Corona
See-Apotheke spendet 3.000 Schutzmasken an das Tauernklinikum

Ulrike Holleis, Konzessionärin der See-Apotheke mit Tauernklinikum-Geschäftsführer Franz Öller bei der Übergabe der Masken.
2Bilder
  • Ulrike Holleis, Konzessionärin der See-Apotheke mit Tauernklinikum-Geschäftsführer Franz Öller bei der Übergabe der Masken.
  • Foto: Tauernklinikum Zell am See
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Die See-Apotheke Zell am See spendet zur Überbrückung 3.000 FFP-1 Masken an das Tauernklinikum Zell am See.

ZELL AM SEE. Dazu Franz Öller, Geschäftsführer Tauernklinikum Zell am See: "Wir freuen uns sehr über die spontane Unterstützung in dieser kritischen Situation. Wie aus den Medien zu entnehmen, hat die Organisation von ausreichender Schutzausrüstung momentan bundesweit oberste Priorität."

Schnelle Unterstützung

Für die See-Apotheke Zell am See ist die Spende eine Selbstverständlichkeit. "Durch einen glücklichen Umstand ist es uns gelungen, vor einigen Tagen zumindest FFP1-Masken für unsere Kunden zu organisieren. Natürlich haben wir da auch sofort an das Tauernklinikum gedacht. Was uns noch mehr am Herzen liegt, ist die Versorgung durch FFP2- und FFP3-Masken. Und auch da schaut es so aus, als könnten wir sehr schnell unterstützen", so Ulrike Holleis, Konzessionärin der See-Apotheke.

Infos zur See-Apotheke

Die See-Apotheke Zell am See hat auch in der aktuellen Situation von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Zusätzlich wurde ein Zustelldienst für dringend benötigte Arzneimittel aktiviert.

Damit ist die Versorgung von Medikamenten, Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung (Masken und Handschuhen) sowie mit allen anderen Produkten der See-Apotheke für alle Zeller sichergestellt.

Hilfe in Anspruch nehmen

Um die 14 Mitarbeiterinnen entsprechend zu entlasten, wird im Zwei-Schicht-Betrieb gearbeitet. Ulrike Holleis informiert:

"Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Zeller in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu unterstützen. Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie, wenn es möglich ist, zu Hause: Rufen Sie uns an und nehmen Sie für dringend benötigte Arzneimittel unseren Zustelldienst in Anspruch. Wir freuen uns umso mehr, wenn wir Sie nach dieser Phase wieder persönlich bei uns begrüßen dürfen."

Ulrike Holleis, Konzessionärin der See-Apotheke mit Tauernklinikum-Geschäftsführer Franz Öller bei der Übergabe der Masken.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen