Rechnitz
Otti Varga richtete sich Jukebox- und Wurlitzermuseum ein

Otti Varga realisierte sein eigenes Wurlitzermuseum in Rechnitz.
36Bilder
  • Otti Varga realisierte sein eigenes Wurlitzermuseum in Rechnitz.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Der langjährige Betreiber der beliebten "Coco-Bar", Otto "Otti" Varga, eröffnete sein eigenes Jukebox- und Wurlitzermuseum.

RECHNITZ. Aus der Liebe zur Musik ist eine Leidenschaft geworden. Otto "Otti" Varga - der über die Grenzen des Burgenlands hinaus als einer der ersten Diskothekenbesitzer bekannt ist - hat in seinem Sommerhaus in Rechnitz ein Jukebox- und Wurlitzermuseum eröffnet.
Beim Rundgang durch die Räumlichkeiten kann man Jukeboxen, Wurlitzer und diverse Audiogeräte der letzten 130 Jahre bestaunen - eine Zeitreise, die manch Junggebliebene in nostalgische Stimmung versetzt und an die eigene, fast vergessene Jugend erinnert.

Tanzcafé "Coco Bar"

In seinem Tanzcaf´e, der ehemaligen "Coco-Bar", die 1966 gegründet wurde und bis 1978 bestand, verbrachte er seine Jugend. "Ich organisierte und betätigte mich unternehmerisch. An Wochenenden gab es Live-Musik mit Bands. Die Coco-Bar war auch die erste Disco im Burgenland", erinnert sich der 74-Jährige.
Namhafte österreichische und ausländische Künstler waren über Jahre dort gern gesehene Gäste - darunter Christian Kolonovits, Lukas Resetarits, Willi "Ostbahn Kurti" Resetarits, Hansi Hölzl (Falco), Peter Rapp, die Bambis, Casey Jones, Boris Bukowski, STS, Ivo Robic und natürlich Bands aus dem Südburgenland wie The Earls, Jets oder Spirits, sowie aus Wien oder der Oststeiermark. 

Otti Varga betrieb die legendäre Coco-Bar, die als erste Disco im Burgenland gilt.
  • Otti Varga betrieb die legendäre Coco-Bar, die als erste Disco im Burgenland gilt.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Vom Wurlitzer zum Museum

"Eine Musikbox und Spielautomaten verkürzen die Zeit. Vor zehn Jahren erwarb ich als Privatmann den ersten Wurlitzer. Mittlerweile kam eine beachtliche Anzahl an Musik-Boxen, Spielautomaten und nostalgischen Audio-Geräten zusammen. Es sind alleine 50 Wurlitzer verschiedener Bauart und Epochen. Einer spielt nur österreichische Hits, ansonsten reicht die Palette von Schlager bis amerikanischen Hits. Es ist eine große Leidenschaft, die Spaß macht", schildert Varga, der auch im Fußball eine südburgenländische Legende ist.
Über 250 Stück historischer Musik- und Unterhaltungselektronik hat er insgesamt und diese bilden nun ein eigenes Museum - ergänzt durch sein "kleines Las Vegas in Rohonc". Dieses kann gegen telefonische Voranmeldung (Otto Varga 0664 3087579) von Mai bis Oktober besichtigt werden.
"Ich habe die Corona-Zeit genutzt, um das Museum aufzubauen. Seit der Eröffnung gab es schon viele Anrufer, die meinten, sie wollen unbedingt vorbeikommen. Darüber freue ich mich", so Varga. "Eintritt gibt es keinen, sondern nur freie Spende. Diese geht dann an den Sterntalerhof", so der Museumsbesitzer.

Disco- und Fußballlegende Otti Varga feierte 70er

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen