22.11.2016, 09:21 Uhr

In Rauris brannte eine Selche

Symbolfoto. (Foto: mypics.at)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

RAURIS. Gestern, am 21. November 2016 um ca. 9.30 Uhr brach bei einer Selche in einem Holzschuppen in Rauris ein Brand aus. Die 58-jährige Objekteigentümerin hatte die Schublade der Selche mit Sägemeh gefülltl. Dabei kam es zu einer Verpuffung und Flammenbildung. Die Freiwillige Feuerwehr Rauris konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und eine Ausbreitung der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern.

Der Holzschuppen wurde zerstört, das Wohnhaus und die Garage beschädigt
Durch den Brand wurde der Holzschuppen, in welchem die Selche eingerichtet war, komplett zerstört. Das Wohnhaus und die Garage wurden beschädigt. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Brandursache: Schwelgase und Sägemehl entzündeten sich durch den Föhn
Die durchgeführte Brandplatzuntersuchung und Ursachenforschung ergab, dass Schwelgase sowie der brennbare Stoff (Sägemehl) durch den starken, Föhnwind zur Entzündung gebracht wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.