Semmeringbasistunnel

Beiträge zum Thema Semmeringbasistunnel

Mit ein Grund für die Verzögerung: Eine dieser Tunnelbohrmaschinen hat sich auf steirischer Seite steckengeblieben und musste mühsam ausgegraben werden.

Jetzt 2028: Fertigstellung Semmeringtunnel verzögert sich

Das "verflixte" Jahr 2019 hat den Zeitplan beim Bau des Semmeringbasistunnels weiter nach hinten verschoben. Die Baukosten steigen auf 3,5 Milliarden Euro. 2024, 2026, 2027, 2028. Das sind nicht die aktuellen Coronazahlen, sondern die bisher kommunizierten Fertigstellungstermine für den Semmeringtunnel. Unvorhersehbare Komplikationen beim Bau des 27 Kilometer langen Semmering-Basistunnel zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag haben den bisherigen Zeitplan über den Haufen geworfen. Nachdem man...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Markus Hackl
3

Semmering-Basistunnel wird teurer als gedacht
Kosten steigen um elf Prozent auf 3,5 Milliarden Euro

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die geologischen und geotechnischen Herausforderungen verschieben die Fertigstellung um ein Jahr nach hinten auf 2028. Und teurer wird die Röhre auch. "Der Semmering-Basistunnel bringt mehr Reisequalität für die Fahrgäste und erhöht die Leistungsfähigkeit des Schienengüterverkehrs deutlich. Aufgrund der geologischen und geotechnischen Herausforderungen im Berg, die uns auf eine harte Probe stellen, müssen wir die Inbetriebnahme des Tunnels leider um ein Jahr auf 2028...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Bürgermeister der Region entwickelten im Mürzzuschlager Wintersportmuseum Projekte für die Zukunft.
2

Zukunftsworkshop
Das Mürztal einen Schritt weitergedacht

Im REV-Zukunftsworkshop entwickelten die Mürztaler Bürgermeister vielversprechende Projekte. Auf Initiative des Regionalen Entwicklungsverbandes Mürzzuschlag versammelten sich Ende Oktober die Bürgermeister des ehemaligen Bezirks Mürzzuschlag – nur Friedrich Pichler aus Stanz war verhindert – im Wintersportmuseum, um über die Zukunft zu sprechen. Mit dem Ziel, die Region über Gemeinde- und Parteigrenzen hinweg aktiv weiterzuentwickeln, wurden dabei konkret zwei Themen in den Fokus genommen. Zum...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
4 1 2

Semmering/Gloggnitz
Video zeigt Wasser-Einbruch beim Semmering-Bahntunnel

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Alliance for Nature" lässt ein Video sprechen. Die Gegner des Semmeringbasistunnels fordert abermals die Einstellung des Projekts. Videoaufnahmen, die Christian Schuhböck von "Alliance for Nature" zugespielt wurden, zeigen wie Wassermassen in den Tunnelschacht schießen. "Schon im Vorjahr kam es durch den Bau des SBTn zu mehreren Wasser- und Erdmasseneinbrüchen, wobei sogar ein Krater an der Erdoberfläche im Gemeindegebiet von Aue entstand und mehrere Bäche (Göstritzbach,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Bahnsteigmodell am Bahnhof Mürzzuschlag: Ein Vorgeschmack auf die architektonische Gestaltung.
4

Umbau
Semmering-Basistunnel: Bahnhof Mürzzuschlag nimmt Form an

Wie der Bahnhofsbereich in Mürzzuschlag aussehen wird zeigt ein eigener Modellbahnsteig. Seit einem Jahr laufen beim Bahnhof Mürzzuschlag die Umbauarbeiten für den Semmering-Basistunnel – vor allem da, wo das steirische Portal des Tunnels entsteht, bleibt im Gleisbereich kein Stein auf dem anderen. Der Umbau läuft plangemäß und der Bahnhof nimmt Formen an. Eine Röhre des Tunnels vom Mürzzuschlager Portal ausgehend wird in "offener Bauweise" errichtet – der Tunnel wird im Unterschied zum...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl

Bezirk Neunkirchen
Da Pepi...

... iwa die Verzögerung beim Semmeringbasistunnel. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Da Bau da Semmeringröhre sui 2027 stott 2026 fertig werd'n. Wurscht. Bislaung hot da Tunnel jo gor net g'föht.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2 1

Gloggnitz
Semmeringtunnel wird erst 2027 eröffnet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. ÖBB-Chef Andreas Matthä hat es bereits Ende des Vorjahres vage angekündigt, nun ist es offiziell: Der Semmeringtunnel zwischen Niederösterreich und der Steiermark verzögert sich um rund ein Jahr und wird nun 2027 eröffnet. Ein Expertenteam wird am 10. Jänner die Hintergründe dafür erläutern. Unter anderem Univ.-Prof. Dr. Wulf Schubert soll die Komplexität des Projekts sowie die Gründe für die Bauzeitverlängerung erklären. "Dr. Schubert hat als Tunnelsachverständiger eine...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2 1

Kommentar
Berechtigte Sorgen werden schöngeredet

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit einigen Tagen ist das Projekt "Semmeringbasistunnel neu" wieder in den Schlagzeilen. Allerdings ist nicht der Baufortschritt beeindruckend, sondern die Nebengeräusche davon (mehr dazu in der aktuellen Print-Ausgabe). Die massive Trübung der Schwarza bereitet der Bevölkerung Kopfzerbrechen. Aus gutem Grund, denn die Beeinträchtigung von Wasser und Wasserhaushalt sind seit jeher ein heißes Thema, wenn es um den Bau der Monster-Röhre geht. Während die ÖBB beteuern, die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Da Pepi...
... iwa einträgliche Geschäfte

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vom Semmeringtunnel-Bau hob'n vü Leit wos. Eben erst is da illegale Vakauf va 300.000 Liter Sprit an Laundwirte aus da Gegend auf'gflog'n.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Freut sich über den verkehrstechnischen Quantensprung für die Steiermark: Landesrat Anton Lang

Verbesserte Verkehrstakte für den obersteirischen Raum
Zug um Zug besser getaktet durch die Obersteiermark

Noch am Ende des vergangenen Jahres haben Bund, Land und ÖBB die Weichen für eine Neuordnung des Schienenverkehrs in unserem Bundesland gestellt. So wurde im Dezember von Verkehrsminister Norbert Hofer, Verkehrslandesrat Anton Lang und ÖBB-Vorstandsvorsitzenden Andreas Matthä der neue Verkehrsdienste-Vertrag in Graz unterzeichnet. „Herzstück des auf 10 Jahre abgeschlossenen Vertrages ist die Neuordnung des Schienenfern- und Schienennahverkehrs in der gesamten Steiermark nach Start von...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Spatenstich für den Semmeringtunnel im April 2012. Stiller Protest links daneben.
1 5

Bahnschranken-Schließungen
Neunkirchen verhandelt mit den ÖBB

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit der Startschuss für den Bau des Semmeringbasistunnels am 25. April 2012 gefallen ist, ist auch klar, dass die kleinen Bahnübergänge entlang der Südbahnstrecke der flotten Zugfahrt zum Opfer fallen könnten. In der Bezirkshauptstadt sind zwei Bahnübergänge betroffen: der an der Flatzer-Straße und der in der Raglitzer-Straße. Neunkirchens ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer: "Es ist zu befürchten, dass die Bahnschranken hier zehn bis zwölf Stunden am Tag geschlossen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Freuen sich über die Infrastrurkturvorhaben in der Steiermark: Verkehrslandesrat Anton Lang, LH Hermann Schützenhöfer, Minister Norbert Hofer und ÖBB-Chef Andreas Matthä (v.l.) beim Pressegespräch.
1

Ausbau der steirischen Infrastruktur: Bahn- und Straßenverkehr auf Modernisierungskurs

Insgesamt 2,8 Milliarden Euro sieht der Bund in der laufenden Legislaturperiode für Verkehrsprojekte in der Steiermark vor. Die konkreten Pläne präsentierte Infrastrukturminister Norbert Hofer heute in Graz. "Jetzt ist der Süden dran", mit diesen Worten leitete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das Pressegespräch mit Infrastrukturminister Norbert Hofer, Verkehrslandesrat Anton Lang sowie ÖBB-Holding-Vorstandsvorsitzendem Andreas Matthä ein. Er nahm damit drauf Bezug, dass sowohl bei Bahn-...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Semmeringröhre von der NÖ-Seite aus gesehen.
2 3

Kampf gegen Monster-Röhre, Runde X: ÖBB bleiben gelassen

Alliance for Nature brachte Beschwerde gegen wasserrechtliche Bewilligung auf steirischer Seite ein. Der Einspruch gegen eine wasserrechtliche Bewilligung hat laut Alliance for Nature nun eine aufschiebende Wirkung. Laut ÖBB habe die Beschwerde keine Auswirkungen auf das Projekt. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für die steirischen Abschnitte des Projektes Semmeringbasistunnel neu mussten Anpassungen berücksichtigt werden. "Konkret geht es dabei um die behördliche Abnahme eines genehmigungsgemäß umgelegten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Eröffnung des Tübbingwerks von Swietelsky vom 22. November in Neunkirchen: Johann Keil (Geschäftsführer Swietelsky Tunnelbau), Baudirektor Ing. Franz Krenn, DI Georg Putz (Bauleitung Swietelsky Tunnelbau), Ing. Wolfgang Pacher (Projektleitung Swietelsky Tunnelbau), KommR DI Karl Weidlinger (Geschäftsführer Swietelsky BaugesmbH) und Bürgermeister Herbert Osterbauer (v.l.).

Swietelsky bringt Neunkirchen bis zu 90 Jobs

Das Riesen-Unternehmen eröffnete Zweigstelle für Semmeringtunnelbau. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Rund fünf Millionen Euro investierte das Unternehmen Swietelsky in das Tübbingwerk in Neunkirchen, gegenüber der Firma Alu Blecha. Hier werden wichtige Teile für die Tunnelwände des Semmeringbasistunnels gefertigt. Acht Tübbinge werden pro Tunnelwandsegment benötigt. "Rund 150.000 Kubikmeter Beton werden für diese Teile in den nächsten Jahren in Neunkirchen verarbeitet", weiß man im Rathaus Neunkirchen....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
3

Feuerwehr-Senioren mit "Tunnelblick"

Rund 140 Feuerwehr-Senioren des Bereichsfeuerwehrverbandes Mürzzuschlag folgten der Einladung zum diesjährigen Ausflug zu den Tunnelbaustellen Krautschenhof und Fröschnitz. Beim Infostand "Semmering-Basistunnel" konnten sich die Kameraden, die über Jahrzehnte im freiwilligen Dienst tätig waren, über die Fortschritte beim Tunnelbau informieren.

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl

532 Meter...

... lang war der Semmeringbasistunnel bei Gloggnitz im Mai. Die Länge war beim Infobaustellentag gleichzeitig die Gewinnfrage. Gleich drei errieten die Länge punktgenau. Für die Sieger – Familie Schremser aus Gloggnitz – geht es bei ener exklusiven Schachtbefahrung im Fröschnitzgraben 400 m in die Tiefe des Berges.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Derzeit ist hier Endstation.
1 26

Semmeringbasistunnel: Jetzt geht's täglich nur 1,3 Meter weiter

"Schlechtes" Gestein macht Sprengungen unmöglich. Beim Baustellentag am 21. Mai ging's in die Röhre. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bisher wurden 520 Meter des 7,3 Kilometer langen Tunnelabschnitts in Gloggnitz geschafft. Anfangs ging es flott voran. Da konnte auch gesprengt werden. "Aber jetzt schaffen wir 1,3 Meter pro Tag, weil wir wegen des Gesteins nur fräsen anstatt sprengen können", skizziert ein Mitarbeiter. Beim Besuchertag konnte die bisher bewältigte Tunnelstrecke begangen werden. Drinnen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Semmeringtunnel: Verwaltungsgerichtshof gibt Kritikern Recht

Bewilligung nach NÖ Naturschutzgesetz aufgehoben. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Triumph für "Alliance for Nature"-Generalsekretär Christian Schuhböck (Bild): Seinem Einwand hinsichtlich Naturschutzgesetz für die Röhre wurde stattgegeben. Nun ist das Bundesverwaltungsgericht am Zug. Ob die Politik Recht behält, wonach selbst ein erfolgreicher Einspruch das Projekt nicht verhindern könne, wird sich zeigen. Eben erst ging der Tunnel-Anschlag von statten (die BB berichteten). Lesen Sie auch...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1 29

