Semmering/Gloggnitz
Video zeigt Wasser-Einbruch beim Semmering-Bahntunnel

2Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Alliance for Nature" lässt ein Video sprechen. Die Gegner des Semmeringbasistunnels fordert abermals die Einstellung des Projekts.

Videoaufnahmen, die Christian Schuhböck von "Alliance for Nature" zugespielt wurden, zeigen wie Wassermassen in den Tunnelschacht schießen. "Schon im Vorjahr kam es durch den Bau des SBTn zu mehreren Wasser- und Erdmasseneinbrüchen, wobei sogar ein Krater an der Erdoberfläche im Gemeindegebiet von Aue entstand und mehrere Bäche (Göstritzbach, Auebach) sowie die Schwarza verunreinigt wurden", erinnert Schuhböck.
"Alliance For Nature" nimmt den aktuellen Wassereinbruch zum Anlass, um einmal mehr auf die Einstellung der Arbeiten zu pochen.

"Herausfordernder Abschnitt"

Seitens der ÖBB erklärte DI Christopher Seif: "Wie schon des Öfteren kommuniziert und erwartet, sind wir beim Bau des Semmering-Basistunnels im niederösterreichischen Abschnitt in einem besonders herausfordernden Gebirgsabschnitt unterwegs."

Video zeigt vorsichtige Probebohrung 

Das Video, das Alliance for Nature nun öffentlich macht, sei laut Seif auch nicht neu. "In einer der beiden Tunnelröhren in Gloggnitz findet der Tunnelbau mit besonderer Vorsicht statt. Vor jedem nächsten Schritt sind Bohrungen notwendig, um herauszufinden, wie das Gestein in den nächsten Metern beschaffen ist. Das angesprochene, vor vielen Wochen aufgenommene Video ist genau bei einer solchen Bohrung entstanden. Wie erwartet wurde in diesem Bereich – entlang der Grassberg-Nordrand-Störung, die zu den komplexesten geologisch-tektonischen Strukturen der Ostalpen zählt – ein wasserführendes Karbonatgestein angetroffen. Mit dieser Erkenntnis konnte man bereits den weiteren Vortrieb an die Situation anpassen. Es handelt sich um einen üblichen Arbeitsschritt in einem derart komplexen Gebirge", so Seif.

Bleiben Sie dran, wir tun es auch!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


4 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen