Milliarden

Beiträge zum Thema Milliarden

Hallstatt hat bereits die maximale Fördersumme von rund 79.000 Euro erhalten.
1 1

Gemeindemilliarde
Bis zu 162 Millionen Euro für oö. Gemeinden

Insgesamt eine Milliarde Euro an zusätzlichen Bundesgeldern soll aufgrund der Corona-Krise an Projekte in Gemeinden in ganz Österreich gehen. Erst 45 Millionen sind bisher vergeben worden. OÖ/Ö. Eine Förderung aus diesem eine Milliarde Euro starken Gemeindepaket ist an gewisse Vorgaben gebunden: So übernimmt der Bund die Hälfte der Kosten von Bau-, Sanierungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen, die zwischen 1. Juni 2020 und 31. Dezember 2021 beantragt bzw. durchgezogen werden. In Ausnahmefällen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Möchte "Gemeinden als größte öffentliche Investoren des Landes" stärken: LH Hermann Schützenhöfer
2

Mega-Konjunkturpaket:
Eine Milliarde Euro für steirische Gemeinden

Als Treibstoff für weitere Investitionen und zur Ankurbelung der Wirtschaft hat die Landesspitze heute ein umfangreiches Konjunkturpaket für die steirischen Gemeinden vorgestellt.  Damit sollen die Liquidität der Kommunen sowie Arbeitsplätze gesichert werden. Insgesamt fließt mehr als eine Milliarde Euro in die Gemeindekassen.  Anreize für Investitionen„Die Gemeinden sind nicht nur das Rückgrat unseres Landes, sondern auch die wichtigsten öffentlichen Investoren. Mit dem heute präsentierten...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger

Bezirk Neunkirchen
5.451 Arbeitnehmer im Bezirk sind in Kurzarbeit

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bis zu 1,7 Milliarden Euro sind für Niederösterreichs Kurzarbeit budgetiert. Ein Teil davon, nämlich 38,415.818 Euro fließen in den Bezirk Neunkirchen. Die Bundesregierung hat für die Zeit der Corona-Pandemie ein Kurzarbeitsmodell erarbeitet, um die massivsten Auswirkungen für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft abzufedern. Dieses Modell wird im ganzen Land stark genutzt. In Niederösterreich ist jeder dritte Arbeitnehmer in Kurzarbeit. 18.000 Anträge wurden vom AMS...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Weiterer Meilenstein: Der Rohbau der Chipfabrik am Infineon-Standort ist fertiggestellt
Video 2

Mit Zeitraffer-Video
Der Rohbau für die neue Infineon-Chipfabrik steht

Infineon Ausbau in Villach: Nun wurde der Rohbau für die neue Chipfabrik fertiggestellt.  VILLACH. Rund 1,6 Milliarden Euro investiert Infineon Austria in den Ausbau am Standort in Villach. Nun wurde der Rohbau der vollautomatisierten Chipfabrik fertiggestellt, mit einem Jahr nach Baustart liegt man damit trotz Corona-Pandemie im Zeitplan. Größte private Investition Österreichs Mit der Investition setzt Infineon die größte private Investition in Österreich um.Thomas Reisinger,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
1 2

Hilfspaket
Wichtige und notwendige Maßnahme

NIEDERÖSTERREICH. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Jochen Danninger zum 38-Milliarden-Euro-Hilfspaket der Bundesregierung. Sowohl die Landeshauptfrau als auch der Wirtschaftslandesrat begrüßen die Ankündigung der Bundesregierung, ein 38 Milliarden Euro schweres Hilfspaket für die heimische Wirtschaft im Zeichen der Corona-Krise, vorzulegen. „Diese Maßnahmen braucht der Wirtschaftsstandort wie einen Bissen Brot. Die Gesundheit der Menschen, Unternehmen und Arbeitsplätze...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Aouda Raumanzug Simulatoren bei ÖWF-Mars Simulation im Oman, Februar 2018
3

ÖWF und Infineon arbeiten an Raumanzug Prototyp

Infineon schreibt Masterarbeit für die Entwicklung von Sensoriklösungen unter Weltraumbedingungen aus. VILLACH. Die vierwöchige Mars Analog Mission des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF) im Oman wurde Ende Februar 2018 erfolgreich abgeschlossen. Derzeit werden von den international beteiligten Forschungsteams die Daten ausgewertet. Diese dienen unter anderem der Weiterentwicklung des vom ÖWF entwickelten Raumanzug Prototypen Aouda. Hierfür ist das ÖWF nun eine Kooperation mit der Infineon...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
So wird der Infineon-Standort nach der Erweiterung aussehen.
1

Infineon investiert 1,6 Milliarden Euro am Standort Villach

Milliarden-Investment in neue 300 Millimeter-Chipfabrik. 400 Arbeitsplätze werden geschaffen. Baubeginn ist 2019 geplant. LH Kaiser spricht von einem „Turbo-Boost” für Kärnten. VILLACH. Die Infineon Technologies AG wird eine neue Fabrik für Leistungshalbleiter errichten. Am Standort Villach in Österreich wird neben der bestehenden Fertigung eine vollautomatisierte Chipfabrik für die Fertigung auf 300 Millimeter-Dünnwafern gebaut. Bundeskanzler Sebastian Kurz, Reinhard Ploss,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
1 29

Tunnelanschlag für den Semmeringbasistunnel

Feierliche Eröffnung der Tunnelbauarbeiten für die 3,3 Milliarden Euro-Röhre. Am Montag, den 23. November, kommen Verkehrsminister Alois Stöger, Verkehrslandesrat Karl Wilfing, Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und eine ÖBB-Delegation zum Festakt in Gloggnitz zusammen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Vorarbeiten für den Bau des Semmeringbasistunnels liefen in Göstritz und Gloggnitz bereits seit langem. Einer, der nahezu jede Bewegung auf der Baustelle beobachtet, ist der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Gen-Technik zahlt sich aus: Starkes Wachstum bei Biotechnologie und pharmazeutischer Industrie

Im Vorjahr erwirtschafteten die Unternehmen, die mit Biowissenschaften zu tun haben, allein in Wien Umsätze von knapp 10 Milliarden Euro. Konkret geht es hier um Unternehmen in der Biotechnologie (also auch Gen-Forschung), der pharmazeutischen Industrie und um Medizinprodukte. Die zehn Milliarden Euro entsprechen einem Plus von neun Prozent in den vergangenen zwei Jahren. Das alles geht aus dem sogenannten „Life Science Report“ hervor. Die Zahl der Beschäftigten in dieser Branche ist von 2012...

  • Wolfgang Unterhuber
1

Da Pepi

Iwa die Errungenschoft Semmeringröhre. Da Semmeringtunnel sui a Wien-Graz-Zugfohrt in 2 Stund'n pack'n. Um 3 Milliarden Euro suit ma eigentlich gebeamt werden könnan.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wenn Steuergelder - so wie hier im Krebstherapiezentrum MedAustron in Wiener Neustadt - sinnvoll investiert werden, fließt auch wieder sehr viel Geld zurück. Foto: MedAustron

Unser Gesundheitssystem kostet uns nicht nur Milliarden sondern bringt uns auch Milliarden

Wenn es um unser Gesundheitssystem geht, dann ist meistens nur von den Kosten die Rede. Wir sind daher einer anderen Frage nachgegangen. Welchen Nutzen hat unser Gesundheitssystem für die Volkswirtschaft? „Durch das Bedürfnis nach Gesundheit werden insgesamt 16,22 Prozent der österreichischen Wertschöpfung ausgelöst. Fast jeder fünfte Beschäftigte erhält dadurch Arbeit“, sagt Thomas Czypionka. Er ist Gesundheitsexperte beim Institut für höhere Studien IHS. Czypionka hat aber auch noch eine...

  • Wolfgang Unterhuber
Egal, ob man eine Bank rettet oder nicht: es kommt uns allen teuer zu stehen. Fotocredit: Ilustration:kg

Als Österreichs größte Bank zusammenkrachte, löste das eine europaweite Finanzkrise aus

Österreich hat bei Bank-Skandalen eine lange Tradition. Und einmal lösten wir sogar eine große Finanzkrise aus. Die vom Börsenkrach im Oktober 1929 an der New Yorker Börse ausgelöste Weltwirtschaftskrise versetzte der Bankenbranche einen schweren Schlag. Am 11. Mai 1931 hatte die damals größte österreichische Bank, die Creditanstalt (die Jahrzehnte später von der Bank Austria geschluckt wurde), kein Geld mehr und musste Insolvenz beantragen. Daraufhin breitete sich eine Bankenkrise quer...

  • Wolfgang Unterhuber
Schüler Martin Unger, Bürgermeisterin Michaela Walla, LA Hermann Hauer, BR Martin Preineder, LK-Direktor Dipl.-Ing. Franz Raab, Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger und Schulsprechererin Elisa Kager (v.l.).

Junge Bauerngeneration ist gefragt

WARTH (jürgen mück). An der LFS Warth wurden die Schüler der 2. und 3. Jahrgänge über die Details des neuen europäischen Programms „Ländliche Entwicklung“ für den Zeitraum von 2014 bis 2020 von ausgewiesenen Agrar-Experten ausführlich informiert. "Wir brauchen eine junge Bauerngeneration" Bundesrat Martin Preineder bestärkte die Jugendlichen auf eine fundierte Ausbildung zu setzen: „Damit die EU weiterhin der größte Agrarexporteur der Welt bleibt, brauchen wir eine junge Bauerngeneration...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
2

Für 5,9 Mrd. Euro kaufte Österreich 2013 übers Internet ein...

Seit 2006 Umsätze Online-Umsätze vervierfacht... ...von jährlich 1,5 auf 5,9 Mrd. gestiegen Es wird immer beliebter- das Einkaufen übers Internet! 2013 haben Herr und Frau Österreicher um 5,9 Mrd. Euro im Internet eingekauft. Davon sind aber nur knapp die Hälfte bei den heimischen Unternehmen angekommen, was 4,5 Prozent des gesamten Einzelhandelsvolumens in Österreich entspricht, laut einer Studie der KMU Forschung Austria. Zeitgleich ist der Brutto-Jahresumsatz im heimischen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Günther Svetits

Apple kauft um 2,2 Milliarden Euro "Beats Electronics" von Dr. Dre

Apple übernimmt Beats Electronics. Die beiden Beats-Gründer Jimmy Iovine und Dr. Dre arbeiten ab sofort für Apple. Die Übernahme von Beats Electronics ist die mit Abstand größte, die Apple je getätigt hat. „Musik ist ein sehr wichtiger Teil in unseren Leben und hält auch einen besonderen Platz in den Herzen bei Apple. Deshalb investieren wir weiter in Musik und bringen zwei außergewöhnliche Teams zusammen, um auch in Zukunft die innovativsten Musik-Produkte und -Dienste auf den Markt zu...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Günther Svetits
Die 42 Bases ("Archen des 21. Jahrhunderts") sollen auffallen und rund 600 Menschen Platz bieten
6

42 "Archen" gegen Arbeitslosigkeit

Gnesauer Idee gegen Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen soll bald ganz Europa erobern. GNESAU. Manche große Idee wurde in kleinen Orten geboren. Eine Idee, die da anknüpfen könnte, ist jene des Gnesauers Manfred Maierbrugger. "Jugendarbeitslosigkeit ist in ganz Europa ein großes Problem. Deshalb haben wir uns ein Projekt ausgedacht, das sich genau diesem Problem stellt", so Maierbrugger. 42 Standorte Unter dem Namen "European Young Workers Progress Base" will die Organisation "GAFÉIAS"...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Alexander Wabnig

Gefrässiger Klingelbeutel. Dürfen's ein paar Milliarden sein?

Wie der Staat die Kirche finanziert Es sind mehr als nur ein paar Zehn-Euro-Scheine, die der Staat und seine Bürger pro Jahr an die Kirche überweisen - vermutlich mehrere Milliarden. Wie viel genau, das weiß freilich niemand. Wie viel die katholische Kirche in Österreich pro Jahr vom Staat kassiert und welches Vermögen sie besitzt, wissen die Kirchenvertreter oft selbst nicht. (Auszug aus einem Standard-Artikel) Link zum gesamten Standard-Artikel Link zum Kommentar

  • Wien
  • Meidling
  • Christine Nagy
Der stellvertretende US-Wirtschaftsdelegierte Klaus Hofstadler mit WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, dem US-Wirtschaftsdelegierten Christian Kesberg, WKOÖ-Direktor Christian Hofer und Hermann Pühringer, Leiter der WKOÖ-Abteilung Wirtschaftspolitik und Außenhandel.
1 31

Unser Mann in Washington

Der Oberndorfer Klaus Hofstadler ist stellvertretender Wirtschaftsdelegierter in der US-Hauptstadt. WASHINGTON, OBERNDORF BEI SCHWANENSTADT. Schlechte Gesundheitsversorgung und die Angst vor Krankheiten in Indien, das Beben in Japan samt Atomkatastrophe in Fukushima. Die beiden ersten Stationen von Klaus Hofstadler aus Oberndorf bei Schwanenstadt als stellvertretender Delegierter des Außenwirtschaftscenters der Wirtschaftskammer hatten es in sich. Das erzählte der 35-Jährige der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Thomas Winkler, Mag.
Vorsicht Baustelle! Katschberg-Tunnel wird nach Ostern freigegeben

Koralmtunnel wird erst Ende 2020 fertig

Das Milliardenprojekt Koralmbahn wird vermutlich erst Ende 2020 und nicht wie ursprünglich 2018 oder gar 2016 geplant fertig. Im November wird der größte Teil des Koralmtunnels ausgeschrieben. 65 Kilometer bereits in Bau Seit 2001 wird am Bau der Koralmbahn gearbeitet. Laut ÖBB wurde von den gesamt geplanten 5,1 Milliarden Euro Baukosten bereits eine Milliarde investiert. Rund 2,3 Milliarden Euro des Geldes fließen in den Koralmtunnel. 65 Kilometer der 130 Kilometer langen Strecke sind in...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.