Alles zum Thema Rotes Kreuz Oberösterreich

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz Oberösterreich

Lokales
Mehr als 1.000 Kilometer legen die fleißigen Mitarbeiter des Roten Kreuzes Mattighofen täglich zurück. Zur Ortsstellenversammlung erschien auch Bezirkshauptmann Georg Wojak.

Ortsstellenversammlung des Roten Kreuzes Mattighofen

Rund 1.000 Kilometer legen die Mitarbeiter der Rot Kreuz-Ortsstelle Mattighofen täglich aus Liebe zum Menschen zurück.  MATTIGHOFEN. Kürzlich fand in Mattighofen die Versammlung der Rot Kreuz-Ortsstelle statt. Neben zahlreichen Mitarbeitern erschienen dazu auch Bezirksstellenleiter Georg Wojak, Bezirksgeschäftsleiter Herbert Markler sowie zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Kirche. Ortsstellenleiter Hans Luttinger berichtete über das erfolgreiche Jahr 2018.  Erfolgreiches 2018 Neben...

  • 25.03.19
Lokales
Die treue Blutspenderin Veronika Sommersberger mit Braumeister Christian Mayer (l.) und Peter Egger (Rotkreuz-Blutspendedienst Linz).
2 Bilder

Blutspende-Marathon
Zum 40. Mal Blut "gezapft" in Zipf

Bürgermeister Franz Zeilinger war "Jubiläumsspender" bei der 40. Blutspendeaktion in der Brauerei Zipf. NEUKIRCHEN AN DER VÖCKLA. Mit 20. März endet der 42-tägige Blutspende-Marathon, eine Aktion von BezirksRundschau und Rotem Kreuz Oberösterreich. Kurz vor der Ziellinie fand im Bezirk Vöcklabruck noch eine ganz besondere Blutspendeaktion statt: Die Brauerei Zipf lud heuer bereits zum 40. Mal zum "Zapfen" des edlen Saftes in den Betrieb ein. "Eine Erfolgsgeschichte für einen guten Zweck",...

  • 20.03.19
Lokales
BezirksRundschau-Geschäftsführer Thomas Reiter (li.) mit Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Blutspende-Marathon
Landeshauptmann Thomas Stelzer spendete Blut

OÖ. Zum Schlusssprint des BezirksRundschau „Blutspende-Marathons“ spendete Landeshauptmann Thomas Stelzer Blut. Er unterstützte damit die Aktion der BezirksRundschau und des Oberösterreichischen Roten Kreuz, die noch bis 20. März läuft. Mit dieser Initiative soll auf die Wichtigkeit des Blutspendens aufmerksam gemacht werden. „Ich darf unsere Landsleute herzlich dazu einladen diese Aktion zu unterstützen und Blut zu spenden, denn im Notfall kann so eine Spende leben retten“, so der...

  • 07.03.19
Gesundheit
BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl, Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landesrätin Birgit Gerstorfer und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz (v. l.).
2 Bilder

„Blutspende-Marathon“
Alle 90 Sekunden wird eine Blutkonserve benötigt

OÖ. In Runde zwei des „Blutspende-Marathons“, einer Kooperation der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz Oberösterreich, spendeten Landesrätin Birgit Gerstorfer und BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl ihr Blut. Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz, verdeutlichten die Wichtigkeit des Blutspendens: „Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. Jedoch kann das...

  • 12.02.19
Lokales
Jonas und Johanna Schwarzbauer mit ihrer Tochter Josephine.

Große Liebe: Rotes Kreuz

BRAUNAU. Insgesamt engagieren sich in Oberösterreich 22.000 Menschen freiwillig beim Roten Kreuz. Dadurch leisten sie einen wertvollen Beitrag zum sozialen Miteinander. Manche finden beim Roten Kreuz aber auch die große Liebe. Wie Jonas und Johanna Schwarzbauer in Braunau.  Valentinstag zu drittJonas und Johanna Schwarzbauer lernten sich 2016 im Rettungsdienst an der Ortsstelle Braunau kennen. Schnell wurde aus der Freundschaft mehr: Im November 2018 gaben sich die beiden das Ja-Wort. Im...

  • 11.02.19
Lokales
Insgesamt kam der Fußballverein Neukirchen mit 30 Leuten zur Blutspendeaktion in die Neue Mittelschule nach Neukirchen an der Enknach.
2 Bilder

Blutspendemarathon
Junge Burschen beim Blutspenden

NEUKIRCHEN. Mit dem Blutspenden am 8. Februar in Neukirchen an der Enknach, fiel der Startschuss für unseren Blutspendemarathon. Wie ein "richtiger" Marathon, der über 42 Kilometer geht, dauert unser Marathon 42 Tage. Genau so lange ist ein Blutkonserve auch haltbar.  Zum Termin erschienen viele Freiwillige, die anhand ihrer Spende zu Lebensrettern werden. Das Rot-Kreuz-Team vor Ort versorgte die "Patienten" mit reichlich Schokolade, Cola und Gummibärchen. Auch Gerald Weilbuchner erschien...

  • 11.02.19
Lokales
<f>Christian Koblmüller</f>, Lehrer an der HAK Traun organisiert Blutspendeaktionen und geht mit gutem Beispiel voran.

Linz-Land
Blut spenden rettet Leben

Von 7. Februar bis 20. März, 42 Tage lang, läuft der BezirksRundschau Blutspende-Marathon. BEZIRK (wom). Alle 90 Sekunden wird in den Krankenhäusern Österreichs eine Blutkonserve benötigt. An einem Tag kommen laut Rotem Kreuz demnach 1.000 Blutkonserven für die Behandlung von Patienten oder bei Notfällen zum Einsatz. In Oberösterreich werden pro Jahr mehr als 50.000 Konserven benötigt.  "Blut kann durch kein künstliches Gebräu ersetzt werden und wir alle können in die Notlage kommen und...

  • 06.02.19
Gedanken
Mit einem Sicherheitsnetz im Gepäck geht es für die Teilnehmer der betreuten Reisen auf Urlaub.
2 Bilder

Betreutes Reisen
Urlaub trotz gesundheitlicher Einschränkung

Urlaub machen trotz gesundheitlicher Einschränkungen mit Sicherheitsnetz im Gepäck – dieses Service bietet das oberösterreichische Rote Kreuz auch 2019 wieder an.  BEZIRK FREISTADT. Insgesamt 24 interessante Urlaubsziele sowie sieben Tagesausflüge stehen in dieser Saison zur Auswahl. Ausgehend von traumhaften Angeboten in Österreich stehen auch Flugreisen ins Ausland, nach Teneriffa und Madeira am Programm. Urlaubsfreude vom ersten Moment„Wir wollen all jenen Menschen Urlaubsfreude...

  • 24.01.19
  •  4
  •  3
Wirtschaft
ALPHA-Lesecoach Christine Schlair und OÖ-Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

„Alpha. meine Chance.“
Rotes Kreuz sagt der Leseschwäche den Kampf an

OÖ. Mit der Initiative des OÖ. Roten Kreuzes (RK) „Alpha. meine Chance.“ soll jungen Menschen mit Lesedefiziten eine bessere Zukunft ermöglicht werden. Laut OÖRK würde das Lesen nicht nur bilden, sondern auch zentraler Faktor in der geistigen Entwicklung sein. Bildung rettet Lebensläufe „Unser Engagement in Bildung rettet auf den ersten Blick kein Leben, beeinflusst aber die Lebensläufe der Heranwachsenden positiv“, betont Christine Schlair, eine von mehr als 160 freiwilligen...

  • 07.01.19
Gesundheit
Zu 99% passiert nichts. Doch ein Erste Hilfe Kurs beim Roten Kreuz, lohnt sich zu 100%
2 Bilder

Erste Hilfe rettet Leben!

