17.09.2016, 09:56 Uhr

Bergungsübung in der Sigmund Thun Klamm in Kaprun.

Kaprun: Sigmund-Thun-Klamm |

Der Vorstand des VSF- Kaprun durch Obmann Hans Jäger und Bernhard Gritsch,hat diese Bergeübung veranlasst.

Bergungsübung in der Sigmund Thun Klamm in Kaprun.

Für diese Übung wurde angenommen, das nach einem Felsstutz, einige Personen Verschüttet, wurden.
Nach dem der Alarm ausgelöst wurde dauerte es kurze Zeit bis die alarmierte Bergrettung am Unfallort, eintrafen. Nachdem sich der Einsatzleiter ein Bild des Geschehens machte wurden weitere Helfer alarmiert. Bis zum Eintreffen der Rettungstaucher und Feuerwehr, begann die Bergrettung Vorkehrungen zur Rettung der Verunglückten.
Dadurch konnte sofort nach deren Eintreffen mit der Bergung begonnen werden.
Es wurden drei verschiedene Rettungsvorgänge geübt.
Dabei stellte sich die Verunfallten Bergung aus einem Wasserloch als große Herausforderung heraus.
Die herbeigerufenen Einsatzkräfte konnten auch diese wie auch alle anderen Aufgaben, meistern.
Die Einsatzleitung konnte so wichtige Schlüsse für solche Bergungen im Notfall, ziehen.
Nach Ende des Einsatzes konnten sich die Hilfsmannschaften (ca. 70 Mann/Frau) im Haus der Bergrettung, austauschen und stärken.
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentareausblenden
18.481
Kurt Dvoran aus Schwechat | 17.09.2016 | 12:15   Melden
79.500
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 17.09.2016 | 12:18   Melden
58.473
Ferdinand Reindl aus Braunau | 17.09.2016 | 12:49   Melden
18.865
Petra Maldet aus Neunkirchen | 17.09.2016 | 13:06   Melden
4.640
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 17.09.2016 | 14:42   Melden
120.022
Birgit Winkler aus Krems | 17.09.2016 | 14:55   Melden
170.618
Alois Fischer aus Liesing | 17.09.2016 | 16:27   Melden
15.812
rudi roozen aus Pinzgau | 17.09.2016 | 18:31   Melden
4.640
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 17.09.2016 | 18:37   Melden
13.139
Marie O. aus Graz | 19.09.2016 | 14:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.