Alles zum Thema Zivilschutz

Beiträge zum Thema Zivilschutz

Lokales
Der Altheimer Zivilschutzbeauftragte Hermann Gschaider überbrachte den Kids Safety-Memos.

Richtiges Alltagsverhalten
Safety-Memos für Schulanfänger

ALTHEIM. Hermann Gschaider, der Altheimer Zivilschutzbeauftragte, besuchte kürzlich die Schulanfänger und Vorschulkinder in der Volksschule Altheim. Dabei überbrachte er ihnen sogenannte "Safety-Memos". Mit Hilfe dieser sollen die Kids richtiges Alltagsverhalten lernen. Vor dem Spiel sei es wichtig, dass ein Erwachsener mit den Kids die diversen Gefahrensituationen bespricht und die Kartenpaare durchgeht.

  • 15.02.19
Leute
8 Bilder

Zivilschutz Tagung Region Industrieviertel

Zivilschutzbeauftragte der Gemeinden des Bezirkes Neunkirchen tagten im neuen Feuerwehrhaus der Stadt Neunkirchen. Bürgermeister KR Herbert Osterbauer begrüßte die Mitarbeiter, der FF Kommandant Mario Lukas führte durch das neue FF Haus und die Bezirksleitzentrale der Feuerwehr !

  • 14.02.19
  •  1
Leute
7 Bilder

Kindergartenkinder Kirchdorf machen sich sichtbar
Zivilschutz-Aktion für Kindergärten

Zivilschutz-Aktion für Kindergärten: Kleine Weste – großer Schutz Warnwesten für Kindergartengruppen. OÖ. Besonders für noch nicht selbständige Kinder ist es in der dunklen Jahreszeit wichtig, rechtzeitig von motorisierten Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Da sie jedoch oft zu dunkel gekleidet sind, werden sie als Fußgänger bei schlechter Sicht oder bei Dunkelheit erst sehr spät wahrgenommen. „Sicherheit geht vor! Deswegen freut es mich besonders, dass der OÖ Zivilschutz für...

  • 12.02.19
Lokales
Bezirksleiterin Sabine Dorner mit den Stellvertretern Josef Gruber und Reinhold Hiemetsberger.
2 Bilder

NÖZSV: Sabinde Dorner ist erste Bezirksleiterin

BEZIRK AMSTETTEN. Erstmals übernimmt in Niederösterreich eine Frau die Funktion des Bezirksleiters beim NÖ Zivilschutzverband (NÖZSV). Die neue Bezirksleiterin Sabine Dorner, Bürgermeisterin von Winklarn, arbeitet bereits seit mehreren Jahren in der Bezirksleitung Amstetten mit. Ihr zur Seite stehen die Bezirksleiter-Stellvertreter Reinhold Hiemetsberger (St. Georgen/Ybbsfelde) und Josef Gruber (Oed-Öhling). Gemeinsam wollen sie den von Vorgänger Gernot Lechner gelegten Grundstein im Bezirk für...

  • 04.02.19
Lokales
Der Präsident des Zivilschutzverbandes, LHStv Josef Geisler (li.), und Vizepräsident Anton Steixner (re.) verliehen LAD-Stv Dietmar Schennach das Goldene Ehrenzeichen des Zivilschutzverbandes.

Goldenes Ehrenzeichen
Dietmar Schennach für Verdienste um den Zivilschutz geehrt

TIROL. Tirol ist in Sachen Zivil- und Katastrophenschutz sehr gut aufgestellt, dies ist unter anderem Dietmar Schennach zu verdanken, wie es LHStv Josef Geisler erläutert. So wurde Schennach nun mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um den Zivilschutz ausgezeichnet.  Krisen- und KatastrophenmanagerBei der Ehrung des Landesamtsdirektor-Stellvertreters betonte der Präsident des Zivilschutzverbandes, LHStv Josef Geisler, wie sehr man die Leistungen Schennachs würdigt.  Er habe sich auch...

