Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung ist wieder geöffnet

Das Zentrum für Familienberatung und Männergesundheit des Landes OÖ bietet allen Menschen einen Zugang zu Psychotherapie. Die Tarife sind einkommensabhängig (Symbolbild).
  • Das Zentrum für Familienberatung und Männergesundheit des Landes OÖ bietet allen Menschen einen Zugang zu Psychotherapie. Die Tarife sind einkommensabhängig (Symbolbild).
  • Foto: panthermedia.net/Pixinooo
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich hat die Beratungs- und Therapiegespräche in den vergangenen Wochen ins Homeoffice verlagert. Jetzt arbeiten wieder alle Mitarbeiter vor Ort.

OÖ. Die Corona-Pandemie könne die psychische Gesundheit belasten. Es sei wichtig, sich dessen bewusst zu sein sowie über die eigenen Belastungen, Ängste und Probleme zu sprechen. Darauf weist jetzt das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich hin. 
Das Land Oberösterreich bietet mit dieser Einrichtung allen Menschen einen Zugang zu Psychotherapie, Psychoanalyse und Beratung. Zum Angebot des Zentrums für Familientherapie in Linz (mit Außenstellen in Wels, Gmunden, Kirchdorf, Vöcklabruck, Ried im Innkreis und Schärding) zählen Einzel-, Paar- und Familientherapie, Mediation, Erziehungs- und Elternberatung. Männer können darüber hinaus Rechtsberatung in Anspruch nehmen. Die Kosten sind einkommensabhängig.

Neue Situationen bei jedem Termin

Während mittlerweile wieder alle Mitarbeiter vor Ort tätig sind, wurde in den vergangenen Wochen kurzfristig auf Homeoffice umgestellt. Die Gespräche wurden per Telefon, Videotelefonie oder auf anderen digitalen Wegen geführt.

„Das hat es uns nicht nur erlaubt weiterhin für die Menschen da zu sein, sondern auch neue Zugänge ermöglicht, unser Angebot bestmöglich im Sinne unserer Klientinnen und Klienten sowie Patientinnen und Patienten aufrechtzuerhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich sind es gewohnt, uns bei jedem Termin auf andere Menschen und damit auf neue Situationen einzustellen. Trotzdem waren die vergangenen Wochen auch für uns eine große Herausforderung", schildert Leiterin Maria-Theresia Müllner.

Rückblickend sei sie der Meinung, dass die Situation sehr gut gemeistert worden sei.

Zur Webseite des Zentrums für Familientherapie und Männerberatung

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen