten Reihe aus mitbekommen. Die Telefone haben geglüht, die Leute waren verwirrt, niemand hat sich bei den neuen Corona-Regeln ausgekannt. Doch wie die Bilanz zeigt, sind auch positive Dinge in dieser Zeit entstanden. 46 Millionen Euro für AK-Mitglieder zum Beispiel.  SCHEIBBS. "Am Anfang waren alle überfordert. Mit dem Modul der Kurzarbeit haben wir dann aber schnell reagiert. So konnte...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
3

Ein Teil vom 1,5 Milliarden-Kuchen fließt in den Bezirk
Drei Hilfspaketen sollen Gemeinden in Krise helfen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die gute Nachricht: die Gemeinden bekommen bundesweit aus einem dreistufigen Gemeindepaket 1,5 Milliarden Euro. Die schlechte Nachricht: ein Gutteil der Gelder ist nur ein Vorschuss, der später zurückbezahlt werden muss. "Ab März wird eine Milliarde Euro im Juni, September und Dezember zusätzlich zu den Ertragsanteilen als Vorschüsse ausbezahlt. Diese Vorschussleistung muss 2023 bis 2026 in kleinen Schritten zurückbezahlt werden", so die ÖVP-Landtagsabgeordneten Waltraud...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ein großes Projekt: Der Kreisverkehr an der Autobahnauffahrt Zirl West soll die Gemeinde €1.6 Millionen kosten.
2

Kreisel Nummer Eins noch heuer
Zwei neue Kreisverkehre für Zirl

ZIRL. In Zirl entstehen in der nahen Zukunft zwei Kreisverkehre in unmittelbarer Nähe zueinander. Ziel ist die Entspannung der Verkehrslage an der Kreuzung Bahnhofstraße/Salzstraße und an der Autobahnauffahrt Zirl West. Kreisel Nummer eins kommt noch heuerDie Planung für den Kreisverkehr an der Salzstraße in Zirl wurden bereits 2020 erfolgreich abgeschlossen. Die Kosten für die Planung teilte sich die Marktgemeinde mit Inzing, die am neuen Kreisverkehr ebenfalls profitieren. Baustart ist für...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
4 4 4

6 fach Jackpot am Mittwoch
LOTTO IN ÖSTERREICH ES WARTEN AM MITTWOCH VORAUSSICHTLICH 10 MILLIONEN

LOTTO IN ÖSTERREICH ES WARTEN AM MITTWOCH VORAUSSICHTLICH 10 MILLIONEN Beim 5 fach Jackpot am Sonntag waren die "sechs Richtigen"wieder nicht dabei. Die Gewinnzahlen hätten 3, 5, 25, 27, 28 und 40 gelautet. Es wartet am Mittwoch ein Sechsfachjackpot! Dem glücklichen darf sich über rund 10 Millionen Euro bei einem Hauptgewinn freuen. Es ist der siebente Sechsfachjackpot in der Lotto-Geschichte und der erste in diesem Jahr. Annahmeschluss für die nächste Ziehung ist am Mittwoch um 18.30 Uhr....

  • Baden
  • Robert Rieger
3 4 2

Eurojackpot wartet auf Gewinner ...
DIE ÖSTERREICHER STÜRMEN DEN EUROJACKPOT - ZIEHUNG AM 15.1.2021

Österreich – mit 55 Millionen laut Prognosen sogar 90 Millionen Euro könnt Ihr diesen Freitag (15. Jänner 2021) Euer Eigen nennen, wenn Ihr bei Eurojackpot mit den richtigen Kreuzen den riesigen Jackpot knackt! Dazu müssen 5 aus 50 Zahlen und 2 aus 10 Eurozahlen richtig getippt werden und mit etwas Glück könnte diese riesige Summe Euch gehören. Mit 90 Millionen Euro ist der Jackpot an der Grenze des erlaubten. Er hat mit 90 Millionen Euro die gesetzlich vorgeschriebene Maximalhöhe erreicht....

  • Wiener Neustadt
  • Robert Rieger
Freute sich über die Jahresmitgliedschaft: Anthea Richards (m.) mit Stadtrat Kurt Hohensinner und Bibliotheksleiterin Roswitha Schipfer.

Trotz Corona-Sperren: Grazer Stadtbibliothek knackte auch 2020 die Millionengrenze

Trotz Corona-Schließungen wurden über eine Million Bücher entlehnt. Auch echte Leseratten waren und sind von der Corona-Krise betroffen. „2020 hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt, so auch die Grazer Stadtbibliothek“, erklärt Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner. Toller Erfolg Aufgrund der auf das ganze Jahr verteilten Corona-Maßnahmen musste während der Lockdowns auch in der Stadtbibliothek der Betrieb eingestellt werden, nur die digitale Bibliothek stand zur Verfügung. Auch viele...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Baudirektor DI Wolfgang Lengauer sowie Ing. Martin Petermann vom technischen Büro der Stadt begutachteten vor Ort die Pläne für das aktuelle Straßenbauprogramm. In der Eichendorffstraße soll 2021 etwa eine neue Bushaltestelle geschaffen werden und die Straße bis zum Friedhof samt Nebenflächen neu gestaltet werden.

St. Pölten
Millionen für Straßen, Brücken, Radwege und Bushaltestellen

Auch im heurigen Jahr nimmt die Stadt wieder mehrere Millionen Euro für Investitionen in die Mobilität - also den Ausbau und die Instandhaltung von Verkehrsflächen - in die Hand. ST. PÖLTEN (pa). „Auch in St. Pölten liegt das Geld nicht auf der Straße. Vielmehr ist es bei uns aber auch in den Straßen zu finden“, hält Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fest. Dabei spricht er das Investitionsbudget für Verkehrsflächen an, das auch im heurigen Budget einen hohen Stellenwert hat. „Obwohl die...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Inzwischen werden in NÖ rund 2,8 Millionen Euro für die Renaturierung von Flüssen zur Verfügung gestellt. Stephan Pernkopf ist erfreut.

Hohes Fördergeld
Renaturierung von NÖs Flüssen ist 2,8 Millionen wert

Mit dem Fördergelder soll unter anderem die Ybbs in Schönegg (Bezirk Scheibbs) aufgeweitet werden. Niederösterreichweit sollen dadurch stark regulierte und verbaute Gewässer wieder naturnahen, ökologisch wertvollen Wasserlebensräumen weichen.  SCHEIBBS. „Naturnahe Gewässer haben vielfältige positive Auswirkungen auf die Region: Sie sind Lebensraum für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten, sie verbessern die Hochwassersituation und bieten den Menschen attraktive Naherholung", sagt...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
NRin Liesi Pfurtscheller: "Vor allem die Sicherung der Liquidität der Gemeinden durch die direkte Hilfe in Höhe von insgesamt einer Milliarde Euro und damit einer zusätzlichen Erhöhung der Zahlungen an die Gemeinden im Jahr 2021 um elf Prozent kann sich sehen lassen."

Gemeinde-Hilfspaket
Pfurtscheller: "Aufstockung sichert die Liquidität der Kommunen"

BEZIRK LANDECK, OBERLAND. Die Abgeordnete zum Nationalrat Liesi Pfurtscheller ist sehr erfreut über den erzielten Verhandlungserfolg: Die Gemeinden in Tirol erhalten künftig 123 Millionen Euro mehr. Aufstockung des Gemeinde-Hilspaketes „Die von Finanzminister Gernot Blümel präsentierte Aufstockung des Hilfspakets für Gemeinden um 1,5 Milliarden Euro ist gerade in Zeiten einer derart herausfordernden Krise ein richtiges und wichtiges Zeichen für die heimischen Kommunen. Vor allem die Sicherung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Über 1.500 Gebäude und 120 Hektar Bauland in 13 Gemeinden im mittleren Unterinntal, darunter auch Reith i. A. und Münster, sollen vor einem 100-jährlichen Hochwasser mit einem Schadenspotenzial von 470 Millionen Euro geschützt werden.

Wasserverband
Hochwasserschutz Mittleres Unterinntal nimmt Formen an

Der Hochwasserschutz im mittleren Unterinntal nimmt Formen an. Die 13 beigetretenen Gemeinden, darunter auch Reith i. A. und Münster, sollen vor einem 100-jährlichen Hochwasser, mit einem geschätzten Schaden von rund 470 Millionen Euro, geschützt werden. Der Kostenanteil des Wasserverbandes liegt dabei bei fünfzig bis 67 Millionen Euro. REITH i. A., MÜNSTER (red). Mit Herbst dieses Jahres sind alle 13 für die Umsetzung des Hochwasserschutzes im mittleren Unterinntal notwendigen Gemeinden, davon...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Bürgermeister Matthias Stadler und Schulamtsleiter Andreas Schmidt freuen sich über das nun sichtbare Ergebnis der Investitionen in die Pottenbrunner Volksschule und Mittelschule.

Pottenbrunn
Millioneninvestition in Schulen

Im St. Pöltner Stadtteil Pottenbrunn freuen sich die Schüler über einen neuen modernisierten Turnsaal in der Volksschule und einen sanierten Turnsaal in der Mittelschule. Außerdem wurden am Volksschulgebäude weitere großangelte Renovierungsarbeiten durchgeführt. POTTENBRUNN (pa). Einen neuen Vollholz-Boden und neue Holzverkleidungen für die Seitenwände hat der Turnsaal der Öko-Mittelschule Pottenbrunn erhalten. Dabei handelt es sich aber nur um einen kleinen Teil der Renovierungsarbeiten, die...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner

Wimpassing
Semperit Wimpassing im Hoch

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Gummi-Hersteller Semperit schreibt gute Umsätze. Binnen neun Monaten stieg der Konzern-Umsatz auf 657,2 Millionen Euro. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag bis September bei 118,5 Millionen Euro. Dazu trug vor allem die Medizinsparte bei, die in den ersten drei Quartalen dieses Jahres 67,3 Millionen Euro auswies (Vergleich: 5,6 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen 2019).

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
GF Netz NÖ Heinrich Bittner, Bürgermeister Rupert Dworak., Netz NÖ Mitarbeiter Kurt Payr, GF Netz NÖ Werner Hengst, Leiter Netz-Engineering Johann Eckmair, Stadtamtsdir. Mag. Gernot Zottl, MBA, Leiter Service Center Neunkirchen Adolf Wurm

Ternitz
Schoeller-Umspannwerk um 5 Millionen Euro aufgerüstet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Kurzschluss hatte das das Schoeller-Umspannwerk schwer beschädigt. Nun, nach zweieinhalb Jahren, kann die Anlage wieder 13.000 Haushalte in der Region versorgen. "Der Ersatzneubau gestaltet sich aufgrund der beengten Platzverhältnisse herausfordernd, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen", skizziert Netz NÖ-Geschäftsführer Werner Hengst. Das Umspannwerk versorgt neben zig tausend Haushalten der Stadt Ternitz auch einige Großbetriebe in der unmittelbaren Nachbarschaft....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Bezirk Neunkirchen
ÖBB äußert sich zum Betrugsskandal für den Semmeringtunnel

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit Baumaterial soll Schindluder bei der Baustelle für den Semmeringbasistunnel betrieben worden sein. Der Schaden geht in die Millionen. Mehr dazu erfahren Sie hier. "Kein Schaden für öffentliche Hand" Nun beziehen die ÖBB Stellung zur Betrugscausa (in der seit geraumer Zeit von Kriminalisten ermittelt wird): "Den ÖBB ist der Fall seit geraumer Zeit bekannt, da wir von der Firma Marti über den Betrugsverdacht informiert wurden. Eine umgehend eingeleitete Revision seitens...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hager GF Wolfgang Hager, LR Jochen Danninger, WKO NÖ-Präsident Wolfgang Ecker
4

Land NÖ unterstützt
120 Millionen Euro für KMU's

120 Millionen Euro für 
Kapitalstärkungsoffensive für Klein- und Mittelbetriebe: Land NÖ greift Unternehmern, die das Rückgrat der heimischen Wirtschaft bilden, unter die Arme ST. PÖLTEN (pa). Eine solide Kapitalbasis der Betriebe ist für den Wirtschaftsstandort von enormer Bedeutung, das hat die COVID-19-Krise verdeutlicht. Es ist davon auszugehen, dass die traditionell geringe Eigenkapitalquote vor allem bei kleineren und mittleren Betrieben durch die COVID-19-Krise unter Druck gerät. Eine...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
Besagte Liegenschaft befindet sich nahe der S33.

Hand drauf
Herzogenburg kauft Areal der Firma Messer Austria

Beschlossene Sache ist der Kauf des Messer-Areals. Ein Blaulichtzentrum könnte künftig hier entstehen. HERZOGENBURG (bw). "Wir reden schon länger darüber, dass wir die Liegenschaften der Firma Messer in der Oberndorfer Ortsstraße 9 erwerben wollen, um hier das Projekt des gemeinsamen Feuerwehrhauses, den Bauhof und gegebenenfalls der Bezirksstelle des Roten Kreuzes zu vereinigen", so Bürgermeister Christoph Artner. Bereits in der Gemeinderatssitzung im September wurde, unter Ausschluss der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bianca Werilly
Neuer Höhenflug an Verbücherungen in Salzburg. Auf 5.287 Liegenschaften erhöhte sich den Remax-Analysen zufolge der Immobilienumschlag im ersten Halbjahr.

Immobilien
Neuer Höhenflug an Immobililenkäufen in Salzburg

Das Bundesland Salzburg ist derzeit der Hotspot am österreichischen Immobilienmarkt. Mit einem Plus von 28,4 % an Verbücherungen im ersten Halbjahr 2020 liegt Salzburg um beinahe 20 Prozentpunkte vor seinem Nachbarn Oberösterreich. Von 4.118 Liegenschaften auf 5.287 erhöhte sich den Remax-Analysen zufolge der Immobilienumschlag im ersten Halbjahr. Das ist mehr als ein Drittel des Bundeswachstums und um +45,7 % mehr als vor fünf Jahren. SALZBURG. Die Verbücherungszahlen der amtlichen...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Millionenbetrüger in Haft

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vor 50 Jahren am 27.08.1970 im Schwarzataler Bezirksboten. Wir haben vor kurzem über die Betrugsaffäre des Baumeisters (...) W. (28) aus Schäffern berichtet. Bekanntlich nützte der Mann Bekanntschaften dazu aus, großangelegte Betrügereien zu starten. Er eröffnete 1967 in Zöbern ein Bauunternehmen, das durchschnittlich 15 Beschäftigte aufwies. Zur Führung seines Betriebes benötigte er natürlich Geld. Mit dem Kassenleiter der Raiffeisenkasse Schäffern war er gut bekannt, und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Puchberg
Schienenersatzverkehr wegen Bauarbeiten an der Puchberger Bahn

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf der Puchberger Bahn werden von 31. August bis 2. Oktober Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten durchgeführt. Passagiere müssen vom Zug in den Bus ausweichen.  Zwischen den Bahnhöfen Bad Fischau-Brunn und Puchberg am Schneeberg werden mehr als fünf Kilometer Gleise neu verlegt, der Randbahnsteig in der Haltestelle Brunn an der Schneebergbahn erneuert und es finden Verkabelungsarbeiten sowie Arbeiten an Durchlässen und Entwässerungsanlagen statt. Außerdem werden...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bürgermeister Rupert Dworak und Kommandant Andreas Weninger vor der Baustelle.

