10.10.2017, 00:00 Uhr

Die Freiwilligen dahinter

Mission Zivilschutz: Johann Mayerhofer und Neunkirchens Gemeinderätin Christa Wallner. (Foto: NÖZSV)

Zivilschutz: ein paar wissen Bescheid.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 7. Oktober wurden nicht nur österreichweit die Sirenen getestet, sondern auch die Bevölkerung über das richtige Verhalten im Katastrophenfall informiert. Extreme Wettersituationen oder großflächige Stromausfälle (Blackouts) können die Bevölkerung in eine Notsituation bringen. "Dank der vielen freiwilligen Zivilschutzbeauftragten in den Gemeinden, wurde die Bevölkerung über Vorsorge- und Selbstschutzmaßnahmen fast flächendeckend informiert", so der Präsident des NÖZSV LAbg. Bgm. Christoph Kainz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.