  • 21.01.19
Lokales
Geschäftsführer Josef Lindner und  Präsident Michael Hammer vom OÖ Zivilschutz sowie Landesrat Elmar Podgorschek präsentieren die Zivilschutz-Notfallbox

Zivilschutz
Bei Schneechaos rechtzeitig vorsorgen

OÖ. "Die erste Welle liegt hinter uns, doch die nächste ist bereits im Anmarsch", warnt Michael Hammer, Präsident des Oberösterreichischen Zivilschutzes. Gemeint ist damit der nächste Schwung Schnee, der Oberösterreich  laut Prognosen ab morgen wieder erwarten wird. "Die Vernetzung und Zusammenarbeit der Einsatzkräfte von Feuerwehr bis Bundesheer ist vorbildlich", sagt Landesrat Elmar Podgorschek. "Die Bevölkerung sollte diese allerdings nicht als selbstverständlich ansehen, sondern wieder mehr...

  • 11.01.19
Lokales
Kleine Westen, große Wirkung. Die Kirchberger Kinder sind nun gut sichtbar.

Zivilschutz stattete Kindergarten mit Warnwesten aus

KIRCHBERG. Besonders für Kinder ist es in der dunklen Jahreszeit wichtig, rechtzeitig von motorisierten Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Deshalb stattete der Zivilschutz die Kirchberger Kindergartenkinder mit Warnwesten aus.  „Sicherheit geht vor! Deswegen freut es mich besonders, dass der oberösterreichische Zivilschutz für Kindergartengruppen Warnwesten im Rahmen einer oberösterreichweiten Förderaktion anbietet“, erklärt Zivilschutz-Bezirksleiter Valentin Pühringer, der in der...

  • 19.12.18
Leute
Bürgermeister Christian Dörfel, Bürgermeister Gerhard Obernberger und Bezirkshauptmann Dieter Goppold (v.li.).

Zivilschutz
Kleine Weste – großer Schutz

BEZIRK (sta).  Besonders für noch nicht selbständige Kinder ist es in der dunklen Jahreszeit wichtig, rechtzeitig von motorisierten Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Da sie jedoch oft zu dunkel gekleidet sind, werden sie als Fußgänger bei schlechter Sicht oder bei Dunkelheit erst sehr spät wahrgenommen. „Sicherheit geht vor! Deswegen freut es mich besonders, dass der OÖ Zivilschutz für Kindergartengruppen Warnwesten im Rahmen einer oberösterreichweiten Förderaktion anbietet“, erklärt...

  • 14.12.18
Politik
Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl meint, man bereite sich in den Gemeinden auf mögliche Katastrophen vor, aber Panik ist unangebracht.
3 Bilder

Gemeindebundpräsident Alfred Riedl
"Gemeinden bereiten sich aktiv auf mögliche Katastrophen vor"

Der Klimawandel wird immer spürbarer. Unlängst hat daher der Zivilschutzverband die Bevölkerung aufgerufen, sich rechtzeitig auf mögliche Naturkatastrophen und ihre Folgen vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund spielen unsere Gemeindeverwaltungen eine zentrale Rolle. Wir haben dazu Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl befragt. Durch die vielen Naturkatastrophen wird der Zivilschutz immer mehr ein Thema. Was heißt das für Österreichs Gemeinden? ALFRED RIEDL: Die österreichischen Gemeinden...

  • 26.11.18
  •  3
Lokales
Eine optimale Haushaltsbevorratung sichert die Nahrungs- und Energieversorgung einer Person für 14 Tage. Zu Vorrat gehören Getränke und haltbare Lebensmittel ebenso wie eine gut ausgestattete Hausapotheke. Vorkehrungen sollten auch für einen Stromausfall getroffen werden.

Zivilschutz-Tipps
Stromausfall - für den Ernstfall vorbereitet sein

TIROL. In Tirol sind länger andauernde Stromausfälle eher selten. aber dennoch kann es - wie Ende Oktober in Osttirol - zu diesen kommen. In so einem Fall empfiehlt es sich, darauf vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund weist Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler auf grundlegende Zivilschutztipps hin. Richtige Vorräte für den ErnstfallBei der richtigen Menge und Art an Vorräten kann die Versorgung einer Person bis zu 14 Tage erfolgen. Zu den Vorräten zählen haltbare Lebensmittel und eine...

  • 15.11.18
  •  1
Lokales
ÖRK: Resilienz - ein Thema für jeden persönlich - aber auch für die Einsatzorganisationen
2 Bilder

Rotes Kreuz Klosterneuburg
Resilienz - sind wir Vorbereitet für die Krise?

Die chaotische Phase einer Krise möglichst schnell überwinden, persönlich wieder aufzustehen oder als Organisation die Tätigkeitsbereich möglich schnell wieder voll zur Verfügung zu stellen … Dies war ein Thema beim Roten Kreuz Klosterneuburg. Resilienz – die persönliche Vorbereitung, aber auch die Vorsorge des Roten Kreuzes Klosterneuburg, der Stadtgemeinde und der Feuerwehr wurden kritisch hinterfragt. Als Gäste und Referenten konnten Bernhard Buric vom Zivilschutzverband Niederösterreich,...

  • 31.10.18
Lokales
8 Bilder

Katastrophen- und Zivilschutzübung 2018

LAAKIRCHEN. In einer beeindruckenden Leistungsschau präsentierten am Samstag, dem 20. Oktober 2018 die Laakirchner Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei Laakirchen sowie der OÖ Zivilschutzverband ihr Können und ihre professionelle Zusammenarbeit im Ernstfall. Ca. 95 Einsatzkräfte zeigten vor dem Rathaus den zahlreichen Zusehern Maßnahmen zum Hochwasserschutz, Brandsimulationen (zB. Fettbrand, Spraydosen, usw.) sowie einen Gebäudebrand mit Personenbergung. Die Katastrophen- und...

  • 30.10.18
Lokales

Zivilschutz lud Mitarbeiter zur Tagung

ZWETTL. Die letzte Mitarbeitertagung des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes für den Bezirk Zwettl fand in der Lagerhaustaverne Zwettl statt. Bezirksleiter Alfons Payr konnte Landesgeschäftsführer-Stellvertreter Dietmar Wurzer und den Regionsleiter Raimund Hager begrüßen. Die Bezirkshauptmannschaft Zwettl wurde durch Bernhard Unterweger vertereten. Von der Gemeinde Zwettl konnte Stadtrat Franz Groschan (SPÖ) begrüßt werden. Inhaltlich wurde ein Rückblick sowie eine Vorschau auf 2019...

  • 24.10.18
Lokales
Bezirkshauptmann Dieter Goppold (li.) mit Gerald Schmidlehner vom Kino Kirchdorf.

Zivilschutz
Blackout – Ein Stromausfall der alles verändert

KIRCHDORF (sta). Der OÖ Zivilschutz lässt es in Oberösterreichs Kinos finster werden. Stellen Sie sich vor, der Strom fällt aus. Auf einmal geht nichts mehr. Licht, Heizung, Kuhlschrank, Radio, Handy, Internet, Wasserversorgung: alles tot. Nicht nur für ein paar Minuten, sondern für mehrere Tage. Nicht nur in einem Stadtteil oder einer Region in Österreich, sondern europaweit. Bei einem solchen Katastrophenszenario spricht man von einem Blackout. Der OÖ Zivilschutz möchte das Bewusstsein für...

  • 19.10.18
Lokales
Spektakulär war eine Schauübung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person".
72 Bilder

Erster Zivilschutztag in Günseck

GÜNSECK (ps). „Wir wollen nicht Panik verbreiten, nur aufrütteln und zum Nachdenken anregen“, so Bgm. Christian Pinzker, ein umsichtiger Gemeindechef und Vorreiter im Bereich Zivilschutz. Vor wenigen Monaten begrüßte er Fach-Experten zum Startworkshop „Blackout“ im Gemeindezentrum Günseck. Am letzten Samstag veranstaltete die Gemeinde Unterkohlstätten gemeinsam mit der Feuerwehr Günseck den ersten Zivilschutztag im Vereinslokal in Günseck. Ein informatives Programm mit diversen Vorträgen zu...

  • 07.10.18
Lokales
Sirenen funktionierten im Land Tirol

Zivilschutz-Probealarm
100 Prozent aller Tiroler Sirenen funktionierten

TIROL/BEZIRK. Am Samstag heulten zwischen 12 und 12.45 Uhr österreichweit die Sirenen des Zivilschutzes zum Probealarm. In Tirol funktionierten von den 963 Sirenen alle einwandfrei und hätten im Ernstfall vor herannahenden oder unmittelbar bevorstehenden Gefahren warnen können. Im Zuge des Probealarms werden nicht nur die technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems überprüft. Er dient auch, um der Bevölkerung die Bedeutung der unterschiedlichen Signale sowie die...

  • 06.10.18
Lokales
Am 6. Oktober findet zwichen 12 und 12.45 Uhr der  Zivilschutz-Probealarm
2 Bilder

Zivilschutz
Der jährliche Zivilschutz-Probealarm findet am 6. Oktober statt

Einmal im Jahr findet zwischen 12 und 12.45 Uhr der Zivilschutz-Probealarm statt. Heuer ist es am Samstag, den 6. Oktober, soweit. KÄRNTEN. Der jährliche Zivilschutz-Probealarm wird in Zusammenarbeit mit der Bundeswarnzentrale des Bundesministeriums für Inneres sowie den Ämtern der Landesregierungen durchgeführt. Das Ziel ist es, die Reichweite und Funktion der Sirenen zu testen sowie die Bevölkerung mit dem Ton vertraut zu machen. SirenenprobeDer Probealarm beginnt um 12 Uhr mit der...

  • 04.10.18
Lokales
Symbolfoto

Sirenentest
Zivilschutz-Probealarm am Samstag

OÖ. Am Samstag, dem 06. Oktober 2018, wird ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. In den Medien wird während der...

  • 03.10.18
Lokales
Lebensmittel, die sich gut zur Bevorratung eignen, wurden auf einer einzigen Kochstelle zu einem Menü verarbeitet.
2 Bilder

Essen, auch wenn der Strom ausfällt
Güssinger Schule beschäftigt sich mit Lebensmittel-Bevorratung

Wie ernähren wir uns, wenn eine Naturkatastrophe ausbricht? Welche Lebensmittel haben wir vorrätig? Wie bereiten wir sie zu, wenn der Strom ausfällt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich nicht nur der Burgenländische Zivilschutzverband (BZSV), sondern auch die Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe ("École") in Güssing. Dort kochten die Schülerinnen zu Informationszwecken ein Menü aus wenigen Lebensmitteln, die sich aber besonders zur Haushaltsbevorratung eignen. "Der...

  • 01.10.18
Lokales
Die Bedeutung der Zivilschutz-Alarm-Signale

Zivilschutz-Probealarm am 6. Oktober
Zivilschutz APP des Landes bietet Tipps und Checklisten für die eigene Sicherheit

TIROL (red). Am Samstag, dem 6. Oktober, findet zwischen 12 und 12.45 Uhr der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt. Probeweise ertönen die vier Signale „Sirenenprobe“, „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“. Dabei wird die Funktionsfähigkeit von 963 Sirenen in Tirol und 8.200 Sirenen in ganz Österreich überprüft. Parallel zum Probealarm führt die TIWAG den jährlichen Flutwellen-Probealarm durch. „Wenn die Sirene ertönt, ist es gut zu wissen, was sie bedeutet. Beim Probelarm testen...

  • 28.09.18
Lokales

Zivilschutz-Probealarm

Am Samstag, 6. Oktober 2018, zwischen 12:00 und 12:45 Uhr ertönen die Sierenen in ganz Österreich. Das flächendeckende Warn- und Alarmsystem mit mehr als 8.000 Sirenen kann die Bevölkerung im Katastrophenfall alarmieren. Um die Bürger mit den Signalen vertraut zu machen und zeitgleich die Funktion und Reichweite der Sirenen zu testen, wird einmal jährlich ein österreichweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Weitere Infos im Internet auf zivilschutz-ooe.at. Die Sirenensignale für den...

  • 28.09.18
Lokales
Zivilschutz-Probealarm 2018: Am Samstag, 6. Oktober heulen in ganz Österreich zu Mittag wieder die Sirenen.

Zivilschutz-Probealarm
Große Sirenenprobe am 6. Oktober in ganz Österreich

HARTBERG-FÜRSTENFELD/STEIERMARK. Am Samstag, 6. Oktober in der Zeit zwischen 12 und 12.45 Uhr findet der jährliche Zivilschutz-Probealarm statt. Insgesamt wird in der Steiermark die Funktionsfähigkeit über tausend Sirenen überprüft. Während des Probealarms werden diese in vier Signalen, nämlich „Sirenenprobe“, „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“, ertönen. Mit dem Probealarm werden einerseits die Sirenen überprüft, andererseits soll auch der Bevölkerung die Bedeutung der Signale und die...

  • 27.09.18