Tunnelanschlag für den Semmeringbasistunnel

Feierliche Eröffnung der Tunnelbauarbeiten für die 3,3 Milliarden Euro-Röhre. Am Montag, den 23. November, kommen Verkehrsminister Alois Stöger, Verkehrslandesrat Karl Wilfing, Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und eine ÖBB-Delegation zum Festakt in Gloggnitz zusammen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Vorarbeiten für den Bau des Semmeringbasistunnels liefen in Göstritz und Gloggnitz bereits seit langem. Einer, der nahezu jede Bewegung auf der Baustelle beobachtet, ist der Eisenbahn-Fan...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
5

Erkundung des Semmeringtunnels bei Rundwanderung

ÖBB lud zum Spaziergang in den Longsgraben/Spital. Auf rund 4 km Rundwanderweg bot die Deponie Longsgraben ein sportliches Infoerlebnis für einen Tag.   BEZIRK NEUNKIRCHEN/SPITAL (öbb). Zum etwas anderen Wandererlebnis lud die ÖBB-Infrastruktur am 17. Oktober in den Longsgraben: Die Deponie des Semmering-Basistunnels wurde für einen Tag für alle Sportlichen und Interessierten geöffnet. Neben Hüttensnacks, Maroni und Tee gab es für die Wanderer attraktive Sport- und Ausflugspreise zu gewinnen.  ...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
'Wendy Night' beim POsieren am Semmering
4 1 3

Welterbe Semmering – POsieren aus PrOtest

Wendy Night hinterfragt Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts: „Warum soll das Welterbe Semmeringbahn plötzlich nur noch 2% seiner ursprünglichen Größe haben?“ 1995 hat die Republik Österreich die „Semmeringbahn – Kulturlandschaft“ als potentielle Welterbe­stätte im Ausmaß von 8861 Hektar nominiert, hiefür eine umfangreiche Dokumentation erstellt und bei der UNESCO für die Aufnahme ins Welterbe eingereicht – unterzeichnet von der damaligen Kultur­ministerin Elisabeth Gehrer....

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Peter F. Hickersberger
1

Ein grünes Thema in aller Munde

Mit Freude nehmen wir wahr, dass die Verantwortlichen in der Politik Initiativen setzen und der öffentlichen Mobilität wieder auf die Beine zu helfen. Einen großen Dank dafür! Es wird ein Thema angesprochen, welches auch uns sehr am Herzen liegt. Und das nicht erst seit Gestern. Eine ½ Stunde mehr Zeit in den Morgenstunden ist für unsere PendlerInnen Richtung Wien eine äußerst wichtige und wertvolle Zeit! Im Allgemeinen werden die Verbindungen für den Standort Gloggnitz in den Süden seit Jahren...

  • Neunkirchen
  • Martin Novotny
2

Grüne Delegation bei den Bezirksblättern

Ein Schwätzchen über Steinböcke, Semmeringtunnel und Polizistenmangel. Am 9. Juli bereiste Grüne-Klubobfrau Helga Krismer den Bezirk Neunkirchen. Endstation: das Grüne-Bezirkstreffen in Warth. Wie stehen Sie zum Abschuss der Steinböcke auf der Hohen Wand? HELGA KRISMER: Muss man entscheiden zwischen lassen und abschießen? Es gibt auch andere Varianten, wenn ein Projekt nur mehr von Jägern begrüßt wird. Man könnte die Steinböcke zum Beispiel nach Salzburg absiedeln. Ihre Gloggnitzer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Ortschefin Brigitte Lasinger: "Die Gemeinde wird finanziell profitieren."
2 2

Bahnhof Schönau hat grünes Licht

Ortschefin Brigitte Lasinger: "Die Gemeinde wird finanziell profitieren."Gemeinderat beschloss mit knapper Mehrheit die Freigabe für umstrittenes Projekt. SCHÖNAU (les). Das Thema beschäftigt die Schönauer seit vielen Monaten. Die Firma "Wopfinger Transportbeton Ges.m.b.H." plant auf Gemeindegebiet einen Umladebahnhof für Bauschutt des Semmeringbasistunnels. Chance nicht genutzt Da aus mehreren Richtungen Unmut laut wurde, ließ Bürgermeisterin Brigitte Lasinger (SPÖ) eine Volksbefragung...

  • Baden
  • Markus Leshem
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.