Polizeimeldung
Verletzte Frau nach Rodelunfall am Wildkogel

Eine Frau kam von der Rodelbahn am Wildkogel ab und stürzte eine Böschung hinab. Dabei verletzte sie sich schwer.
  • Eine Frau kam von der Rodelbahn am Wildkogel ab und stürzte eine Böschung hinab. Dabei verletzte sie sich schwer.
  • Foto: BBL
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Eine Rodlerin stürzte am Dienstag etwa 20 Meter eine Böschung hinab. Die Bergung gestaltete sich schwierig. Die Deutsche wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Landespolizeidirektion Salzburg berichtet: 

BRAMBERG. Am 21.01.2020, gegen 17:00 Uhr, rodelte eine 44-jährige deutsche Staatsangehörige gemeinsam mit ihrer Begleitung auf der beleuchteten Rodelstrecke von der Talstation der Smaragdgondelbahn talwärts.

20 Meter abgestürzt

Auf Höhe der Lampe 28 verriss die Rodlerin ihr Sportgerät und kam von der Rodelbahn ab. Sie stürzte etwa 20 Meter weit die Böschung hinab und kam im Wald ohne mit einem Baum kollidiert zu sein zum Liegen.

Bergung schwierig

Die Begleiterin verständigte sofort die Einsatzkräfte. Die Bergung gestaltete sich aufgrund der steilen Böschung und der über starke Schmerzen in Rücken und Brust klagenden Patientin sehr schwierig. Sie konnte von der Pistenrettung der Wilkogelarena sowie mit Unterstützung weiterer Mitarbeiter der Wildkogelbergbahnen geborgen werden.

Ins Krankenhaus gebracht

Anschließend konnte die Patientin mittels Skidoo und Akia zur nächstgelegenen Ausfahrt der Rodelstrecke verbracht werden. Dort wurde die Frau Roten Kreuz sowie vom Notarzt bereits erwartet, anschließend erstversorgt und in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert. Laut Angaben der Begleiterin wurden vor dem Unfall keine alkoholischen Getränke konsumiert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen