Six Senses Kitzbühel
Arzt ruft zur Mahnwache

Der "Klimaretter-Ritter"  (Willi Schwarzenbacher) in heikler Mission. Er ruft zur Mahnwache am Wasenmoos auf.
  • Der "Klimaretter-Ritter" (Willi Schwarzenbacher) in heikler Mission. Er ruft zur Mahnwache am Wasenmoos auf.
  • Foto: Schwarzenbacher
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Ein Allgemeinmediziner organisierte eine Mahnwache gegen das Luxusresort am Wasenmoos auf. Hier erklärt er seine Gründe.

MITTERSILL. "Als Arzt und Bauer fehlen mir die Worte, deshalb rufe ich zusammen mit dem Naturschutzbund und einigen anderen Sprachlosen zur Mahnwache am Wasenmoos auf", erklärt Willi Schwarzenbacher. Der gebürtige Bramberger hat für den 3. Oktober eine Mahnwache am Wasenmoos organisiert.

Astronomische Preise

Wie berichtet wird dort direkt neben dem Schutzgebiet ein Luxusresort errichtet. "Es sind alle eingeladen zur Mahnwache zu kommen. Ich nehme auch meine beiden Kinder Finn (9) und Talis (7) mit, denn es geht im Wesentlichen ja um ihre Zukunft", erklärt der Arbeitsmediziner. "Ich kämpfe nicht gegen den Tourismus, sondern gegen diese Auswüchse. Meine Mutter vermietet auch Zimmer, die Gäste haben uns im Pinzgau den Wohlstand gebracht", schildert Schwarzenbacher. "Aber der Ausverkauf von ehemaligem Staatseigentum mit der Widmung Zweitwohnsitz zu astronomischen Preisen geht mir entschieden zu weit. Mit der Nachhaltigkeit, mit der hier geworben wird, hat das nichts zu tun", fügt er hinzu.

Seine Motivation ist es, die Leute zu informieren was am Pass Thurn los ist und auf Nachverhandlungen für das Projekt zu pochen. Vor allem gehe es auch darum, darauf zu drängen, zukünftige Projekte sorgfältiger zu prüfen, damit so was nicht mehr passiere. "Samma noch Pinzgauer und Pinzgauerinnen?", kritisiert er den "Marketingschwindel", weil das Projekt nur mit Kitzbühel geworben wird.

Viele offene Fragen

"Bei dieser Baustelle drängen sich so viele Fragen auf: Wer sind die Gewinner und wer sind die Verlierer bei diesem Projekt? Wer kommt für die Infrastruktur auf? Das sollen die Steuerzahler wissen." Der Retter des Mooses will der Bevölkerung vor Augen halten, dass durch solche Projekte die Preise für die Einheimischen anziehen.

"Wir leben in einer Welt, die immer verrückter wird. 5,5 Millionen Euro für ein Chalet und dafür das Naturschutzgebiet Wasenmoos praktisch als Privatgarten nutzen! Da darf auch eine Antiageing Klinik nicht fehlen, es ist wirklich an alles gedacht."

"Es zählt daher jede Stimme, jeder Mensch der zur Mahnwache kommt. Solche Projekte dürfen nicht mehr passieren. Diese Trickserei mit den 500 Betten soll nicht mehr möglich sein" ruft er zur Teilnahme an der Mahnwache auf. Willi Schwarzenbacher sucht jedoch auch den Dialog und ist mit einigen Politikern im Gespräch um ein nachhaltigeres Denken in Gang zu setzen.

Termin:

Am Donnerstag 3. Oktober um 17 Uhr ist Treffpunkt bei der Baustelle Wasenmoos 1. Die Teilnehmer gehen rund um das Baugelände und wandern dann ins Moos, wo ein symbolisches Licht angezündet wird.

Lesen Sie auch:

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen