05.10.2014, 20:07 Uhr

"Sprechende Wände" – ein weiterer Schritt

Stufenweiser Umbau zu Erlebnisgarten für Pittens Schulen.

PITTEN. Der Schulgarten der Volks- Haupt und Allgemeinen Sonderschule wird stufenweise in einen Erlebnisgarten umgestaltet. Pädagogische Ziele wie Stärkung der sozialen Kompetenzen, der Kommunikation , Sinnesschulung ,so wie aktives Lernen in der Natur zu fördern und Nachhaltigkeit werden umgesetzt. Es soll die Voraussetzung geschaffen werden, Unterricht auf einer neuen Erfahrungsebene zu ermöglichen aber auch in den Pausen zu mehr Bewegung und Kreativität angeregt zu werden.
Projektstart war der Juli 2013, die Geländegestaltung und teilweise „ mathematische Möblierung“ folgte. Abschluss im Herbst war eine Pflanzparty mit den Schülern der Volksschule.

Drei Schulen, ein Ziel

Zu Schulbeginn folgt nun ein weiterer Abschnitt des Projektes.
In Kooperation aller drei Schulen wird vom 22. September bis 24. September das Projekt „Sprechende Wände“ durchgeführt. SPÖ-Bürgermeister Günter Moraw: "Mit Bildern der Erde, Entwicklung der Lebewesen mit Namen und Zeiten der Erdgeschichte und der Evolution wird die Mauer im Schulgarten mit der Künstlerin Lisa Wolf, den Schülern und den Pädagogen gestaltet."
Mit Unterstützung der LEADER Region Bucklige Welt wurde im Rahmen „ Mediativer Friedenspädagogik“ bereits die Vorarbeit zur Umsetzung gemeinsam mit den Lehrern und Schülern geleistet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.