26.06.2016, 08:52 Uhr

Erneut Sturm- und Hochwasserschäden im Bezirk Oberwart

Diese "Superzelle" über Loipersdorf-Kitzladen hielt Moritz Pimperl von Wolfau aus mit der Handykamera fest. (Foto: Moritz Pimperl)

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld war am Samstag mehrmals im Einsatz.

PINKAFELD. Am Abend des 25.06.2016 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu mehreren Sturm- und Hochwassereinsätzen im Stadtgebiet von Pinkafeld alarmiert. Kurz zuvor waren heftige Unwetter mit Starkregen und Sturmböen über den Bezirk Oberwart hinweggezogen.
Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug) und fünfundzwanzig Mann zu mehreren Einsatzadressen gleichzeitig aus.

Überflutungen und geknickte Bäume

Keller und Straßen wurden überflutet und Bäume wurden durch die heftigen Windböen geknickt. Im Stadtteil Gfangen wurde eine Unterführung samt PKW überflutet. Das Fahrzeug wurde mittels SRF geborgen und die Einlaufschächte in der Unterführung wieder freigemacht, sodass das Wasser abfließen konnte.
Am Siebach knickte ein Baum in einem Garten um und traf das Garagendach eines Nachbarn. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zerteilte den Baum und trug ihn stückweise mittels Kran (SRF) vom Dach ab. Nach ca. zwei Stunden waren alle Einsatzadressen abgearbeitet und es konnte wieder eingerückt werden.

Einsatz auch am 26. Juni

Am Nachmittag des 26.06.2016 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld schon wieder zu mehreren Sturm- und Hochwassereinsätzen im Stadtgebiet von Pinkafeld alarmiert. Wieder wurden Keller und Straßen wurden überflutet und Bäume wurden durch die heftigen Windböen entwurzelt oder geknickt. Am Gelände der HTBL Pinkafeld wurde ein großer Baum entwurzelt. Er stürzte um, riss dabei einen Zaun nieder und blockierte die Hauptstraße. Auch in Altpinkafeld wurden Bäume durch den Sturm umgerissen.
Auch Bauzäune hielten den Böen nicht stand und wurden teilweise auf die Straße geschmissen. In der Wiesfleckerstraße mussten vom LF Pinkafeld mehrere Keller ausgepumpt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach ca. zwei Stunden waren alle Einsatzadressen abgearbeitet und es konnte wieder eingerückt werden.

"Superzelle" über Loipersdorf

Eine "Superzelle" baute sich über Loipersdorf-Kitzladen am Samstagnachmittag auf. "Tornados können darunter entstehen. Es gab extremen Regen und auch Überflutungen in diesem Gebiet", berichtet Augenzeuge Moritz Pimperl aus Wolfau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.