Viehsperren als tödliche Fallen für Kleingetier: Der Nationalpark engagiert sich

Für Frösche, Igel, Kröten  und anderes Kleingetier geraten Weideroste oft zur Falle, aus der sie nicht entkommen.
2Bilder
  • Für Frösche, Igel, Kröten und anderes Kleingetier geraten Weideroste oft zur Falle, aus der sie nicht entkommen.
  • Foto: Hans Kapeller
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

PINZGAU (cn). "Schon vor Jahrzehnten haben wir vom Nationalpark darauf geschaut, dass sich in den Viehsperren der Tauerntäler Aufstiegshilfen für Tiere wie Frösche und Kröten befinden. Der mittlerweile pensionierte Hans Lerch hat sich diesbezüglich besonders hervorgetan", erzählt Ferdinand Lainer (Stv. Direktor Nationalpark Hohe Tauern, Naturraummanagement) im Bezirksblätter-Gespräch.

"Abhanden gekommen oder verrottet..."

Wie kürzlich berichtet, sind unserem Leser bzw. Regionaut Hanspeter Lechner im Habachtal einige Viehsperren ohne Aufstiegshilfe und mit um ihr Leben kämpfende Kröten aufgefallen. Ferdinand Lainer: "Wahrscheinlich sind einige der Aufstiegshilfen abhanden gekommen oder verrottet. Wir sind froh über den Hinweis und werden in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Weggenossenschaften bzw. mit den Bundesforsten unser Augenmerk darauf legen, dass unsere Ranger fehlende Aufstiegshilfen ersetzen bzw. austauschen, wo es notwendig ist. Danke nochmals für die Anregung."

Biotopschutzgruppe Pinzgau

Wie ebenfalls berichtet, gibt es auch noch Hans Kapeller von der Biotopschutzgruppe Pinzgau, der in dieser Sache sehr aktiv ist. Aus zeitlichen Gründen muss sich sein Einsatz jedoch auf die Gemeinden Niedernsill, Piesendorf, Kaprun und Uttendorf beschränken.

Dieser Link führt zum bereits erschienen Bezirksblätter-Bericht:
https://www.meinbezirk.at/pinzgau/lokales/ein-engagierter-retter-im-einsatz-fuer-die-tiere-d2215173.html

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081

Für Frösche, Igel, Kröten  und anderes Kleingetier geraten Weideroste oft zur Falle, aus der sie nicht entkommen.
Ferdinand Lainer, Stv. Direktor Nationalpark Hohe Tauern, Naturraummanagement.
Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.