Filialkirche Gerling: Das war die "wiederbelebte" Kindermette 2017

21Bilder

Die ersten Besucher haben sich bereits um 14.30 Uhr einen Platz in der Gerlinger Kirche gesichert. Eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn war die Kirche schon übervoll und die ersten Leute machten sich auf den Weg nach Hause, da sie nicht mehr durch das Kirchenportal kamen. Es tat uns sehr Leid für diese Menschen; auch wir haben nicht mit so einem großen Ansturm gerechnet.

Voller Begeisterung und Hingabe

 Das Hirtenspiel selbst wurde von unseren Hauptdarstellern, den Hirtenkindern, mit vollster Begeisterung und Hingabe dargeboten.  Für die Kinder war es überwältigend, vor so vielen Menschen am Heiligen Abend das Hirtenspiel aufführen zu dürfen. Es wurde von ihnen lautstark die Verkündung von Jesus' Geburt dargeboten und gesanglich von weiteren Kindern umrahmt. Für die musikalische Unterstützung sorgten die "Holzk(n)öpf". Eine Weihnachtsgeschichte hat die ganze Mette abgerundet und zum Schluss wurde gemeinsam mit allen Besuchern noch "Stille Nacht" gesungen.

Mit Lebendkrippe, Lagerfeuer und Tee...

Die gesamte Mette wurde alleine von unserem Projektteam gestaltet und geleitet und zum Ausklang gab es noch vor der Kirche eine Lebendkrippe mit Schafen, einem Ochs und einem Pferd sowie ein Lagerfeuer und Tee zum Wärmen.

Ein herzliches Dankeschön

Ein herzlicher Dank gilt all unseren freiwilligen Helfern und vor allem unseren Hirtenkindern, ohne die wäre diese Kindermette nicht möglich gewesen. Vielleicht bis zum nächsten Jahr.

Text & Fotos: Projektteam / Landjugend Saalfelden

HIER der Vorbericht mit Infos zum Projektteam

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen