Frage an Politiker:
Was von der Physik und welche Fakten wollt ihr weiterhin leugnen?

2Bilder

Der Dezember war global einer der zwei wärmsten seit Messbeginn. In Europa war es sogar der Wärmste mit einem Plus von 3,2 Grad, gegenüber dem Mittel. Mehr CO2 in der Atmosphäre macht die Erde wärmer (das ist einfache Physik) und CO2 entsteht durch Verbrennung von Öl, Kohle und Gas. Und das muss umgehend aufhören!

Australien hat den Dezember Rekord aus dem Vorjahr um 1,7 Grad überboten. Und die Folge sind - auch wenn es die konservative Regierung bestreitet - ungeheure Brände, die eine Milliarde Tiere und eine Fläche mit mittlerweile 107.000 Quadratkilometern deutlich größer als Österreich verbrannt haben.

Die Grafik unten zeigt eindrucksvoll, wie die mittlere Dezember- Temperatur (in Australien Hochsommer) von der globalen Erwärmung abhängt. Die gestiegenen Temperaturen multiplizieren die Häufigkeit und Stärke der existierenden Risiken wie Dürren, Starkregen, Unwetter, Blitzhäufigkeit, Überflutungen oder Brände. Gut zu sehen derzeit in Australien. Der Rückgang der Temperaturen in den vergangen Tagen hat daher konsequenterweise zu einer Reduzierung der Feuersbrünste geführt. Die nun neuerlich steigenden Temperaturen und Windstärken, haben die Brände wieder entfacht und Evakuierungen wurden selbst in Gebieten nötig, wo es schon einmal gebrannt hat.

In Europa zogen Hitzewellen und Gewitter allein im Sommer Schäden von 2,5 Milliarden Dollar nach sich. Wir können uns also mangelnden Klimaschutz nicht leisten - weder ökologisch, noch ökonomisch gesehen.

Hier der physikalische Zusammenhang zwischen CO2 und Erderwärmung:

1. Die gewaltige jährliche Energieeinstrahlung von der Sonne beträgt 1.500.000.000 TWh ( 1,5 Milliarden Terawattstunden).

2. Die Erde kühlt ab durch Abgabe von Wärmestrahlung im Infrarot-Bereich und erreicht dadurch ein Temperaturgleichgewicht.

3. Ein Teil der Abstrahlung wird von CO2 abgefangen, da dieses Molekül physikalisch gesehen eine Eigenfrequenz im IR Bereich hat. Es strahlt die eingefangene Wärme aber gleich wieder ab. Und zwar kugelförmig, einen Teil also wieder zurück zur Erde.

4. Weniger CO2 in der Atmosphäre heißt kälter, mehr heißt wärmer.

5. Gemessen wird, wie die Deutsche Physikalische Gesellschaft berichtet und wie in der Grafik unten zu sehen, ein Wert von bereits über 415 ppm (parts per million), vor 30 Jahren war es noch 340 ppm und um 1900 bei 270 ppm.

6. Es muss also wärmer werden, so die grundlegenden Gesetze der Physik.

7. CO2 entsteht bei der Verbrennung von Kohle, Öl oder Gas. Diese wurden vor Jahrmillionen in die Erde eingelagert, wir holen es wieder heraus und blasen es als CO2 in die Luft.

8. Deshalb ist die Erderwärmung von Menschen verursacht.

Mehr dazu hier, wie zB CO2 weniger werden kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Gustav Gustenau bei den letzten Vorbereitungen für Olympia.
Video 4

Olympia Niederösterreich
Olympia-Studio am 31.07.2021 (+Video!)

Warum heute unsere stellvertretende Chefredakteurin Karin Zeiler die Moderation übernimmt, wo Werner Schrittwieser ist, wie man einen Eiskaffee auf Japanisch bestellt und wie es unserem NÖ Marathon-Läufer Lemawork Ketema geht – all' das erfährst du in der heutigen Ausgabe unseres Olympia-Studios! Hier gibt's die ganze Show Mehr zu Olympia 2020 findest du unter meinbezirk.at/olympia-niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen