Erderwärmung

Beiträge zum Thema Erderwärmung

Peter und Anna Liebhard wollen die Linde schützen.
 1   4

Hietzing fordert "Naturdenkmal"
Alte Linde soll geschützt werden

In der Hofwiesengasse könnte ein Wohnblock gebaut werden. Ein Baum steht dem Vorhaben aber im Weg. HIETZING. 18 Meter hoch ist die Linde, die auf dem Grundstück Hofwiesengasse 29–31 steht. Anna Liebhard-Wallner wohnt seit 1982 mit ihrem Mann Peter auf dem Nachbargrundstück. "Jedes Frühjahr ist die Krone dieses Baumriesen voller zwitschernder Vögel, aber auch eine Eichhörnchenmutter hat darin ihren Kobel", schwärmt sie von dem Stück Natur inmitten der Stadt. Nun ziehen aber dunkle Wolken...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Eine urbane Oase als temporärer Lebens- und Aufenthaltsraum soll die Gürtelfrische West werden.
 2  1

Neubaugürtel
Cool: Gürtelfrische West erfrischt den ganzen August

Am Neubaugürtel, zwischen der Stollgasse und der Rudolfsheimer Felberstraße, gibt es einen Verbindungsstreifen. Von 8. bis 30. August wird dort die "Gürtelfrische West" stattfinden. NEUBAU. Dazu wird die Grünfläche täglich von 10 bis 22 Uhr um Gastronomie mit mobilen Möbeln und einem Schwimmbecken ergänzt, wo es auch Freizeitangebote geben wird. Das Programm auf den Liegewiesen reicht dabei von Konzerten, Lesungen, DJ-Abenden bis hin zu Tanzvorführungen. Workshops und Veranstaltungen zum...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Im Herbst wird der Baum durch Neupflanzungen ersetzt.
 1   2

Burggassenanger am Neubau
Ein Baum weg und sechs dazu

Nächste Etappe des Umbaus und der Begrünung des Burggassenangers. NEUBAU. Der sogenannte Burggassenanger ist die Seitenfahrbahn der Burggasse von Hausnummer 47 bis 53, gleich bei der Kreuzung mit der Kirchengasse. Weil die heutige U3-Station Neubaugasse in Zukunft zum Linienkreuz von U2 und U3 werden soll, sind auch in einiger Entfernung Umbauarbeiten an der Straßenoberfläche nötig – so auch am Burggassenanger: Die Nebenfahrbahn fällt zukünftig weg, stattdessen wird eine neue Nutzfläche...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
 Jürgen Rechberger,Helmut List, Magnus Brunner und Jürgen Roth (v.l.) präsentierten die neue PtL-Anlage im Klimaschutz-Ministerium.
 1  1   2

Energieforschung in Wien
Benzin oder Diesel? Wasserstoff!

Eine neue Power-to-Liquid-Anlage soll eine Zukunft ohne CO2-Ausstoß und Abhängigkeit von fossiler Energie ermöglichen: Das ist das Ziel einer Zusammenarbeit von AVL List und dem Institut für Wärme und Öltechnik (IWO). WIEN. "Benzin oder Diesel?" - Die altbekannte Frage an allen Tankstellen auf der Welt könnte bald mit "Wasserstoff!" beantwortet werden. Denn Wasserstoff und Kohlendioxid in synthetische und klimafreundliche Kraftstoffe umwandeln, das kann eine sogenannte Power-to-Liquid-Anlage...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Das Pfauenauge fühlt sich auf den Wiesnen in Wien wie zu Hause.
 2   3

Wien gibt der Natur Raum
Mehr Grün für die Artenvielfalt

Im Garten, auf Wiesen oder anderen Grünflächen – es gilt der Natur Raum zu geben. Und in Wien wird dieser Gedanke auch umgesetzt. WIEN. Ein englischer Rasen mag zwar gepflegt erscheinen, bietet aber weder Nahrung für Falter und Bienen, noch Raum für Igel oder bodenbrütende Vögel. Mähroboter, die alles kurz und klein halten, sind der Artenvielfalt im Garten nicht zuträglich und können Igel und Co. schwer verletzen. Wer im Garten die Artenvielfalt fördern möchte, sollte auf heimische...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
E-Autos und E-Bikes stehen im Sonnwendviertel bereit.
 1

Favoriten
Elektro-Carsharing im Sonnwendviertel

Nachhaltige Mobilitätslösungen auf zwei und vier Rädern werden nun auch in Favoriten angeboten. Carsharing ist in Wien nichts Neues mehr, E-Carsharing hingegen schon: In einer Tiefgarage im Sonnwendviertel Ost stellt MO.Point ab sofort zwei E-Autos zur Verfügung, die mittels Smartphone-App gebucht werden können und völlig ohne Abgase unterwegs sind. "Unseren E-Golf und den Evalia-Transporter sperrt man einfach per Bluetooth oder Zutrittskarte auf und fährt los. Bei jeder Buchung sind 200...

