BAD TATZMANNSDORF
Mehr Lebensraum für Insekten, Vögel und Kleintiere durch Blumenwiesen

Verwaltungsleiter des Rehazentrums Bad Tatzmannsdorf  Gerald Ringhofer, und Verwaltungsleiter-Stellvertreterin Elke Kuch, bei der Blumenwiese im Rehazentrum.
  • Verwaltungsleiter des Rehazentrums Bad Tatzmannsdorf Gerald Ringhofer, und Verwaltungsleiter-Stellvertreterin Elke Kuch, bei der Blumenwiese im Rehazentrum.
  • Foto: PVA
  • hochgeladen von Michael Strini

Auch im ländlichen Bereich verschwinden immer mehr Blumenwiesen, die den natürlichen Lebensraum für Bienen und Insekten darstellen.

BAD TATZMANNSDORF. Neben der immer dichter werdenden Verbauung, werden Grünflächen oftmals zumindest alle 14 Tage gemäht. Übriggebliebenen landwirtschaftliche Grünflächen werden intensiv bewirtschaftet. Damit haben Blühpflanzen keine Chance, sich zu entwickeln und Insekten fehlt der natürliche Lebensraum und die Nahrungsquelle.

Gemeinde, Reduce und PVA

In Bad Tatzmannsdorf wurde nun eine Initiative ins Leben gerufen, um solche natürliche Lebensräume für Bienen und Insekten wieder zu schaffen. Im Gemeindegebiet wurden im Frühjahr Flächen mit regionalen Blumenwiesensamen angelegt und renaturisiert.

Neben der Gemeinde selbst und dem Reduce Gesundheitsresort beteiligt sich das Rehabilitationszentrum der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) in Bad Tatzmannsdorf an der Aktion, auf dessen Areal ein Teil der Grünflächen nur mehr ein- bis zweimal im Jahr zu abgestimmten Zeitpunkten gemäht wird.
„Damit schaffen wir gemeinsam mehr Lebensraum für Insekten – und schützen auch Vögel, Kleintiere und andere Lebewesen. Erste Erfolge sind schon sichtbar“, sagt der Verwaltungsleiter des Rehabilitationszentrums Bad Tatzmannsdorf, Gerald Ringhofer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen