Familienwagenbericht

Beiträge zum Thema Familienwagenbericht

Im Mai erfolgt in Österreich der Markstart für den neuen Subaru Outback.
2

Für Familie und Freizeit
Neuer Subaru Outback sogt für gute Unterhaltung

Infotainment und Konnektivität werden in der sechsten Generation des neuen Subaru Outback großgeschrieben. Das Touchscreen-Display des einzigartigen Kombis für Familie und Freizeit mit Allradantrieb und Bodenfreiheit ist nun 11,6 Zoll groß und bietet einfache Bedienung, wie man es beim Smartphone gewohnt ist, sowie serienmäßig Android Auto und Apple Car Play. Noch ein Highlight Durch das neue Driver Monitoring erkennt der neue Subaru Outback via Infrarotkamera den Fahrer und stellt automatisch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Generation 8 des des Allroundtalents Golf Variant überzeugt mit maximalem Raum und minimalem Verbrauch.
Video 10

Einen Verlängerten, bitteschön
Golf Variant R-Line im Test

Antrieb: 5/5Den VW Golf Variant gibt es mit Benzin-, Diesel-, Mildhybrid- oder Erdgasantrieb. Zu den Sparsamsten zählen die neuen Twindosing-Turbodiesel: Der Verbrauch wurde gegenüber den Vorgängern um bis zu 0,4 l/100 km gesenkt, trotz enormer Effizienz sind sie kraftvoll! Fahrwerk: 4/5Komfortabel und angenehm, bei Bedarf ausreichend agil. Innere Werte: 5/5Überall deutlich mehr Raum als beim Vorgänger, vorallem in Fond und Kofferraum. Plus: VW schafft, dass auf den sportlichen Cockpitsitzen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
4

Als Plug-In-Hybridmodell erhältlich
Arteon nun auch als Plug-in-Hybrid

Auch die neue Volkswagen Arteon und Arteon Shooting Brake können nun als Plug-In-Hybridmodelle bestellt werden. Die Preise beginnen bei 51.790 Euro (Arteon eHybrid) bzw. 52.670 Euro (Arteon Shooting Brake eHybrid). Rund 60 Kilometer elektrisch Beide Modelle fahren rein elektrisch rund 60 Kilometer weit (62 Kilometer Arteon, 61 Kilometer Shooting Brake) und das mit bis zu 140 km/h. Bei höherem Tempo schaltet sich dann der Turbobenziner dazu. Auf längeren Strecken fährt dieser elektrisch...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Ab Dezember ergänzt der neue Swace die Suzuki-Palette, ein komfortabel-geräumiger Kombi mit Hybridantrieb.
2

Der Corolla auf suzukisch: Suzuki Swace

Nach dem Across stellt Suzuki nun das zweite Modell vor, das gemeinsam mit Toyota produziert wird: Der Suzuki Swace ist ein vielseitiger Kombi, dynamisch im Design, sehr komfortabel, mit Hybridantrieb und erinnert insgesamt an den Toyota Corolla. Suzuki Swace im kurzen ÜberblickSportliche Fahrzeugfront mit scharf gezeichneten LED-Scheinwerfern, viel Komfort und Funktionalität im geräumigen Innenraum (596 Liter Gepäckraumvolumen) und ein hochentwickeltes Hybridsystem sind ideal für viele...

  • Wien
  • Motor & Mobilität
Noch geräumiger, sicherer, sauberer besser vernetzt? – Kann nur der vierte Generation des Škoda Octavia (Combi) sein!�
Video 9

Bestseller in bisher bester Form
Škoda Octavia Combi im Test

Antrieb: 5/5Der 115 PS-Diesel ist gut und zügig zu fahren. Die völlig neu entwickelten Diesel-Aggregate sind besonders sparsam und umweltschonend und stoßen bis zu 80 Prozent (!) weniger Stickoxide aus. Super! Fahrwerk: 4/5 Dank straffem und zugleich sehr komfortablem Fahrwerk sehr satte Straßenlage. Innere Werte: 5/5Noch mehr Platz für Passagiere und Gepäck (640 l Kofferraum!). Ihr Debüt als Simply-Clever-Feature geben zwei Smartphone-Ablagetaschen an den Rückenlehnen der Vordersitze....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Drei Generationen erlebten mit Bulli „Renate“ tolle Urlaube, lernten auf ihm das Autofahren und rollten damit zur Hochzeit.
11

Drei Generationen erlebten mit Bulli „Renate“ tolle Urlaube
Wiedersehen zum 55. Geburtstag von Bulli „Renate“

Im Jahr 1965 kauften der damals bei Volkswagen angestellte Horst Schönbach und seine Frau Renate einen „Bulli“. Das zweifarbige Neunsitzer-Sondermodell, besser bekannt als „Samba-Bus“, war ein Schmuckstück mit seinem Faltdach und seinen 21 Fenstern. Fünf JahrzehnteFünf Jahrzehnte lang blieb der Bus im Besitz der Familie. Nicht nur für den Familienurlaub, auch für den Transport von Steinen oder Möbelstücken wurde der Bulli genutzt, ebenso als Fahrschulauto für die Kinder bzw. Hochzeitsauto für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
 Auf die Limousine folgt nun auch der Avant des Audi A6 als Plug-in-Hybrid.
4

Den Audi A6 Avant gibt‘s jetzt als Plug-in-Hybrid

Nach der Limousine gibt’s nun auch den Avant des Audi A6 als Plug-in-Hybrid. Der Oberklassekombi Audi A6 Avant 55 TFSI e quattro fährt mit einer Systemleistung von 270 kW/367 PS (2.0 TFSI-Motor mit 185 kW/252 PS und Elektromotor mit 105 kW) und rein elektrisch mit bis zu 135 km/h schnell und 51 Kilometer weit (nach WLTP). Umfangreiche Serienausstattung Zur sehr umfangreichen Serienausstattung des A6 Avant Plug-in-Hybrid zählen unter anderem das S line-Exterieurpaket, 19-Zoll-Räder, Sportsitze,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Einfach superb, der Škoda Superb. Das Aushängeschild hat unter anderem viele neue Fahrerassistenzsysteme bekommen.�
Video 6

Feines Update fürs Flaggschiff
Škoda Superb im Test

Antrieb: 4/5Ob für die Firmenfahrt, den Familienausflug oder den sportlichen Freizeit-Sprint: Der Škoda Superb Combi Sportline macht in allen Situationen kolossale Karosserie. Fahrwerk: 5/5 Sehr ausbalanciert und dank mehrerer Fahrmodi in jeder Fahrsituation optimal ausgelegt. Sportfahrwerk bei Sportline serienmäßig. Innere Werte: 4/5Dynamisch wie außen geht‘s auch im Innenraum zu. Großzügiger Platz in Cockpit, Fond und Kofferraum. Ausstattung: 4/5 Wie es der Name verlangt, ist die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Renault Österreich unterstützt kranke Kinder durch die Kooperation mit den Rote Nasen Clowndoctors.
2

Renault ist unterwegs für ein Lächeln

Renault Österreich verlängert seine Kooperation mit dem Verein Rote Nasen Clowndoctors um ein weiteres Jahr: Vom Verkaufspreis jedes neuen Renault Scénic an einen Privatkunden gehen 50 Euro an den Verein. Seit 2017 wurden durch diese Kooperation „Unterwegs für ein Lächeln“ etwa 250.000 Euro gesammelt. Großer ErfolgÜber den großen Erfolg freuen sich sowohl Olivier Wittmann, Coutry Operations Director von Renault Österreich, als auch Mag. Ivana Bacanovic, Geschäftsführerin der Rote Nasen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Škoda Auto feiert 2020 den 125. Jahrestag seiner Unternehmensgründung.
4

Kaum zu glauben, aber Škoda Auto wird 125!

Škoda Auto feiert 2020 den 125. Jahrestag seiner Unternehmensgründung und zählt damit weltweit zu den ältesten bis heute produzierenden Automobilherstellern. Das Fundament dafür legten die Firmengründer Václav Laurin und Václav Klement im Jahr 1895 mit der Reparatur und Produktion von Fahrrädern. 1905 kommt das erste Automobil von Laurin&Klement auf den Markt, die VoituretteA: ein hochwertiges Alltagsfahrzeug mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. Sonderkonzert, Events und neues ModellDas...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der aufgefrischte VW Passat Variant besticht nach wie vor als perfekte Kombination von Vernunft und Praktikabilität.
6

Besser, moderner, sauberer
VW Passat Variant im Test

Antrieb: 4/5Den VW Passat Variant gibt’s von 120 bis 240 PS. Unser Testwagen war mit ausreichenden 150 bestückt. Gut zu wissen: Der Passat GTE (Plug-in-Hybrid) schafft elektrisch nun bis zu 55 Kilometer (WLTP). Fahrwerk: 4/5Das Paradegefährt für Vielfahrer auch hinsichtlich Fahrwerk. Komfortabel und souverän auf allen Straßen. Innere Werte: 4/5Sehr gute Geräuschdämmung im geräumigen Innenraum mit übersichtlichem Cockpit. Sein VW-Debüt feiert der „Travel Assist“: teilautomatisiertes Fahren...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Audi A4 punktet mit neuen Online-Diensten, Infotainmentsystem, Mild-Hybrid-Motoren sowie Designauffrischung.
1 10

Frisch, sportlich, selbstsicher
Audi A4 Avant im Test

Antrieb: 4/5Die 150 PS des A4 machen sich dank des 2,0-Liter Motors deutlich bemerkbar. Fahrwerk: 4/5Durch das Sportfahrwerk ist er nicht nur alltagstauglich, sondern gibt auch bei sportlicher Fahrt ein gutes Bild ab. Innere Werte: 4/5Schön aufgeräumtes Cockpit, da mittlerweile das meiste über das Touch-Display gesteuert wird. Geschmackssache ist der Tacho: Geschwindigkeit und Drehmoment sind ungewohnt analog, dazwischen versucht sich ein digitales Display zu entfalten. Uns hat es gefallen,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
ID. Space Vizzion folgt  ID., ID. Crozz, ID. Buzz, ID. Vizzion, ID. Buggy und ID. Roomzz.
4

Der ID. Space Vizzion ist der Variant von morgen

Der ID. Space Vizzion ist die Nummer sieben der ID. Familie und der Variant von morgen. Er vereint die stromlinienförmigen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großräumigen eines SUV. Dank effizienter Antriebssysteme und der exzellenten Aerodynamik schafft der ID. Space Vizzion eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern (WLTP). Nachhaltige RohstoffeDie Materialien des komplett digitalisierten Cockpits sind durchgehend nachhaltige Rohstoffe, beispielsweis „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Am 11. November lässt der neue Škoda Octavia in Prag seine Hüllen fallen.
2

Škoda Octavia – der neue ist bald da!

Škoda feiert 60-jähriges Jubiläum – und präsentiert die vierte Generation seines Bestsellers Škoda Octavia. Der Neue ist länger, breiter und hat einen noch größeren Kofferraum: 600 Liter bei der Limousine, 640 Liter beim Combi. Noch im TarngewandNoch ist der neue Škoda Octavia im Tarngewand unterwegs, seine Weltpremiere ist am 11. November 2019 in Prag. Insgesamt wird er noch emotionaler, funktionaler und hochwertiger auftreten. Optische Hingucker werden die neue Frontschürze und die scharf...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Löwe Peugeot 508 SW ist auffallend schön und eine wunderbare Alternative zu all den SUV auf den Straßen.
8

Fesch, knackig, effizient – ein Kombi zum Verlieben
Peugeot 508 SW im Test

Antrieb: 4/5So schön, so schneidig, so spielerisch ist und fährt sich der neue Peugeot 508 SW. 160 PS sind für den edlen Kombi mehr als ausreichend. Wer mag, kann mit 180 noch eine Motorisierungsstufe höher gehen. Flink und geschmeidig schaltende Achtgangautomatik, flotte Start-Stopp-Automatik. Fahrwerk: 4/5Kultiviert und kommod, sehr harmonisch und dabei sportlich genug in Kurven. So gut geräuschgedämmt, dass jede Fahrt zur geruhsamen Reise wird – sofern man nicht das klangvolle Soundsystem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mazda3 G122 Comfort+ im Test: Mit sparsamem Mild-Hybrid-Benziner und Top-Ausstattung weiß der Japaner zu gefallen.
13

Der Hatchback punktet mit viel Ausstattung, top im Crashtest
Mazda3 im Test

Antrieb: 4/5Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern setzt Mazda auf Hubraum (zwei Liter) statt Turbo. Der Mild-Hybrid-Motor des Mazda3 ist unglaublich laufruhig und leise, der Durchzug der 122 PS ausreichend. Fahrwerk: 4/5Die Fahrwerksabstimmung ist eine gute Mischung aus Komfort und Agilität und harmoniert sehr gut mit dem Mazda3. Innere Werte: 3/5Die sportive Linienführung kostet etwas Kopffreiheit im Fond, die Beinfreiheit passt. Der Kofferraum ist mit 330 bis 1.026 Litern unter dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue VW Passat erscheint im Oktober, mit zahlreichen Innovationen wie Travel Assist oder IQ.Light.
2

Der neue VW Passat ist der bislang Innovativste

Im Oktober ist es soweit. Dann kommt der neue VW Passat auf den Markt, der bislang Innovativste, der wieder als Limousine und Variant zu haben sein wird. Der über 30 Millionen Mal verkaufte Bestseller überrascht mit etlichen Highlights. Die wichtigsten HighlightsZu den zahlreichen Highlights des neuen VW Passat zählen unter anderem das neue Fahrerassistenzsystem „Travel Assist“, mit dem der VW Passat als weltweit erster Volkswagen teilautomatisiert mit bis zu 210 km/h gefahren werden kann (das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Subaru XV: „Never change a winning team.“ Das gilt bei Subaru auch für den Allradantrieb und den Boxermotor.
8

Subaru XV: Recht eigenwillig und charmant
Subaru XV im Test

Antrieb: 3/5Mit seinen 114 Pferden treibt der 1,4-Liter-Boxer den XV für den Alltag vollkommen ausreichend an – das stufenlose CVT-Getriebe findet stets den richtigen Gang, lässt den Motor aber gern relativ hoch drehen, bevor geschalten wird. Fahrwerk: 4/5 Egal ob auf der Straße oder im Gelände: der japanische Allradler schafft gekonnt den Spagat zwischen straff und gemütlich. Innere Werte: 5/5 Mit der von Grund auf neu konzipierten Version sollten auch großgewachsene Menschen keine...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Den eleganten Kia ProCeed gibt es nun mit einem ausstattungsbedingten Preisvorteil.
2

Ab 26.890 Euro zu haben
Kia ProCeed Sondermodell für Österreich

Für sein Design hat der Kia ProCeed schon Preise eingeheimst, nun gibt’s vom feschen Shooting Brake ein preisgünstiges österreichisches Sondermodell. Günstiger EinstiegspreisDie Kia ProCeed Österreich Edition kommt mit 1.0 T-GDI-Benzinmotor, 120 PS und einem günstigeren Einstiegspreis ab 26.890 Euro. Sieben-Zoll-Multimedia-Display, Rückfahrkamera und 17 Zoll Leichtmetallfelgen sind sozusagen kostenlos. Zudem ist das attraktive optionale Paket „P1 – Paket Österreich Edition“ erhältlich, mit dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Peugeot Rifter lädt zur Raumfahrt. Der praktische und lässige kompakte Van besticht mit viel Platz und Top-Ausstattung.
7

Klasser Kleinvan mit sehr viel Platz und wenig Durst
Peugeot Rifter im Test

Antrieb: 3/5Mit 130 PS ist der Peugeot Rifter ausreichend motorisiert und recht leichtgängig. Der Startknopf erfordert, ebenso wie das Gaspedal bei niedrigen Touren, einen kräftig-bestimmten Druck. Fahrwerk: 3/5Komfortabler geht wohl kaum für einen kleinen Van oder auch Hochdachkombi: bequemes Fortbewegen in jeder Situation. Auf der anderen Seite unterstützen i-Cockpit und kleines Multifunktionslenkrad ein extrem agiles und nahezu sportliches Fahrgefühl. Innere Werte: 5/5Fantastisch viele...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Skoda Kodiaq in der RS-Variante eignet sich als Power-Siebensitzer-SUV perfekt für die speed-affine Powerfamilie.
7

Der schnellste Siebensitzer-SUV auf der Nordschleife
Škoda Kodiaq RS im Test

Antrieb: 5/5Jedem speziellen Auto seinen Rekord, so auch dem Škoda Kodiaq RS. Mit seinen 240 PS ist er der schnellste Siebensitzer-SUV auf der Nordschleife, bravo! Fahrwerk: 5/5Bei allen athletischen Ambitionen steht der Komfort beim Speed-Bären immer vorn. Sogar im doch härter abgestimmten und (künstlich) grolliger tönenden Sportmodus fetzt man bequem durch Kurven und über den Highway. Innere Werte: 4/5Seitenhaltstarke Sportsitze, sehr viel Platz auf den ersten zwei Reihen. Wieviel in den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Interessant und sehr innovativ: Kias neue Elektroautostudie, der Imagine by Kia.
6 9

Neue Studie von Kia
Imagine by Kia

Die neue Studie von Kia, „Imagine by Kia“, ist das erste viertürige Elektroauto der Marke, ein elegant-sportlicher Mix aus SUV, sportlich-eleganter Familienlimousine und Crossover. Wie ein TigerÄußeres Merkmal des Imagine ist die „Tigernase“ in Form einer beleuchteten „Tigermaske“, eine charakteristische Lichtsignatur, die möglicherweise ein künftiges typisches Merkmal von allen Kia-Elektroautos sein wird. Auffällig im Innenraum sind 21 einzelne dünne Displays auf dem Armaturenbrett, die aus...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Ford Focus wird zu Recht als das bislang beste Kompaktmodell in der Geschichte von Ford bezeichnet.
1 11

Elegant-effizienter Kombi für Firma und Familie
Ford Focus Traveller im Test

Antrieb: 4/5Hochmodern, g’schmeidig und sehr sparsam schnurrt der EcoBlue-Turbodiesel im Ford Focus Traveller. Die 150 PS sind mehr als ausreichend, das Zusammenspiel mit der neuen Achtgangautomatik passt. Fahrwerk: 4/5Wer auf Kurvenräubern und Komfort gleichermaßen Wert legt, ist mit dem Ford Focus Traveller ideal beraten! Gut abgestimmt in allen drei Fahrmodi und lässig-leicht zu dirigieren. Innere Werte: 4/5Edle Eleganz herrscht im geräumigen Innenraum vor – wie es sich für die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue VW Passat fährt teilautonom und ist gespickt mit Assistenzsystemen.

Neuer VW Passat fährt teilautomatisiert

Der neue VW Passat wird als erster VW teilautomatisiert fahren. Dank neuem „Travel Assist“ ist teilautomatisiertes Fahren von 0 bis 210 km/h möglich. Darüber hinaus verfügt der VW Passat über die innovativste Ausbaustufe von IQ.Drive, dem neuen Sammelbegriff für Assistenzsysteme bei VW. Highlights des VW PassatDen neuen Passat gibt es mit LED-Matrixscheinwerfern, einem berührungssensitiven Lenkrad oder „We Connect“: Damit sind Streaming-Dienste oder auch Web-Radio an Bord. Der neue Passat zählt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.