  • Wien
  • Favoriten
  • Mathias Kautzky
Wilfried Zankl, Barbara Marx und Jörg Neumayer in der "coolen Straße" Wolfganggasse.
 1

Meidling
Die Wolfganggasse ist eine "coole Straße"

Gemeinsam mit der Mobilitätsagentur hat die Stadt nun aus der Wolfganggasse eine Oase der Erfrischung gemacht: Neben Sitzgelegenheiten, Spielen und schattigen Plätzchen gibt es auch eine Sprühnebelanlage für die ganz heißen Tage. MEIDLING. Die Wolfganggasse ist nun offiziell eine temporäre "coole Straße" und keine Begegnungszone. Sie ist zum Aufenthalt und zur Abkühlung (Nebeldusche und Trinkbrunnen) gedacht, damit ein Stück des öffentlichen Raums wie ein Wohnzimmer belebt werden kann. Das...

  • Wien
  • Meidling
  • Mathias Kautzky
Die Anrainer wünschen sich in der Brigittagasse eine Begrünung und Verkehrsberuhigung.
 7  3

Brigittenau
Keine Ruhe in der Brigittagasse?

Anrainer wünschen sich eine Verkehrsberuhigung und Begrünung. Der Bezirksvorsteher nimmt dazu Stellung. Rund 500 Meter misst die Brigittagasse, die den Nordwestbahnhof mit dem Brigittaplatz samt dem Bezirksamt und damit die Peripherie des Bezirks mit seinem Zentrum verbindet. Darum wird die unscheinbare Gasse von Autofahrern gern als Schleichweg genutzt. "Rund 16.000 Autos wurden innerhalb von 14 Tagen in der Brigittagasse gezählt", erklärt Anrainerin Anna T. "Mit mehr als 1.000 Autos pro...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Mathias Kautzky
CO2 Konzentration in der Luft, gemessen in den vergangenen 2 Jahren am Mauna Loa Observatorium in Hawaii. Der Anstieg setzt sich trotz Coronakrise fort, mit  regelmäßigen jahreszeitlichen Schwankungen.

Grenztemperatur für menschliches Leben – dank CO2 Emissionen viel zu früh erreicht

Trotz der Einschränkung von Industrie und Verkehr durch die weltweite Corona Pandemie, steigt die CO2 Konzentration in der Atmosphäre weiter und damit sowohl die durchschnittliche Temperatur als auch die kurzzeitigen Höchstwerte. Wir nähern uns damit weiter an die kritische Grenze an, oberhalb der ein Überleben für Menschen nicht möglich ist. Der menschliche Körper braucht Kühlung, insbesondere bei körperlicher Tätigkeit. Jeder wird schon bemerkt haben, dass trockene Hitze leichter zu...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
In der ganzen Stadt wird es auch in diesem Jahr neue Radverkehrswege geben.
 1  1

Radverkehr in Wien
Für Radfahrer wird 2020 viel gebaut

Der Radverkehr wird in Wien weiter gefördert: Neue Radwege werden 2020 genauso errichtet wie Fahrradstraßen und fahrradfreundliche Straßen. WIEN. Die Entlastung der Bevölkerung vom Autoverkehr ist nur ein Ziel der weiteren Förderung des Radverkehrs. Neue Radwege werden errichtet, aber auch bestehende ausgebaut, etwa in der Wagramer Straße, Am Tabor und auf einem Abschnitt der Breitenfurter Straße. Dazu wird das Radfahren gegen die Einbahn etwa in der Lindengasse und auf einem Abschnitt der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Autor Benedikt Narodoslawsky im bz-Interview.
 1   2

Buch über Fridays for Future
"Es geht um unser Überleben!"

Ein neues Buch erzählt die Geschichte der österreichischen "Fridays For Future"-Bewegung. WIEN. "Leonardo DiCaprio, António Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz – weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg ihren ‚Schulstreik für das Klima‘ vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, Autor des Buchs "Inside Fridays For Future". Darin beschreibt er die "faszinierende Geschichte der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Abgedunkelt zeigt sich das Schloss Schönbrunn während der Earth Hour: Licht abdrehen für mehr Klimaschutz heißt die Devise.
 1   4

Klimaschutz in Wien
Zur Earth Hour wird's finster

Am Samstag, 28. März, findet um 20.30 Uhr wieder die Earth Hour statt: Dabei werden weltweit Lichter abgedreht, um Strom zu sparen und damit ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. WIEN. Millionen Menschen schalten seit 13 Jahren am letzten Samstag im März alle Lichter aus und setzen sich damit für mehr Klimaschutz ein. Auch während der Coronakrise findet die Aktion des Worldwide Fund For Nature (WWF) am Samstag weltweit statt: Wien und die anderen österreichischen Bundesländer machen am...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
  3

Die Natur erholt sich
Kein CO2-Ausstoss keine Umweltverschmutzung mit Fabriken und Flugverkehr

Venedig gleicht einer Geisterstadt – die Natur erholt sich https://www.msn.com/de-at/reisen/reisetipps/venedig-gleicht-einer-geisterstadt-–-die-natur-erholt-sich/ar-BB11mSc8?ocid=spartandhp © pa/NurPhoto/Giacomo Cosua Venedig ist menschenleer. Quelle Martina Bettoni Das Coronavirus hat die italienische Stadt zum Erliegen gebracht. Für die berühmten Kanäle Venedigs hat das positive Folgen. Manche wollen sogar Delfine gesehen haben. Quelle: WELT Seit ein paar Tagen gleicht Venedig...

  • Wiener Neustadt
  • Klaus Genialoge
Reinitzhuber (Umwelt- und Energieberater), Stückler (KLAR!-Manager), Oswald (WKO) und Jöbstl (Jöbstl Haustechnik)

Wirtschaftskammer
Wasserqualität im Klimawandel

Im Zuge der KLAR!-Veranstaltung drehte sich in der Wirtschaftskammer Wolfsberg alles um den Klimawandel und die richtige Wasserversorgung. WOLFSBERG. Anfang März fand in der Wirtschaftskammer Wolfsberg die KLAR!-Veranstaltung "Wasserqualität im Eigenheim" statt, wo die Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung im Fokus von Bernhard Reinitzhuber standen. Gemeinden und Installateure  Die Klimawandel-Anpassungsregion (KLAR!) Klimaparadies Lavanttal hat sich die regionale...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Klimawandel Leugner auf Twitter mit absurden Behauptungen

Absurde Kritik von rechts
Wie Klimawandel Leugner mit Greta Thunberg argumentieren

Greta Thunberg ist mit ihren 16 Jahren im vergangenen Jahr zur wohl bedeutendsten Klimaaktivistin weltweit geworden. Deshalb konzentriert sich auch auf sie die Kritik und leider auch zum Teil sexistischer Hass, vor allem von politisch weit rechts stehenden Menschen. Dabei wird versucht Thunberg statt die Wissenschaft anzugreifen, obwohl diese in allen Statements immer wieder darauf hinweist, dass die Politik die Wissenschaft ernst nehmen und den Vorschlägen folgen muss. Absurde...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Verlauf von globaler Temperatur, CO2-Konzentration und Sonnenaktivität. 
Gelb: Sonnenintensität; Schwarz: globale Durchschnittstemperatur; Blau CO2 in ppm; Zeitskala: 1950 bis jetzt

Politik gefordert
Temperaturrekorde trotz kälterer Sonne

Die Lobbyisten für Kohle, Öl und Erdgas sowie die Rechtsextremen können die Erderwärmung mittlerweile kaum noch bestreiten, zu unmittelbar machen wir diese Erfahrung. Nun wird nach anderen, 'natürlichen' Erklärungen für die Erderwärmung gesucht. Typisch dafür ist auf einer Identitären-Seite der Artikel unter dem Titel "Nicht CO2, sondern die Sonne beeinflusst das Erdklima". Genaue Messungen der Sonnenintensität zeigen allerdings ein anderes Bild. Faktum ist, dass die Sonnenintensität in den...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Eine Messstelle der OMV zur Erdgassuche in einem Weingarten zwischen Stammersdorf und Hagenbrunn
  2

Politik gefordert
Erdgas ist das Problem und nicht die Lösung

Die fossile Industrie wie die OMV und diverse Interessenvertretungen trommeln, dass Erdgas die Lösung für die Klimakrise sei. Der Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmen veranstaltet zB eine Tagung unter dem Motto "Ehrlich mit Gas". Auf der Webseite der Organisation ist zu lesen: "Erdgas und Fernwärme spielen ... eine Schlüsselrolle: Erdgas ist die Stütze der Energieversorgung für die Industrie, ist Garant für die Wärmeversorgung, leistet einen wichtigen Beitrag in der...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Die ersten Primeln sprießen, Knospen treiben aus: Ist der Frühling jetzt viel früher da?
 1  1   4

Wegen globaler Erwärmung
Frühling viel früher da als sonst

Milde 20 Grad in manchen Regionen Österreichs, die Vöglein zwitschern und die Sonne lacht vom Himmel: Man könnte meinen, es wäre schon Ostern, aber tatsächlich dauert es noch acht Wochen bis dahin. Und meteorologischer Frühlingsbeginn ist auch erst in einem Monat. Was ist los? Laut Experten sind das Zeichen der globalen Erderwärmung... ÖSTERREICH. Die ersten Primeln sprießen, Knospen treiben aus: Ist der Frühling jetzt viel früher da? Tatsächlich, blickt man auf die aktuellen...

  • Anna Richter-Trummer
23.12.2019. Das Maibachl in Warmbad Villach sprudelt. Von Schnee weit und breit keine Spur.
  8

Klimawandel
Erderwärmung

Klimawandel? Erderwärmung! Einige Experten meinen zwar, Klimaextreme gab es immer schon. Der heurige  "Winter" in Kärnten war aber bis jetzt doch außergewöhnlich. Ende Dezember sprudelte das Maibachl in Warmbad Villach. Dann gab es aber kaum mehr Niedeschläge.  An der Drau gab es am 9.1. "Schwanensee" statt "Eisprinzessin". Arriach auf 1.000 m präsentierte sich am 11.1. herbstlich. Ende Jänner blühten die Palmkätzchen in Innerteuchen, am 5 2. die Schneerosen in der Schütt. Die ersten...

  • Kärnten
  • Villach
  • Georg Wastl

Winter 2019/2020
Kommt er noch der Winter?

Des einen Freud (Winterdienst, Ersparnis für die Landes-und Gemeindekassen, des anderen Leid (Schilift Betreiber und die Natur)! Sind diese ca. 2 Grad Erderwärmung der Auslöser auch in unserer Region für die milden Winter? Das kann man nicht mehr von der Hand wischen und jeder einzelne ist gefordert seinen Beitrag für eine rasche Reduktion der Klimaerwärmung zu leisten!

  • Lilienfeld
  • Günther Hausmann
 2  1   2

CO2 Steuer und Klimaschutz
Daten zeigen: Erderwärmung durch Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas

Die Grafik zeigt eindrucksvoll die seit der Erfindung der Dampfmaschine eingetretene Erderwärmung um 1,2 Grad. Die Kurve stimmt gut überein mit der Entwicklung der CO2 Konzentration in den vergangenen 2000 Jahren. In der Grafik oben die Temperatur, in der Grafik unten die CO2 Konzentration in der Luft. Als Null-Linie hat der Klimawissenschaftler Ed Hawkins der Universität Reading die durchschnittliche Temperatur der Jahre 1850 bis 1900 verwendet, die als Annäherung für die vorindustrielle...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
  2

Österreich muss mehr gegen CO2 Erzeugung unternehmen
CO2 Konzentration in der Luft wächst immer schneller

Das Problem: Je mehr vom Treibhausgas CO2 sich in der Luft befindet, desto mehr steigt die durchschnittliche Temperatur. Dabei fällt dieser Anstieg unterschiedlich stark aus, über Land stärker als über dem kühlenden Meer. Und ganz besonders stark in Österreich, nämlich um rund 2,5 Grad gegenüber den 0,9 Grad der globalen Erwärmung. Den Referenzwert für die CO2-Konzentration liefert seit 1958 die Messstation Mauna Loa. Das ist eine meteorologische Forschungsstation und befindet sich auf dem...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
  2

Frage an Politiker:
Was von der Physik und welche Fakten wollt ihr weiterhin leugnen?

Der Dezember war global einer der zwei wärmsten seit Messbeginn. In Europa war es sogar der Wärmste mit einem Plus von 3,2 Grad, gegenüber dem Mittel. Mehr CO2 in der Atmosphäre macht die Erde wärmer (das ist einfache Physik) und CO2 entsteht durch Verbrennung von Öl, Kohle und Gas. Und das muss umgehend aufhören! Australien hat den Dezember Rekord aus dem Vorjahr um 1,7 Grad überboten. Und die Folge sind - auch wenn es die konservative Regierung bestreitet - ungeheure Brände, die eine...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Rund 140 engagierte Schüler demonstrierten mit selbstgemachten Plakaten, auf denen sie auf die problematische Klimasituation hinwiesen.
 5  1   9

Fridays for Future in Mittersill
Gemeinsam die Erde retten

Schüler gingen in Mittersill für das Klima auf die Straße und sind sich einig: Es muss sich was ändern und alle können helfen. MITTERSILL. Als die globale Fridays for Future-Bewegung zum vierten Mal zum Streik aufrief, gingen fast alle Schüler des Bundesoberstufenrealgymnasiums Mittersill (BORG) gemeinsam auf die Straße, um zu demonstrieren. Vor allem Initiator und Schulsprecher Joscha Düll war dies ein großes Anliegen: "Es ist höchste Zeit, dass die Länder CO2-neutral werden. Die Proteste...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.