Eine Autofahrt. Man befindet sich gerade auf dem Weg zur Arbeit. Plötzlich bemerkt man, wie am Gehsteig neben einem eine junge Dame zusammenbricht. Man fährt rechts ran, steigt aus, und nähert sich der Frau. Auch andere Passanten bleiben stehen und beobachten das Geschehen, doch niemand hilft. In so eine Situation kann jeder kommen. Jederzeit und überall. Beispiele wie dieses zeigen, wie wichtig es ist, zu wissen, wie man Erste Hilfe leisten kann. Bewirkt Erste Hilfe wirklich etwas? Jede...

  • 16.08.18
Leute
Die kleinen Helfer im Rettungswagen.
11 Bilder

"Helfen macht Freu(n)de" beim Roten Kreuz Altheim

Das Rote Kreuz Altheim war dieses Jahr mit dem Motto "Helfen macht Freu(n)de" Teil des Kinderferienprogramms 2018. ALTHEIM. Ein Teil der Kinderferienaktion fand dieses Jahr wieder mit dem Roten Kreuz statt. Am Freitag, den 3. August, hatten 50 Kinder die Möglichkeit, die Arbeit und die Aufgaben der Sanitäter in der Rudolf-Wimmer-Hallegenau kennenzulernen. Es gab verschiedene Stationen, an denen die Kleinen mit Verbänden, Erste Hilfe und Spielen einen ersten Eindruck bekommen konnten. Ein...

  • 13.08.18
Lokales
Gabriele Müller (r.) mit ihrer Tochter Anna (l.) und Leitstellendisponent Patrick Findt (M.).

Selbst zum Lebensretter werden

Am Mittwoch, 27. September, um 19 Uhr starten in ganz Oberösterreich Erste-Hilfe-Kurse. Auch im Bezirk Perg. BEZIRK PERG. Es ist der 21. Mai gegen 21 Uhr. Anna Müller ist gerade bei ihrer Mutter Gabriele zu Besuch, als diese plötzlich kollabiert. Um 21.02 Uhr geht der Notruf in der Leitstelle des Roten Kreuzes Perg ein. Disponent Patrick Findt erkennt sofort den Ernst der Lage und leitet die Reanimation telefonisch an. Gleichzeitig schickt er Rettung und Notarzt zum Notfallort. Doch bis diese...

  • 20.09.17
  •  1
Lokales
Bürgermeister Max Oberleitner (l.) durfte unter anderem Bezirksstellenleiter Werner Kreisl (5. v. r.) und Bezirksgeschäftsleiter Christian Geirhofer begrüßen (4. v. r.).

Rotes Kreuz Schwertberg feierte Gleichenfeier

SCHWERTBERG. Die Schwertberger Rotkreuzler und mit ihnen eine Handvoll geladener Ehrengäste (u. a. Bürgermeister Max Oberleitner und Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Werner Kreisl) feierten am 24. August die Gleiche ihrer neuen Dienststelle. Ein Brauch mit langer Tradition: Er wird vom Bauherrn ausgerichtet, wenn die Zimmerleute ihre Arbeit beendet haben, und er versteht sich als Dank an alle fleißigen Handwerker. Ortsstellenleiterin Karin Kammerer hob besonders die hervorragende Zusammenarbeit...

  • 28.08.17
Gesundheit
Seit über vier Jahren ist der hausärztliche Notdienst Patienten mit akuten Beschwerden aller Altersklassen zur Stelle.

Oberösterreich vertraut auf Perger Pilotprojekt

BEZIRK PERG. Sechs Ärztesprengel umfasst der Bezirk Perg. Diese sind nach geografischer Lage von Luftenberg bis nach St. Georgen am Walde eingeteilt. Seit 14. Jänner 2013, also seit über vier Jahren, gibt es in vier der sechs Sprengel den hausärztlichen Notdienst (HÄND). Dieser soll vor allem die praktischen Ärzte in den Gemeinden entlasten und so anstrengende Bereitschaftsdienste während der Nacht vermindern. Der Bezirk Perg galt damals als Vorreiter dieses Pilotprojektes. Aufgrund des großen...

  • 26.07.17
Lokales

16 neue Rettungssanitäter verstärken das Rote Kreuz

BEZIRK PERG. Nach intensiven Monaten des Lernens, Übens und Praktizierens haben 16 junge Perger Ende Juni die Kommissionelle Abschlussprüfung des Roten Kreuzes bestanden. Acht davon sogar mit Auszeichnung, fünf weitere mit Gutem Erfolg. Ab sofort dürfen sie nun selbstständig Rettungsdienst versehen und verstärken damit die Teams an den jeweiligen Rotkreuz-Dienststellen. Insgesamt standen 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis am Stundenplan. Während der rund ein dreiviertel Jahr dauernden...

  • 03.07.17
Lokales
Manfred Hörzenberger

Die rote Jacke sucht freiwillige Helfer

PERG. Um Geld kann man sich vieles kaufen – nicht kaufen aber kann man sich neue Freundschaften, Erfahrungen, Sinn und Zusammenhalt oder Wärme und Geborgenheit. Das wissen die rund 22.000 Menschen, die sich freiwillig beim oberösterreichischen Roten Kreuz engagieren und in ihrem täglichen Einsatz ihre Liebe zum Menschen unter Beweis stellen. „Freiwilligkeit – das ist nicht nur eine wichtige Säule beim Roten Kreuz, sondern auch der Kitt, der eine Gesellschaft zusammenhält und die Lebensqualität...

  • 09.06.17
Lokales
Lilo Gmeiner an der Kasse des Sozialmarktes.

Sozialmarkt des Roten Kreuzes sucht Mitarbeiter

Die Idee des in der Perger Naarnerstraße untergebrachten Geschäfts ist sehr einfach: Menschen mit geringem Einkommen sollen einen günstigen Zugang zu Gütern des täglichen Bedarfs erhalten. Ermöglicht wird das durch Sachspenden aus der Wirtschaft. Der laufende Betrieb dieser tollen Initiative erfordert jedoch viele Freiwillige. PERG. Lilo Gmeiner ist 67 Jahre alt. Seit der Gründung des Sozialmarkts 2009 ist sie im Team mit dabei. „Ich finde meine Arbeit höchst sinnvoll. Wir bringen Waren, die...

  • 31.03.17
Freizeit
Andrea Schimböck und Elly Lindtner

Lebenscafé für Trauernde und Kreativer Umgang mit Trauer

PERG. Der Tod eines geliebten Menschen verändert das ganze Leben. Jeder Trauernde erlebt seinen Schmerz als einzigartig und doch gibt es viele Gemeinsamkeiten. Das Lebenscafé des Roten Kreuzes Perg bietet die Möglichkeit, die Trauer mit anderen Betroffenen unter Anleitung ausgebildeter Trauerbegleiterinnen zu teilen, darüber zu sprechen, Gedanken auszutauschen und vielleicht aus den Erfahrungen der anderen zu lernen. Elly Lindtner, eine der Begleiterinnen, sagt dazu: „Bei uns macht man die...

  • 17.03.17
Gesundheit
Das Betreute Reisen des Roten Kreuzes erfreut sich größter Beliebtheit. Heuer stehen 28 Urlaubsziele zur Auswahl.

Rundum-Betreuung auf Reisen mit dem Roten Kreuz

BEZIRK. Die Tiroler Berge, Sonnenuntergänge an der Adria oder eine Schifffahrt an der Donau – das alles bietet das Betreute Reisen des Roten Kreuzes. Heuer stehen 28 Urlaubsziele zur Auswahl. „Wir wollen all jenen Menschen Urlaubsfreude bereiten, die alleine nicht mehr imstande sind zu verreisen. Unsere Mitarbeiter begleiten sie mit viel Einfühlungsvermögen und umsorgen sie. Damit erfüllen sie oft Träume und ermöglichen unglaublich wertvolle Momente“, sagt Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Johannes...

  • 01.03.17
Lokales
Die Höbart-Brüder von links: Alois, Johann und Josef.
2 Bilder

Drei Brüder im Auftrag der Freiwilligkeit

FREISTADT. Die Rot-Kreuz-Dienststelle Freistadt nimmt den "Tag der Freiwilligkeit" am 5. Dezember zum Anlass, um drei ganz besondere Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Alois (64), Johann (71) und Josef (67) Höbart sind Brüder – und sie alle drei haben sich dem freiwilligen Rettungsdienst verschrieben. Die drei gebürtigen Weitersfeldener verbringen einen Großteil ihrer Freizeit damit, anderen zu helfen. Johann und Alois absolvierten im Jahr 1968 gemeinsam einen Erste-Hilfe-Kurs – und von da...

  • 29.11.16
Lokales
130 Sporlter liefen für den guten Zweck
4 Bilder

Laufend helfen – Catch me if you can – ein voller Erfolg!

Am 1. Oktober fand ein besonderer Benefizlauf statt: In Anlehnung an „Wings for Life“ organisierte das Rote Kreuz im Bezirk Perg mit Unterstützung der Raiffeisenbanken einen Lauf im Zeichen der Ersten Hilfe. PERG. Sportliche 130 Läufer starteten um 9.30 Uhr beim Roten Kreuz in Perg und liefen dann die vorgegebene 9,9 Kilometer lange Strecke in Richtung Arbing. Eine Viertelstunde nach dem Start fuhr das First-Aid-Catch-Car mit ca. 20 km/h los und versuchte, die Läufer „einzufangen“. Sobald das...

  • 06.10.16
Lokales
Die Ehrengäste, allen voran Landeshauptmann Josef Pühringer, beim Luftballonstart.

Die "Wertetankstelle" am See

Rotes Kreuz OÖ eröffnete sein umgebautes Erlebnishaus "Litz" SEEWALCHEN. Mit dem "Litz – Das Erlebnishaus am Attersee" in Litzlberg betreibt das OÖ. Rote Kreuz ein österreichweit einzigartiges Projekt. Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen steht ein umfangreiches Angebot zur Verfügung. „Wir haben das Litz einer umfassenden Reorganisation unterworfen. Davon betroffen waren nicht nur bauliche Maßnahmen. Es war uns wichtig, Spaß, Gemeinschaft, Werte und aktuelle Technologien miteinander zu...

  • 04.08.16
Lokales
Landeshauptmann Josef Pühringer, Christian Hackl, Thomas Schwarzäugl und Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger (v.l.).

Taucher für "Henri" nominiert

Feuerwehrstützpunkt entwickelte moderne Unterwasserkamera WEYREGG, VÖCKLABRUCK. Das Kamerateam des Tauchstützpunktes 4 – Weyregg/Vöcklabruck wurde für den Freiwilligenpreis „Henri“ des Roten Kreuzes Oberösterreich nominiert. Für die Nominierung waren die Entwicklung und der Bau der neuen Unterwasserschleppkamera mit Sonar und ROV-Unterstützung ausschlaggebend. Dafür wurden etwa 5000 Stunden freiwillige Arbeitszeit investiert. Entlastung für Einsatzkräfte Ziel dieses Sytems ist, die Taucher...

  • 31.03.16
WirtschaftBezahlte Anzeige
2 Bilder

Spenden statt Kundenpräsenten

Bei der Franz Leitner GmbH gibt es heuer statt Weihnachtsgeschenken für die Kunden Spenden für wohltätige Zwecke. Eine gute Flasche Wein oder Schnaps, ein Kalender oder ein schöner Kugelschreiber. Sie alle gehören wohl zu den Klassikern unter den Geschenken, die Unternehmen zu Weihnachten ihren Kunden überreichen. Das gehört sich nun mal so. Dementsprechend fehlt auf Seiten des Beschenkten auch oft die Wertschätzung für das Präsent. Ingo Spindler, Geschäftsführer der Franz Leitner GmbH in...

  • 27.11.15
  • 1
  • 2