"Frohe Weihnachten" aus dem All – Satellit PEGASUS sendet Grüße aus der Galaxie

Der niederösterreichische Satellit PEGASUS sendet nach wie vor Daten aus dem Weltall
9Bilder
  • Der niederösterreichische Satellit PEGASUS sendet nach wie vor Daten aus dem Weltall
  • Foto: FHWN
  • hochgeladen von Martin Rainer

Am 23. Juni um 9.06 Uhr brach Jubel im Kontrollzentrum Langenlebarn (Bezirk Tulln) aus: PEGASUS lebt und ist voll funktionsfähig! Exakt ein halbes Jahr später besteht erneut Grund zu Freude: Das Gemeinschaftsprojekt der FH Wiener Neustadt mit der TU Wien und den Experten von "STG" (Space Tech Group) ist weiterhin auf Kurs.

Blau-gelbes Projekt mit indischem Turbo

Niederösterreichs erster Satellit wurde mit einer indischen Rakete in die Weiten des Weltalls gebracht und dreht seither seine Kreise. In einer Flughöhe von knapp 500 Kilometer hat er die Erde bisher mehr als 2700 Mal umrundet.

Diese Zahlen und die Tatsache, dass der blau-gelbe Blechkasten nach wie vor funktionsfähig ist und fleißig Signale sendet, sind durchaus beeindruckend, wenn man bedenkt, dass der Satellit größtenteils von Studenten zu einem Bruchteil der Kosten gebaut wurde, die man normalerweise für ein solches Projekt benötigt.

PEGASUS bleibt auf Kurs

In den letzten 6 Monaten seitdem der Satellit im Orbit ist, wurden fast alle Systeme an Bord der Reihe nach eingeschaltet und erfolgreich getestet. Laut aktueller Planung soll Anfang nächsten Jahres die ersten wissenschaftlichen Experimente gestartet werden.

"Wenn alles gut geht wird PEGASUS noch die nächsten 2 Jahre Daten liefern können und für Experimente den Studenten zur Verfügung stehen.", zeigt sich Michael Taraba, Teamleiter der verantwortlichen Space Tech Group, begeistert.

Das PEGASUS-Team im Gespräch mit Oswald Hicker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen