Rotes Kreuz OÖ
Glücklich durch soziales Engagement

Die freiwilligen Rettungsdienst-Mitarbeiter Günther Kogler (l.) und Otmar Zinsmeister bei den Vorbereitungen für den anstehenden Nachtdienst
  • Die freiwilligen Rettungsdienst-Mitarbeiter Günther Kogler (l.) und Otmar Zinsmeister bei den Vorbereitungen für den anstehenden Nachtdienst
  • Foto: OÖRK Gallneukirchen/ Matthias Schaffer
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

Menschen, die sich sozial engagieren, sind im Schnitt glücklicher, gesunder und verkraften Stress oft besser. Darauf macht das Oberösterreichische Rote Kreuz anlässlich des Welttag des Glücks am 20. März aufmerksam.

OÖ. Besonders in Zeiten des Corona-Virus stärkt freiwilliges Engagement unsere Zivilgesellschaft, meint das Oberösterreichische Rote Kreuz. Als Beispiel erzählen die Mitarbeiter von Günther Kogler (30) und Otmar Zinsmeister (55), die im Rettungsdienst arbeiten. Die beiden sind an der Stelle in Gallneukirchen tätig und mittlerweile zu guten Freunden geworden, die auch in ihrer Freizeit gemeinsam etwas unternehmen. Während Kogler Servicetechniker ist und sich seit zehn Jahren beim Oberösterreichischen Roten Kreuz engagiert, ist Zinsmeister Unternehmer und bereits seit 25 Jahren tätig.

„Mit meinem Engagement will ich einen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten“, sagt Zinsmeister. 

Seine Frau Julia habe er ebenfalls beim Roten Kreuz kennengelernt.

Glück ist lernbar

Gerade in Zeiten der Krise sei es notwendig, Glück in kleinen Dingen wie im Gespräch mit Familienmitgliedern oder im wertschätzenden Umgang miteinander zu finden, erklärt das Oberösterreichische Rote Kreuz.

„Glück können wir lernen, indem wir Verantwortung übernehmen, Vertrauen schaffen und das Gemeinsame in den Mittelpunkt unserer Handlungen stellen“, meint OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

Wer langfristig Glück empfinde, habe Sinn im eigenen Leben gefunden.
Die Mitarbeiter im Oberösterreichischen Roten Kreuz seien weiterhin da, wenn Menschen Hilfe brauchen. Ihr Engagement verbinde alle Gesellschaftsschichten.

Autor:

Katharina Wurzer aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen