03.05.2018, 00:00 Uhr

SPÖ erinnert ÖVP an den Sparwillen

Kommentar zum Thema horrende Kosten für die Neunkirchner "Bücherbox".

Die schwarz-grüne Führung der Stadtgemeinde Neunkirchen bekräftigt ihren Sparwillen. Dieser manifestiert sich in der Budgetkonsolidierung mit Hilfe einer Beraterfirma (die Bezirksblätter berichteten).
Wie da die Ausgaben für die geplante zweite "Neunkirchner Bücherbox" dazu passen, fragt sich SPÖ-Stadträtin Andrea Kahofer und ihre SPÖ-Genossen. Denn die Vorrichtung für ein etwaiges Versetzen der Bücherbox lassen die Kosten auf über 4.000 Euro in die Höhe schnalzen.



Gut, die Bücherbox wurde vor der Entscheidung für eine Budgetkonsolidierung im Wirtschaftsausschuss beschlossen. Dennoch wusste Schwarz-Grün seit langem, dass gespart werden muss. Und da hätte es zumindest bei der Bücherbox laut Kahofer einen Weg gegeben. Demnach war die Landesberufsschule Neunkirchen bereit, die Bücherbox im Rahmen eines Schulprojektes umzusetzen. Ein Ansatz, der abgelehnt wurde, weil schon ein Angebot vorlag. Da fragt man sich doch, ob der Willensbekundung für einen echten Sparkurs letztlich nicht die tatsächliche Umsetzung von Projekten im Weg stehen.
0
1 Kommentarausblenden
117
Kurt Ebruster aus Neunkirchen | 03.05.2018 | 08:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.