Lieber ein Offroader als ein modisches SUV

Geländegängiger Kombi: 200 Millimeter Bodenfreiheit, Allrad mit Offroad-Assistenzsystemen und Bergabfahrhilfe machen den Subaru Outback fitter für Stock und Stein als die SUV-Mehrheit.
11Bilder
  • Geländegängiger Kombi: 200 Millimeter Bodenfreiheit, Allrad mit Offroad-Assistenzsystemen und Bergabfahrhilfe machen den Subaru Outback fitter für Stock und Stein als die SUV-Mehrheit.
  • Foto: Subaru
  • hochgeladen von Thomas Winkler, Mag.

Subaru Outback 2.5i Exclusive, ab 42.990 Euro.
Autotest von
Thomas Winkler
twinkler@bezirksrundschau.com

Antrieb: Passt

Den kräftigen Antritt aus dem Stand verdankt der Outback der stufenlosen Automatik. Sie verschleiert großteils, dass der turbolose 2,5-Liter-Vierzylinder kein Drehmomentwunder ist. Das wird erst merkbar, wenn dem Outback beim Beschleunigen aus höheren Geschwindigkeiten die Puste ausgeht.

Fahrwerk: Passt

Trotz guter Geländefähigkeiten macht der Subaru auch auf dem Asphalt keine schlechte Figur: Enge Kurven sind zwar nicht die Spezialität des Outback, dafür bietet er den Insassen recht ordentlichen Federungskomfort.

Innere Werte: Gut
Viel Platz. Die Sitze könnten mehr Halt bieten, die Materialien wertiger wirken und der Cockpit-Look eine Auffrischung brauchen. Dafür lässt sich der Outback einfach bedienen – auch per Siri-Sprachsteuerung.

Ausstattung: Perfekt
Mit Benziner gibt es den Outback nur als komplett ausgestatteten „Exclusive“ mit 18-Zoll-Alufelgen, elektrisch einstell- und beheizbaren Vordersitzen, Zweizonen-Klimaautomatik, Navi- & Soundsystem mit Freisprecheinrichtung, Keyless Start and Go etc.

Sicherheit: Perfekt
Der Tempomat hält den Abstand zum Vordermann. „EyeSight“ verhindert Kollisionen oder verringert deren Schwere. Und der Outback warnt vor dem Verlassen der Spur, Autos im toten Winkel oder Querverkehr beim Rückwärtsfahren.

Umwelt: Schwach
7 Liter Benzin pro 100 Kilometer und 161 Gramm CO2 pro Kilometer laut EU-Norm. Im Test waren es neun Liter bei verhaltener Fahrweise.

Daten & Fakten:

Motor & Getriebe:
Vierzylinder-Boxer-Benziner, 2.498 ccm Hubraum, 129 kW/175 PS bei 5.800 U/min.,
235 Nm max. Drehmoment
bei 4.000 U/min., Stufenlose Automatik mit sechsstufigem manuellen Modus, Allrad.
Fahrleistungen:
Spitze: 210 km/h,
0–100 km/h: 10,2 Sekunden.
Maße & Gewichte:
Länge/Breite/Höhe: 4,82/ 1,84/1,61 m,
Kofferraum: 559– 1.848 Liter,
Gewicht: 1.612 kg, Zuladung: 488 kg, Anhängelast: 750/2.000 kg.
Garantie:
drei Jahre bis 100.000 km.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen