Fahrerflucht
Puchberger sucht flüchtigen Unfalllenker

3Bilder

Karl Ohrs Wagen hatte erst 1.300 Kilometer am Tacho, als er von einem Lenker erfasst wurde. Fahrerflucht.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In einen Verkehrsunfall wurde Karl Ohr (84) am 25. Februar verwickelt.

Crash in Kreuzung

Gegen 19.15 Uhr passierte der Puchberger mit seinem nahezu neuwertigen Peugeot 208 die Kreuzung der Seebensteiner-Straße mit der Schießstättgasse. Im selben Moment passierte ein junger Autofahrer die Kreuzung – und die beiden Pkw stießen zusammen.

Fahrt fortgesetzt

Der Lenker hielt wenige Meter danach an. "Er stieg aus, fragte, ob ich verletzt bin und jammerte wegen seines Autos", erzählt Ohr. Um den Verkehr nicht zu behindern, fuhren der junge Autofahrer und Ohr ein Stück weiter. Der 84-Jährige: "Ich ging davon aus, dass wir uns weiter vorne, wo wir ungehindert stehenbleiben können, um Daten auszutauschen, treffen." Doch Fehlanzeige. Von dem Unfallbeteiligten war weit und breit nichts mehr zu sehen. Ein Fall von Fahrerflucht. Ohr: "Und das, wo mein Auto gerade einmal 1.300 Kilometer drauf hatte." Leider kann sich der Puchberger weder an den Fahrzeugtyp, noch an die Farbe des Pkw geschweige denn an das Kennzeichen erinnern. Ein Zeuge des Unfalls mit schütterem Haar könnte vielleicht zur Aufklärung beitragen. Kontakt: neunkirchen.red@bezirksblaetter.at – Betreff: Unfall/Flucht

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen