Biogas für das Tauern Spa

In der Heizanalge von TauernSpa von links: Michael Strebl GF Salzburg AG Netze Tochter, ZEMKA GF Leo Winter, Tauern SPA GF Winfried Hofer, Kapruns BM Manfred Gaßner und  ZEMKA Aufsichtsrats-Vorsitzender Peter Mitterer.
  • In der Heizanalge von TauernSpa von links: Michael Strebl GF Salzburg AG Netze Tochter, ZEMKA GF Leo Winter, Tauern SPA GF Winfried Hofer, Kapruns BM Manfred Gaßner und ZEMKA Aufsichtsrats-Vorsitzender Peter Mitterer.
  • Foto: Foto: Salzburg AG
  • hochgeladen von Klaus Moser

PINZGAU. Beim Entsorgungsunternehmen Zemka wurde in den vergangenen zwei Jahren eine moderne Biogas-Anlage gebaut, die unter anderem aus Bio-Abfall, Speiseresten und Klärschlamm umweltfreundliches Biogas erzeugt. Mit diesem Biogas wird nun das Tauern Spa beheizt, Restmengen stehen als Bio-CNG für Erdgasautos zur Verfügung. Die Salzburg AG und Zemka haben eine gemeinsame Gesellschaft gegründet – die Zemka Biogas GmbH. Der Entschluss dazu entstand bereits 2006 aus der Idee, den regionalen Energiekreislauf aus einer Hand im Pinzgau zu ermöglichen. Michael Strebl, Geschäftsführer der Salzburg AG Netze Tochter: „Wir sehen uns als der kompetente Salzburger Partner für zukunftsorientierte Lösungen rund um Versorgung und Mobilität. Um dem gerecht zu werden, investierten wir auch in dieses regionale, energieeffiziente Energiekonzept. Eigene Gasleitungen wurden verlegt, 11,5 Mio Euro für den Bau der neuen, innovativen Biogas-Anlage gemeinsam von uns und Zemka aufgebracht.“ Zemka GF Winter ergänzt: „Diese Biogas-Anlage wandelt verschiedene Abfälle in Energie um. Wir haben nun die Möglichkeit, zum Beispiel Küchen- und Speiseabfälle oder flüssige Abfälle zu verarbeiten. Die Abfälle werden bei uns angeliefert, mechanisch aufbereitet, zerkleinert und gesiebt und kommen dann in einen großen Gärturm. Dort wird das Biogas gewonnen.“ Zusammengefasst: Abfälle aus der Region werden zu Energie für die Region.

Nutzung von jährlich 18.000 Tonnen Abfälle
Von dem Projekt profitieren nicht nur Zemka und das Tauern Spa, sondern vor allem auch die Umwelt: Pro Jahr werden rund 18.000 Tonnen biogene Abfälle und Klärschlamm energetisch genutzt. Die daraus erzeugte Menge Biogas entspricht dem Heizenergiebedarf von knapp 1.000 Haushalten. „Als einer der Eigentümer des Unternehmens Zemka und beteiligte Gemeinde des Tauern Spa freut es uns sehr, dass mit diesem modernen und nachhaltigen Projekt fast 3.000 Tonnen Kohlendioxid jährlich eingespart werden und wir so einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten,“ berichtet der Kapruner Bgm. Gaßner. Zemka Aufsichtsratsvorsitzender Bgm. a. D. Mitterer ergänzt: „Dieses Projekt sehe ich als Vorzeigeprojekt. Regionale Ressourcen werden hier optimal genutzt, die heimische Wirtschaft gestärkt und Arbeitsplätze gesichert. Die Kooperation von Salzburg AG, den Gemeinden, Zemka und Tauer Spa gilt als Vorzeigebeispiel für die regionale Versorgung durch Ökoenergie.“

Tauern Spa ist Hauptabnehmer

„Die Tauern Soa legte bereits in der Projektierungsphase großen Wert auf Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit. Deshalb ist das Tauern Spa seit 2009 mit im Boot. Wir waren von Anfang an von diesem Energiekonzept absolut überzeugt: Eine energieeffiziente Lösung für uns, unsere Kunden und unsere Umwelt“, meint Tauern Spa Geschäftsführer Hofer.

Technische Daten

Investment: rd. EUR 11,5 Mio.
Förderungen: Kommunalkredit Public Consulting, Land Salzburg, Gemeinden

Abfälle: jährlich 18.000 t
davon Biogene Abfälle aus der Haussammlung: 8.000 t
Küchen- und Speiseabfälle: 2.500 t
Fettabscheider Inhalte: 2.000 t
Klärschlamm: 4.500 t
Grünschnitt/flüssige Abfälle: 1.000 t

Jährliche Energieerzeugung Biogas: rd. 14 GWh

Dies entspricht:
- dem Erdgas-Energieverbrauch von knapp 1.000 Haushalten oder rund 600 Erdgas PKW
- einer CO2 Einsparung von rund 3.000 Tonnen pro Jahr im Vergleich mit Heizöl, bezogen auf den Gesamtwirkungsgrad

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen