12.09.2016, 12:23 Uhr

Wiener provozierte offensichtlich Unfall

Die Polizei konnte den Mann ausforschen. (Foto: Archiv)

Am Sonntag kam es in Weiden am See zu einem Unfall.

WEIDEN AM SEE. Ein 36-jähriger Mann, seine 20-jährige Lebensgefährtin und deren 4-jährige Tochter waren mit dem Fahrrad von Weiden in Fahrtrichtung Neusiedl unterwegs. Die Fahrradfahrer wollten den Begleitweg zur B51 benutzen.

Mutter & Kind umgefahren

Mitten im Kreuzungsbereich B51/Begleitweg stand ein PKW mit Wiener Zulassung. Da kaum Platz zum Vorbeifahren war, forderte der 36-jährige Mann den PKW Lenker auf wegzufahren.
Die 20-jährige Frau wollte mit dem Fahrrad, ihre Tochter befand sich in einem Fahrradsitz und hatte einen Fahrradhelm auf, ebenfalls an dem PKW vorbeifahren.
Der Fahrzeuglenker setzte seinen PKW absichtlich in Bewegung um offensichtlich den 36-jährigen Mann zu verletzen und kollidierte mit der Radfahrerin.
Bei dem Sturz zogen sich die Frau und ihre Tochter leichte Verletzungen zu. Der PKW Lenker verließ, ohne auszusteigen und Hilfe zu leisten, den Unfallort. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

PKW fotografiert

Ein unbeteiligter Fahrzeuglenker, beobachtete die Situation und konnte den flüchtenden PKW fotografieren. Aufgrund des Bildes konnte das Kennzeichen abgelesen werden.
Als Lenker wurde ein 36-jähriger Mann aus Wien ausgeforscht. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Er wird der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.