Ternitz
2,4 Millionen Euro Feuerwehrhaus mit Katastrophenschutzzentrum

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Katastrophenschutzzentrum Ternitz und das neue Feuerwehrhaus der Feuerwehr Rohrbach nehmen Gestalt an. Trotz Baustartverzögerung durch die Covid-Krise werden nun die Bauarbeiten am neuen Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Ternitz-Rohrbach und des Katastrophenschutzzentrums zügig durchgeführt. Die bauausführenden Firmen stammen alle aus der Region und haben mittlerweile den Rückstand aufgearbeitet, sodass der Übergabe Ende 2021 nichts mehr im Wege stehen dürfte. Bei...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Anton Mattle: "Für den Bezirk Landeck werden rund zwei Millionen Euro ausgeschüttet."
2

Gemeindeausgleichsfonds
Hohe Förderung vom Land Tirol für den Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. Über 23 Millionen Euro bringt die zweite Ausschüttung aus dem Gemeindeausgleichsfonds für Tiroler Gemeinden, im Bezirk Landeck stehen 1,97 Millionen Euro zur Verfügung. Zusätzliches Hilfspaket Bei der zweiten Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds (GAF) im Jahre 2020 wird eine Summe von insgesamt 1.965.144 Euro für wichtige Projekte in den Gemeinden im Bezirk Landeck zur Verfügung gestellt. Gerade in Zeiten wie diesen, sind die Mittel des Gemeindeausgleichfonds für die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Salzburg hat mit 18,5 % den zweitgrößten Anteil am Luxus-Einfamilienhausmarkt in Österreich.

Remax Analyse
Salzburg ein heißes Pflaster bei Luxus-Einfamilienhäuser

Schnee, Wasser und Kultur prägen die Luxusstandorte: neben den bekannten Gegenden wie Kitzbühel, Wörthersee und das Salzkammergut gehören auch Salzburg und Zell am See dazu. Remax Austria hat den Luxus-Immobilienmarkt untersucht und dabei festgestellt, dass Salzburg mit 18,5 % den zweitgrößten Anteil am Luxus-Einfamilienhausmarkt in Österreich hat und es zu den drei heißesten Pflastern gehört. SALZBURG. Tirol hat mit 22,8 % den größten Anteil am Luxus-Einfamilienhausmarkt in Österreich,...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Beate Palfrader (Mitte) mit Vertreter des Wohnbauförderungskuratoriums.

Bezirk Kufstein
Land Tirol sichert 6,9 Millionen Euro Wohnbauförderung zu

Das Land Tirol sicherte rund 6,9 Millionen Euro für die Wohnbauförderung im Bezirk Kufstein zu. Es sollen möglichst viele Menschen von der Förderung profitieren.  BEZIRK KUFSTEIN (red). Leistbares Wohnen ist für viele auch im Bezirk Kufstein schwierig. Deshalb hat das Land Tirol zwischen Jänner und Juni rund 6,9 Millionen Euro für die Wohnbauförderung im Bezirk Kufstein zugesichert. Davon gehen rund fünf Millionen Euro in den Neubau und rund 1,9 Millionen Euro in Sanierungen. Für den Neubau...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
2

Sondersitzung in Traiskirchen
Millionenschub für die regionale Wirtschaft

TRAISKIRCHEN. "In Traiskirchen wird nicht gejammert, sondern wir machen“, so Traiskirchens Bürgermeister Andreas Babler. Er will im Juli einen Sondergemeinderat einberufen, der mindestens 1,5 Millionen Euro an Wirtschaftsimpulsen – vor allem für die regionale Wirtschaft – freigeben soll, so der Stadtchef. Als Vizepräsident des NÖ Gemeindevertreterverbands fordert Babler von der Regierung die 100%ige Abdeckung der Gemeindeentfälle. Alles andere führe zu einem Fiasko für die regionalen Wirtschaft...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.