02.10.2016, 10:52 Uhr

Zigarette löst Feuer aus – Übung im Seniorenheim

(Foto: www.einsatzdoku.at)

"Einsatz" für 46 Mann von sechs Feuerwehren.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (www.einsatzdoku.at). Durch eine weggeworfene Zigarette durch einen Bewohner setzt sich der Mistkübel im Zimmer in Brand. Der Brandmelder löste aus, die FF Scheiblingkirchen und Gleissenfeld wurden alarmiert.

Rauch im Zimmer

Während dessen schaute das Pflegepersonal nach wo der Melder ausgelöst hat und stellte fest in einem Zimmer, es kam schon ein sehr starker Rauch aus dem Zimmer entgegen so das er mit einem Feuerwehrlöscher keine Löschversuche durchführen könnte. Daraufhin rief er über Notruf 122 die Feuerwehr und meldet einen Zimmerbrand. Die Feuerwehren Warth, Thernberg, Petersbaumgarten und Neunkirchen Stadt wurden alarmiert.
In dem Betroffenen Südtrackt im 1. Stock befanden sich elf Bewohner mit diversen Einschränkungen bzw. demente, bettliegende, rollstuhlfahrende Bewohner (alle dargestellt durch Personal vom Heim bzw. FF Gleissenfeld).
 

So lief es ab

Die ersteintreffende Feuerwehr Scheiblingkirchen, wurde empfangen und informiert, welcher Bereich betroffen ist. In dessen wurde die Steigleitung durch Tank Gleissenfeld befüllt, welche die Wasserversorgung durch die Pumpe Scheiblingkirchen sichergestellt wurde. Beim Erkunden wurde durch den Notfallstab des Landespflegeheim (LPH) eine Liste der zu befreienden Personen übergeben. Die Nachrückenden Feuerwehren stellten die weiteren  Atemschutztruppe. So wurden alle betroffene Bewohner in einen sicheren Bereich gebracht und weiters durch den Notfallstabes des LPH betreut .
Einige wurden vom Steig NK über den Notfallstiegenabgang befreit. Nebenbei wurde der Brand lokalisiert und gelöscht. Nach dem erreichten Übungsziele wurde eine kurze Übungsbesprechung durchgeführt
 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.