Autofahrbericht

Beiträge zum Thema Autofahrbericht

Roland Pfeiffenberger (Managing Director & Sales Manager Suzuki Austria) übergibt fünf Suzuki Hybrid Fahrzeuge an den Andreas Ermacora (Präsident Österreichischer Alpenverein).

Alpenverein fährt ab auf Suzuki Hybrid

Schon seit 2018 ist Suzuki Austria Mobilitätspartner des Österreichischen Alpenvereins. Nun hat der Alpenverein fünf neue Suzuki Hybrid Fahrzeuge (ein Ignis und vier Vitara) übernommen. Kombination aus Hybrid und AllradDie Kombination aus umweltfreundlicher Mild-Hybridtechnik und bewährtem Allradantrieb ist optimal für berufliche Fahrten und Transporte des Alpenvereins. Das selbstaufladende Hybridsystem „Smart Hybrid Vehicle by Suzuki“ reduziert Verbrauch und Emissionen. Der Suzuki Allgrip...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Eine Limited Edition des Honda Civic Type R ist neues WTCR-Safety Car.
3

Eine Limited Edition des Honda Civic Type R
Civic Type R ist Safety Car!

Fesch ist sie, die Honda Civic Type R Limited Edition in der auffälligen Lackierung „Sunlight Yellow“. Die extreme Version des legendären Kompaktsportwagens ist heuer beim Start der WTCR-Saison (FIA World Touring Car Cup) ganz vorne dabei: Denn der Civic Type R ist offizielles Safety Car für die Rennserie 2020. Starker Turbomotor Das Honda Civic Type R Limited Edition Safety Car hat den leistungsstarken 2.0 Liter VTEC Turbomotor mit 320 PS. Neben Rennstrecken-Ausstattung wie modifizierten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der EQC ist Mercedes erstes Elektroauto der Neuzeit: Sehr komfortabel, extrem schnell und im Innenraum flüsterleise.
5

Elektro-SUV mit Hang zu Luxus und Power
Mercedes-Benz EQC im Test

Antrieb: 5/5Dank zwei Motoren und insgesamt 408 PS bzw. 760 Nm Drehmoment sportwagenähnliche Fahrwerte. Reichweite dank 80-kWh-Akku zirka 290 bis 330 Kilometer Alltagsreichweite – je nach Jahreszeit. Fahrwerk: 5/5Satte Straßenlage, komfortable Federung, absolut weitreisetauglich. Dank Allrad keine Traktionsprobleme. Innere Werte: 4/5Erstklassige Geräuschdämmung, leiser ist kaum ein Innenraum. Übersichtliches Cockpit, allerdings teilweise Infoüberangebot auf den Displays. Ausstattung:...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Das vollautomatische Verdeck des Audi A3 Cabriolet Last Edition lässt sich auch während der Fahrt bei bis zu 50 km/h öffnen und schließen.

Last Edition
Das letzte Audi A3 Cabriolet fährt vom Band

2008 fuhr die erste Generation des Audi A3 Cabriolet vom Band, nun die letzten 25 Fahrzeuge der Audi A3 Cabriolet Last Edition. Exklusive Last EditionDie exklusive Last Edition mit 150 PS und einer 7-Gang S tronic bietet eine umfangreiche Ausstattung ab Werk: S line Exterieurpaket, 18 Zoll Leichtmetallräder, Komfortpaket, Sitzheizung oder auch Licht- und Regensensor. Auch Metallic-Lackierung ist ohne Aufpreis erhältlich. Wer darüber hinaus weitere Wünsche hat, kann aus zusätzlichen Extras...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der aufgefrischte VW Passat Variant besticht nach wie vor als perfekte Kombination von Vernunft und Praktikabilität.
6

Besser, moderner, sauberer
VW Passat Variant im Test

Antrieb: 4/5Den VW Passat Variant gibt’s von 120 bis 240 PS. Unser Testwagen war mit ausreichenden 150 bestückt. Gut zu wissen: Der Passat GTE (Plug-in-Hybrid) schafft elektrisch nun bis zu 55 Kilometer (WLTP). Fahrwerk: 4/5Das Paradegefährt für Vielfahrer auch hinsichtlich Fahrwerk. Komfortabel und souverän auf allen Straßen. Innere Werte: 4/5Sehr gute Geräuschdämmung im geräumigen Innenraum mit übersichtlichem Cockpit. Sein VW-Debüt feiert der „Travel Assist“: teilautomatisiertes Fahren...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Škoda Kamiq im Test: Die höhere Sitzposition wird dem City-SUV des tschechischen Herstellers viele Freunde bescheren.
7

Hohes Ross im Kleinformat
Škoda Kamiq im Test

Antrieb: 4/5Der moderne Dreizylinder geht munter zu Werke und wird in der mittleren von drei erhältlichen Leistungsstufen locker mit dem Leicht-SUV fertig. Das gut abgestufte DSG ist im Kaltbetrieb etwas ruppig. Fahrwerk: 5/5Gerade in der City macht die leichtgängige Lenkung Freude, aber auch im schnelleren Geläuf flößt das aufpreispflichtige Sport-Normal-Fahrwerk (320,–) schnell Vertrauen ein. Innere Werte: 3/5Wer von einem SUV hohe Sitzposition und komfortables Einsteigen erwartet, wird...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Audi A4 punktet mit neuen Online-Diensten, Infotainmentsystem, Mild-Hybrid-Motoren sowie Designauffrischung.
1 10

Frisch, sportlich, selbstsicher
Audi A4 Avant im Test

Antrieb: 4/5Die 150 PS des A4 machen sich dank des 2,0-Liter Motors deutlich bemerkbar. Fahrwerk: 4/5Durch das Sportfahrwerk ist er nicht nur alltagstauglich, sondern gibt auch bei sportlicher Fahrt ein gutes Bild ab. Innere Werte: 4/5Schön aufgeräumtes Cockpit, da mittlerweile das meiste über das Touch-Display gesteuert wird. Geschmackssache ist der Tacho: Geschwindigkeit und Drehmoment sind ungewohnt analog, dazwischen versucht sich ein digitales Display zu entfalten. Uns hat es gefallen,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mazda CX-30 im Test: Sparsamer Turbodiesel mit wenig Sportambitionen. Lieber kommod und stressfrei unterwegs!
6

Der schöne SUV ist zwischen CX-3 und CX-5 gereiht
Mazda CX-30 im Test

Antrieb: 4/5Sparsame, sichere und kommode Fortbewegung steht im Fokus. Bei diesem Sport Utility Vehicle wird das „Sport“ dagegen nicht betont. Fahrwerk: 4/5Beim Fahrwerk setzt sich die Gemütlichkeit fort. So lassen sich auch lange Reisen in diesem Schönling stressfrei abspulen. Innere Werte: 3/5Vorn wird niemand über Platzmangel klagen. Hinten grundsätzlich auch nicht, nur beim Einsteigen zwickt es dort ein wenig. Die Größe des Kofferraums ist okay, allerdings geht die E-Heckklappe richtig...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der sportliche Look steht dem Toyota Yaris Hybrid gut, die Hingucker sind Felgen, Heck und Dachspoiler.
2

Die Sportausstattung GR-S peppt den Kleinwagen flott auf
Toyota Yaris im Test

Antrieb: 3/5Erfreulich, dass es den Toyota Yaris Hybrid nun auch in der sportlichen Ausstattung GR-S gibt. Das steht dem kleinen Japaner optisch gut, wiewohl er seine Talente eher beim entspannten Cruisen entfaltet. Fahrwerk: 3/5Das serienmäßige Sportfahrwerk bietet ausreichend Komfort. Die Lenkung des wendigen Cityflitzers ist eher direkt. Innere Werte: 3/5Gutes Platzangebot für einen Kleinwagen. Im Fond finden auch größer Gewachsene Platz, das Kofferraumvolumen ist ebenfalls ausreichend....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
BMW 118d: Das kleine „d“ steht für Diesel, bei dem Dynamik groß geschrieben wird. Der Fronttriebler verleugnet seine Gene nicht.
10

Kompakter Sportler zeigt Härte
BMW 118d M-Sport im Test

Antrieb: 5/5Der Selbstzünder macht schön Dampf und lässt sich per Schaltwippen zu sportlicher Gebarung anspornen. Dass der neue Vorderradantrieb bei eingefleischten BMW-Fans keine Begeisterung auslöst, ist schnell vergessen. Fahrwerk: 3/5Sportpaket verpflichtet, da muss der Komfort ein wenig zurückstehen – auf schlechter Fahrbahn mitunter unlustig. Auch die ausgesprochen direkte Lenkung nimmt den in der Firmen-DNA verankerten Dynamik-Anspruch gar ernst. Innere Werte: 4/5Im Wettbewerb der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Knallig und knackig schwänzelt der Mazda MX5 als 30th Anniversary Jubiläumsmodell durchs Leben – was für ein Vergnügen!
9

Zum 30. Geburtstag des Kultroadsters viel Farbe und PS
Mazda MX-5 im Test

Antrieb: 4/5Mmmmhhh, ein mit 184 PS bestens bestückter Mazda MX-5. Wie geschaffen für den temperamentvollen Sprint und den erquickenden Drift. Noch dazu in renn-orange und limitierter Auflage! Weltweit gibt’s nur 3.000 Stück, 50 davon kamen nach Österreich. Fahrwerk: 3/5Sportlich und knackig, wie es sich für den knusprigen Roadster ziemt. Kurze Schaltgänge fördern die Lust am Schalten und Fahren. Innere Werte: 2/5Viel Alcantara und Orange, soweit das Auge reicht. In die wunderschönen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Nicht umsonst heißt die Topvariante des Lexus ES 300 h „President“ – die Premiumlimo ist wie geschaffen als Präsidentenauto.
6

Eleganter, sparsamer und unaufgeregter Gleiter
Lexus ES 300 h im Test

Antrieb: 3/5Die gut abgestimmte Balance des Benzin- und Elektromotors im Lexus ES sorgt für sanfte Dynamik. Im reinen Benzinmodus dreht der Japaner etwas hoch. Fahrwerk: 3/5Der Hybrid-DNA zufolge gemütlich, im Sport-Modus spannt er ausreichend Muskeln an. Innere Werte: 3/5Kultivierte Ruhe herrscht im Inneren der mächtig und pompös designten Limousine. Top-Vordersitze. Viel Bein- und überschaubare Kopffreiheit im Fond. Der leicht verschachtelte Kofferraum mit Skidurchreiche ist größer, als er...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Außen ist der neue Jaguar XE dezent, innen komplett überarbeitet. Das Ergebnis: dynamisch und preislich interessant!
13

Rrrrrasantes Raubkatzerl mit Stil
Jaguar XE im Test

Antrieb: 3/5Die 180 PS reichen für das Performance-Modell R-Dynamic aus, wenn es auch eine Idee zügiger ansprechen könnte. Fahrwerk: 3/5Das serienmäßige Achtstufen-Automatikgetriebe schaltet weich und dürfte ebefalls einen Tick früher reagieren. Innere Werte: 3/5Die sportlichen Vordersitze verlangen nach sportlichen, nicht allzu breitgewachsenen Fahrern. Im Fond wenig Kopffreiheit. Kofferraum ist etwas verschachtelt zu beladen. Auffällig im Cockpit: das neue zentrale Display, und der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Porsche mag man eben. Ganz besonders in seiner offensichtlich schönsten Form als top motorisiertes 911er Cabriolet.
9

Stark, muskulös, präzise und offen-siv
Porsche 911 Carrera 4S Cabriolet im Test

Antrieb: 5/5Präzise und pfeilschnell beschleunigt der Drei-Liter-Sechszylinder in jeder Situation. Pure Kraft und Energie in Form von 450 Pferdestärken! Fahrwerk: 5/5Das Zauberkürzel: PASM, Porsche Active Suspension Management, das konstant jede einzelne Raddämpfung regelt. Somit fährt sich’s auch im (klangtechnisch besten) Sport-Modus hoch komfortabel. Top: das nahtlos und blitzschnell schaltende Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Innere Werte: 4/5Perfekte Sitze und sportlicher Luxus...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Nobel, dynamisch, geländegängig: Der Range Rover Evoque ist auch in der zweiten Generation DIE Lifestyle-SUV-Ikone.
13

Premium-SUV für Geröll, Schlamm, Sand, Schnee
Range Rover Evoque im Test

Antrieb: 3/5Premiere im neuen Range Rover Evoque feiert der 48-Volt-Mild-Hybridantrieb. Sein Herzstück ist ein am Motor montierter riemenbetriebener Startergenerator, der normalerweise verloren gehende Energie beim Bremsen oder Verzögern zurückgewinnt und damit effizienteres Fahren ermöglicht. Um tatsächlich Kraftstoff zu sparen, müsste das System öfter aktiv sein. Insgesamt gediegene Beschleunigung und Fortbewegung. Fahrwerk: 3/5Fahrmodi für jedes Terrain, fein gefedert und gedämpft, daher...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
XC 40 im Test: Der Kompakt-SUV wirkt mit seinen scharfen Konturen modern und hochwertig.
11

Fescher Kampl aus dem Norden
Volvo XC40 im Test

Antrieb: 3/5 Schafft der Dreizylinder diesen SUV? Antwort: Ja, wenn auch ohne die ganz große Souveränität. Mit der tadellosen Handschaltung lassen sich sowohl sportlich-quirliger als auch lässig-bummelnder Vortrieb realisieren. Fahrwerk: 4/5 Die Federung ist eher auf Komfort als auf Sportlichkeit getrimmt, vermittelt aber auch bei schnellerer Kurvenfahrt ein gutes Sicherheitsgefühl. Innere Werte: 5/5ln Sachen Cockpit macht Volvo derzeit vieles richtig: digital, aufgeräumt, großteils intuitiv...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Lexus NX300h: Ein eigenwilliges Äußeres gehört bei Lexus zum guten Ton und wird von den Kunden auch erwartet.
8

Ein SUV für die Stadt und vor allem die Langstrecke
Lexus NX300h im Test

Antrieb: 4/5Mit seinen 155 PS treibt der 2,5-Liter-Benziner des Lexus NX300h, unterstützt vom äußerst potenten Elektromotor, ordentlich und sportlich an. Fahrwerk: 4/5Ob es in Japan viele unruhige Pisten gibt, kann an dieser Stelle nicht gesagt werden, aber selbst wenn: Die Stoßdämpfer sorgen für eine ruhige, komfortable Fahrt. Dennoch sind sie straff genug für die zügige Fahrweise im Sport+-Modus und den Asphalt unter den Gummis. Innere Werte: 5/5Der SUV zeigt sich innen äußerst geräumig....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Dacia Duster ist das perfekte SUV für all jene, die kein Status-SUV haben wollen.
10

Der Preisknaller unter den SUV
Dacia Duster im Test

Antrieb: 3/5Rücksichtsvoll brummelt der 115 PS-Diesel des Dacia Duster. Seine bevorzugte Gangart ist die ganz normale, sensationsfreie und alltägliche Fortbewegung mit ausreichend Leistung. Fahrwerk: 3/5Tendenziell eher straffer abgestimmtes Fahrwerk, dennoch komfortabel genug für die Langstrecke. Schluckt auch Unebenheiten brav weg. Komfortable und leichtgängige Schaltung, etwas teigige Lenkung. Innere Werte: 3/5Adrette Sitzoptik, ausreichend und bequem Platz auf allen Sitzen. Farbliche...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Porsche Macan ist der Sportler unter den SUV: Fahrdynamik ist seine Kernkompetenz.
10

Über 90.000 des Edel-SUV werden jährlich produziert
Porsche Macan im Test

Antrieb: 4/5Kultiviert-dynamisch sprintet der Vierzylinder-Turbobenziner des neuen Porsche Macan. Der Sound bleibt trotz zusätzlicher Sportabgasanlage ebenfalls eher zivilisiert. Sehr fein und schnell schaltet das Siebengangdoppelkupplungsgetriebe. Fahrwerk: 5/5Top! So bequem und stabil sitzt es sich in gierig gekratzten Kurven in kaum einem anderen SUV. Ein Muss: die optionale Luftfederung! Sehr dynamisch und agil zu lenken, präzise zu bremsen. Innere Werte: 4/5Das Cockpit gleicht jenem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Im Cross-Look verführt der neue Fiat 500X zu kleinen Abenteuerausflügen abseits der Straße.
7

Italienischer Knuff-SUV mit etwas geschärften Lichtern
Fiat 500X im Test

Antrieb: 3/5Des Fiat 500X Profession ist nach wie vor die des schicken stylischen Stadt-SUV. Äußerlich hat sich der smarte Italiener wenig verändert, innerlich überzeugt die neue Generation mit neuen Motoren, beispielsweise dem kernigen Dreizylinder-Turbobenziner. Fahrwerk: 3/5Direkt und recht exakt zu lenken. Ausreichend Bodenfreiheit. Gute Straßenlage, dürfte gern weicher gefedert sein. Innere Werte: 4/5Fällt für seine Größe in die Kategorie Raumwunder. Gut entspiegeltes Display mit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Hyundai i30 Fastback N Performance: Sportwagenähnliche Fahrleistungen zum überraschend günstigen Komplettpreis.
5

Wolf im eleganten Schafspelz
Hyundai i30 Fastback N Performance im Test

Antrieb: 5/5Der Vierzylinder-Turbo sorgt im N-Modus mit seinen 275 PS für ein breites Grinsen im Gesicht, auch akustisch. Die Kombination mit dem kurzen und knackigen Sechsgang Getriebe ist ein wahrer Genuss. Fahrwerk: 4/5Durch die elektronisch geregelten Dämpfer entscheidet der Fahrer selbst, wie knackig es sein soll. Im Eco-Modus noch eher auf der bequemen Seite, wird es im N-Modus knüppelhart und bei kurzen Bodenwellen etwas bockig. Innere Werte: 5/5Trotz Sportlichkeit muss hier kein...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Citroën C5 Aircross setzt auf allen Ebenen auf Komfort: Sowohl Fahrwerk als auch Sitze sind sanft und bequem.
8

Extravaganter Knuff-SUV mit Charme & Komfort
Citroën C5 Aircross im Test

Antrieb: 3/5Der 177 PS starke CommonRail-Turbodiesel punktet mit bulligem Drehmoment und geschmeidigem Durchzug. Zusätzliche Fahrmodi machen ihn sportlicher und für Sand, Schnee und Schlamm tauglich. Fahrwerk: 4/5Couchfeeling pur dank Advanced Comfort Federung (gibt es bereits ab der Basisvariante Live): kleine Fahrbahnunebenheiten werden hydraulisch ausgeglichen, es wirkt, als glitte der Wagen über die Straße. Innere Werte: 5/5Auch die Inneneinrichtung verbreitet Wohnzimmerambiente – dank...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Grandland X ist eigentlich ein Peugeot 3008 – Technologie-Transfer wegen der Übernahme sei Dank.
7

Luxuriöser Kompakt-SUV ohne Allradantrieb
Opel Grandland X im Test

Antrieb: 4/5Der neue 1.5-Liter-CDTI-Motor ersetzte den in die Jahre gekommen 1.6-Liter-Diesel. Und macht alles besser: Drehfreudiger, kräftiger und vor allem leiser! Feine Automatik! Leider: Allrad gibt’s weder gegen Geld noch gute Worte. Fahrwerk: 4/5Nicht zu straff, nicht zu weich – de facto fast perfekt abgestimmt. Einzig kurze Stöße verdaut das Fahrwerk nicht ganz so nonchalant. Innere Werte: 4/5Schöne Materialien, ordentlich verarbeitet. Manch Infotainment-Menü vielleicht etwas zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Peugeot Rifter lädt zur Raumfahrt. Der praktische und lässige kompakte Van besticht mit viel Platz und Top-Ausstattung.
7

Klasser Kleinvan mit sehr viel Platz und wenig Durst
Peugeot Rifter im Test

Antrieb: 3/5Mit 130 PS ist der Peugeot Rifter ausreichend motorisiert und recht leichtgängig. Der Startknopf erfordert, ebenso wie das Gaspedal bei niedrigen Touren, einen kräftig-bestimmten Druck. Fahrwerk: 3/5Komfortabler geht wohl kaum für einen kleinen Van oder auch Hochdachkombi: bequemes Fortbewegen in jeder Situation. Auf der anderen Seite unterstützen i-Cockpit und kleines Multifunktionslenkrad ein extrem agiles und nahezu sportliches Fahrgefühl. Innere Werte: 5/5Fantastisch viele...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.