08.11.2017, 15:28 Uhr

Bramberger Bildungswerk feiert das 60-jährige Jubiläum

Die Gemeinde Bramberg feiert heuer mit einer Bildungswoche das 60. Jubiläum ihres Bildungswerkes. (Foto: SBW / Georg Kirchner)

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, findet von Sonntag, 19. bis Samstag, 25. November 2017 in der Gemeinde die siebente Bildungswoche statt; das Motto dabei laute „Z’sammkemma ba ins“.

BRAMBERG. Von einem Schriftsteller-Workshop über ein Reparatur-Café bis hin zu Geschichten und Anekdoten aus dem Dorfleben: Bildungswerkleiter Georg Kirchner und sein Team bieten der Bevölkerung ein abwechslungsreiches Programm.

„Nur wer lernt, bleibt jung“

Mit der feierlichen Eröffnung durch Landesrätin Martina Berthold beginnt die Bildungswoche am Sonntag, 19. November um 15 Uhr in der Aula der Tourismusschule Bramberg. Was hat sich in den 60 Jahren Bildungswerk in der Gemeinde getan? Was ist in Zukunft geplant? Nach dieser Rückblende und Vorschau können die Teilnehmenden bei einem Buffet der Bramberger Bäuerinnen gustieren. Passend zur nahenden Adventszeit bietet im Anschluss um 16.30 Uhr ein Bramberger Krippenbauer Einblicke in die Krippenausstellung im Samplhaus.
„Es ist für jede und jeden wichtig, dass sie immer weiter lernen und nicht auf der Stelle stehen bleiben“, erklärt Georg Kirchner, „wer aufhört zu lernen, der wird alt.“ Neuen Herausforderungen, die das Leben bietet, lasse sich nur so gewachsen bleiben, „sich weiterzubilden und dazuzulernen bedeutet, seinen Horizont zu erweitern.“ Kirchner lädt gemeinsam mit Bürgermeister Hannes Enzinger alle Gemeindebürge-rinnen und -bürger herzlich zur Bildungswoche ein.

Von Schreibkünstlern und Handwerkstalenten

„Ehrenamt – Was bringt’s“ lautet der Vortrag, der sich am Montag, 20. November um 19.30 Uhr sowohl an bereits ehrenamtlich Tätige als auch an solche richtet, die noch überlegen, sich zu engagieren. Dass Ehrenamt zwar ein großzügiger Dienst ist, dabei jedoch auch der eigenen Person nutzen sollte, steht beim Vortrag von DGKP Albert Gruber, er ist Akad. Lehrer für Gesundheitsberufe, im Vordergrund. Geschichten und Anekdoten aus dem Bramberger Dorfleben kann man am Dienstag, 21. November, ebenfalls um 19.30 Uhr in der Aula der Tourismusschule Bramberg lauschen.

Nicht mehr funktionsfähig, aber zu schade, um es wegzuwerfen? Beim Repair Café am Mittwoch, 22. November von 15 bis 19 Uhr im Werk- und Pausenraum der Neuen Mittelschule sind jene genau richtig, die entweder zu reparierende Gegenstände besitzen oder aber gerne selbst Hand anlegen würden.

Es folgen eine Schreibwerkstatt für Jugendliche mit der Poetry Slam-Künstlerin Anna Nindl (23. November, 13 Uhr im Felberhaus), ein Vortrag über „Gesundheit aus der Natur“ (23. November, 17.30 Uhr im Felberhaus), ein Bildervortrag über eine Reise nach Madagaskar (23. November, 19.30 Uhr im Seminarzentrum Lebensraum), eine Führung durchs örtliche Museum (24. November, 9.30 Uhr) sowie die Präsentation der Schreibwerkstatt-Resultate (24. November, 18 Uhr im Felberhaus). Beim Cäciliakonzert der Trachtenmusikkapelle findet am Samstag, 25. November um 19.30 der feierliche Abschluss der Bildungswoche statt.



(Text/Foto: SBW/Georg Kirchner)


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.