Familientherapie

Beiträge zum Thema Familientherapie

Trans* (transident, transgender, transsexuell, non-binary, genderfluid)
Transphobie/Trans*Negativität Teil 3 - Psychische Gewalt in der Familie und im Freundeskreis

„Transphobie“ oder „Trans*Negativität“ meint die manifeste Gewalt oder Feindseligkeit gegenüber Personen, die trans*geschlechtlich (transgender, transident, transsexuell, genderfluid, nichtbinär, Cross-Dresser, polygender …) sind. Nicht nur fremde Menschen verhalten sich gewaltvoll gegenüber trans*Menschen, auch Freud*innen, Bekannte und Verwandte können negativ und trans*feindlich reagieren. Dabei gilt: Je näher mir eine Person steht, desto verletzlicher bin ich, wenn der andere Mensch mich in...

  • Wien
  • Florian Friedrich
1

Eltern und Kinder / Familie / LGBT / Coming Out
Wie kann ich meinem homosexuellen Kind helfen?

Erst einmal vorweg: Homosexualität/Bisexualität ist ein Potential der menschlichen Sexualität und beruht z.T. auf genetischen Dispositionen, z.T. auf Sozialisation – nicht aber auf bewusster Erziehung. D.h. ich kann ein Kind nicht bewusst zur Heterosexualität, Bisexualität oder Homosexualität erziehen. Homosexualität/Bisexualität tritt einerseits in Familien gehäuft auf, andererseits gibt es aber auch eineiige Zwillinge, bei denen der eine/die eine eine andere sexuelle Orientierung hat als...

  • Wien
  • Florian Friedrich

Transgender/Transidentität/trans*
Trans*Jugendliche und körpermodifizierende und hormonelle Behandlungen

Trans*Jugendliche müssen mit ihren Bedürfnissen und Gefühlen unbedingt ernstgenommen werden. Ihr Wille und ihr Recht auf Selbstbestimmung sind zu achten, zu fördern und zu unterstützen. Das Ziel ist es, zusammen mit den tans*Kindern und trans*Jugendlichen sowie deren Eltern und Familienangehörigen, zu einer selbstbestimmten und informierten Entscheidungsfindung (informed consent) zu gelangen. Dabei muss die unterschiedliche emotionale und kognitive Reife der jungen Menschen berücksichtigt...

  • Wien
  • Florian Friedrich

Psychologie und Gesellschaft / Trans* (transident, transgender, transsexuell, genderfluid)
Kinder transsexueller/transidenter/transgender/trans* Eltern

Wie entwickeln sich Kinder, wenn ein Elternteil trans* ist? Kinder, die in Familien aufwachsen, in denen dir Mutter oder der Vater transident ist, entwickeln sich genauso wie Kinder mit Ciseltern. D.h. diese Kinder zeigen keine psychischen Auffälligkeiten oder Schäden und sind in ihrer Entwicklung nicht beeinträchtigt. Wichtig ist, dass beide Eltern Ansprechpartner für ihr Kind bleiben und die Elternrolle nicht verlassen. So kann es schädlich für ein Kind sein, wenn sich der cis* Elternteil...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Florian Friedrich
Die psychosoziale Lebensberaterin Ursula Novak ist nun auch für Familien in St. Pölten da und steht Ihnen mit professionellem Rat zur Seite.

Coronakrise setzt Familien weiter zu: Lebensberaterin im Gespräch
"Familie steht wieder im Fokus"

Corona verändert Familien - positiv und negativ. Lebensberaterin Ursula Novak: "Angst darf uns nicht dominieren." ST. PÖLTEN (ag). Die letzten Monate waren vor allem für Familien eine herausfordernde Zeit - Homeoffice, Kinderbetreuung und Haushalt - alles Dinge, die nebeneinander zu funktionieren hatten. Ursula Novak ist seit 25 Jahren in der Familienberatung tätig und eröffnete jüngst eine Zweigstelle in St. Pölten. Die Bezirksblätter baten die zweifache Mutter und psychosoziale...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl

trans* und Transsexualität / Psychologie
Was kann mir helfen mit der Transsexualität meines Angehörigen/meiner Angehörigen besser umzugehen?

Sachliche Informationen, Bücher, Dokumentationen oder Vereine für Transpersonen, in Salzburg etwa die Homosexuelle Initiative Salzburg, können Sie in Ihrem Coming-Out-Prozess als Angehöriger/Angehörige unterstützen. Es ist verständlich, dass Sie zu Beginn immense Unsicherheit, Ängste, Scham und Schuldgefühle empfinden. Haben Sie Verständnis und Mitgefühl für sich selbst. Wir alle werden heteronormativ und transfeindlich erzogen. Für Ihre Gefühle können Sie nichts und sind auch nicht dafür...

  • Salzburg
  • Florian Friedrich
Das Zentrum für Familienberatung und Männergesundheit des Landes OÖ bietet allen Menschen einen Zugang zu Psychotherapie. Die Tarife sind einkommensabhängig (Symbolbild).

Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung ist wieder geöffnet

Das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich hat die Beratungs- und Therapiegespräche in den vergangenen Wochen ins Homeoffice verlagert. Jetzt arbeiten wieder alle Mitarbeiter vor Ort. OÖ. Die Corona-Pandemie könne die psychische Gesundheit belasten. Es sei wichtig, sich dessen bewusst zu sein sowie über die eigenen Belastungen, Ängste und Probleme zu sprechen. Darauf weist jetzt das Zentrum für Familientherapie und Männerberatung des Landes Oberösterreich...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Mag. Saskia Reitter, Mag. Julia Graß, Birgit Steinkamp-Schröck, Mag. Sandra Graf, Margarete Sitz.

Neue Praxisgemeinschaft im Herzen von Wr. Neustadt

WIENER NEUSTADT. Vergangene Woche lud Birgit Steinkamp-Schröck gemeinsam mit ihren Praxiskolleginnen zur offiziellen Eröffnung der Praxisgemeinschaft in der Adlergasse 7/4 in Wr. Neustadt ein. Angeboten werden Psychotherapie durch die systemische (Familien)Therapeutin Birgit Steinkamp-Schröck, klinisch-psychologische Beratung durch die klinischen Psychologinnen Mag. Julia Graß, Mag. Sandra Graf und Mag. Saskia Reitter sowie Beratung durch Judit Leitgeber. „Mit meinen Kolleginnen gemeinsam...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Mit dem Rauchen aufhören ist ein Vorsatzklassiker – damit die Umsetzung gelingt, soll eine Strategie verfolgt werden.
2

Mein Vorsatz hält: "Ein Stück Selbstverwirklichung"

Der Jahreswechsel gibt Gelegenheit, sich mit Vorsätzen auseinanderzusetzen. Klassiker sind: mit dem Rauchen aufhören oder ein paar Kilo abnehmen. Manch einer möchte gar sein ganzes Leben umkrempeln. Die Erfahrung zeigt aber, dass die meisten dieser Vorsätze im Wunschdenken hängenbleiben. "Im Leben werden Vorhaben, Ziele, Wünsche und Vorsätze gebraucht, um sich selbst ein Stück zu verwirklichen. Die besten Chancen, geplante Vorsätze auch tatsächlich umsetzen zu können, liegen darin, dass sie...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Sind Kinder betroffen, ist eine gute Streitkultur besonders wichtig.
2

"Streit birgt Entwicklungspotenzial"

Richtiges Streiten will gelernt sein. Professionelle Begleitung kann dabei hilfreich sein. "Konflikte gehören zum Leben und kommen in den besten Familien vor", weiß Maria-Theresia Müllner, Leiterin des Zentrums für Familientherapie und Männerberatung. Äußere Anlässe wie Weihnachten oder Zeugnisverteilung bergen eine Menge Konfliktpotenzial. "Wichtiger ist allerdings, was in der Familie selbst an aktuellen Anlässen vorliegt, zum Beispiel, wenn ein Partner eine außereheliche Beziehung hat, wenn...

  • Linz
  • Nina Meißl
Familientherapien können dabei helfen, eine Krise zu beseitigen.

Therapie gegen die Familienkrise

Die Familientherapie etabliert sich immer mehr als Praktik zur Problemlösung. Bei der Familientherapie handelt es sich um eine Abwandlung der Psychotherapie, die sich, anders als die klassische Variante, nicht auf eine Einzelperson, sondern auf die Familie als Ganzes fokussiert. Typische Anwendungsgebiete sind disfunktionale Familien, familiäre Gewalt und Krisen nach einer Scheidung oder einem Todesfall. Subtile Probleme Der Siegeszug der Familientherapie zeigt auch ein gewachsenes Verständnis...

  • Michael Leitner

Infoabend zu neuen Diplomlehrgängen für Lebens- und SozialberaterInnen

Die ISYS Akademie in St. Veit bietet seit Jahren Diplomlehrgänge zur Ausbildung zum/zur Lebens- und SozialberaterIn und zum/zur MediatorIn an. Weiterbildungen in Mediation, Supervision, Familien- und Eheberatung sind über das Jahr verteilt immer wieder im Angebot. Ein Infoabend zu den Veranstaltungen 2015 findet am 26.11. 2014 um 19:00 Uhr in den Räumen der ISYS Akademie am Hauptplatz 16, St. Veit statt. Anmeldungen unter office@isysakademie.at Wann: 26.11.2014 19:00:00 Wo: ISYS Akademie,...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Judith Meister

"Wie Sie reden, damit Ihr Kind zuhört – und wie Sie zuhören, damit Ihr Kind redet". Ein Vortrag.

KUFSTEIN. Am 27. November um 20 Uhr erläutert der renommierte Familien-Therapeut Dr. Jan Uwe Rogge im Saal der Musikschule, "Wie Sie reden, damit Ihr Kind zuhört – und wie Sie zuhören, damit Ihr Kind redet!". Oft möchte man verzweifeln, wenn unsere Kinder – egal ob im Kindergartenalter oder bereits pubertierend – so gar nicht zuhören wollen, und alle Worte und Argumente der Eltern und PädagogInnen einfach abprallen lassen. Wir fragen uns dann, woran das liegt, aber Kommunikation ist nun mal...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Isabella Traunfellner

"Streit kann ein reinigendes Gewitter sein"

Eine Partnerschaft ohne Konflikte gibt es nicht. Wichtig ist nur, wie die Konflikte ausgetragen werden. BEZIRK (lenz). "Geld, Haushalt, Freizeit und Urlaub, Kinder, mangelnde Aufmerksamkeit, Sexualität – es sind meist immer die gleichen Themen, die zu Streit führen", weiß Sonja Seiler-Baumfeld, Familien-Psychotherapeutin aus Ried. Dahinter liegen jedoch meist andere Ursachen, etwa zu große Unterschiede der Partner oder zu hohe Ansprüche an eine Partnerschaft. "Mangelnde Kommunikationsfähigkeit,...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
4

Das Lebensflussmodell: Einzige Ausbildung startet in Oberösterreich!

Info-Abend: 1.Februar 2013, Seminar- und Bildungshaus Villa Rosental, Laakirchen Familientherapie: Alles im Fluss Ratlose Eltern, überforderte Jugendliche, Krisen in der Familie, neue Familienformen, zunehmende Sprachlosigkeit, die Rasanz des Lebens: In Zeiten wie diesen gerät die Lebensform Familie zunehmend unter Druck. Konstruktive Ansätze, wertvolle Interventionen und das lösungsorientierte Arbeiten mit den Menschen, die in diesem System Familie wirken, sind also als Kompetenz für...

  • Salzkammergut
  • Gottfried Huemer
Freimuth Daxner hat mit mehreren Kollegen das neue Linzer Institut für Psychotherapie, Supervision und Coaching gegründet.

Freie Plätze für Psychotherapie

Fünf neue Psychotherapeuten in Ausbildung unter Supervision haben sich zusammengetan und eine Praxis in der Linzer Bockgasse eröffnet. Die neue Praxis soll helfen, lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz zu verkürzen: „Psychotherapie wird für Menschen in persönlich schwierigen Lebenslagen bei uns schnell zur Verfügung stehen “ verspricht Freimuth Daxner, einer der Praxisgründer. Spezialisiert haben sich die Psychotherapeuten auf die Arbeit im Mehrgenerationensetting in der Systemischen...

  • Linz
  • Nina Meißl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.