10.03.2017, 08:43 Uhr

Körperverletzung in Leogang

Symbolfoto (Foto: Archiv BB)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

LEOGANG. Am 9. März 2017 gegen zwei Uhr verletzten zwei ungarische Staatsangehörige (20 und 23 Jahre alt) einen 19-jährigen Leoganger vor einem Lokal im Gesicht. Die Ungarn fixierten ihr Opfer am Boden und traten dem Leoganger mit den Füßen ins Gesicht. Die Rettung brachte den Leichtverletzten in das Krankenhaus Zell am See.

Beide Täter konnten festgenommen werden

Am Tatort nahmen die Beamten einen der Täter (23) fest. Der zweite Täter flüchtete mit einem Pkw, verursachte aber wenige hundert Meter weiter einen Verkehrsunfall, nachdem dieser in ein Brückengeländer fuhr. Der 20-Jährige verletzte sich dabei leicht am Kopf. Das Fahrzeug, das total beschädigt wurde, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Leogang abtransportiert.
Die Polizisten nahmen auch den zweiten Täter fest. Das Ergebnis des Alkotest beim Lenker ergab, dass dieser etwa 0,8 Promille hatte. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Beide werden auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
17.821
rudi roozen aus Pinzgau | 10.03.2017 | 09:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.