05.12.2017, 15:31 Uhr

Mittersill & Zell am See: Der Winterbetrieb im Tauernklinikum ist gesichert

Primar Rudolph Pointner und Geschäftsführer Franz Öller. (Foto: Christa Nothdurfter)

An beiden Krankenhaus-Standorten ist man auf die Versorgung von mehr als 10.000 Patienten in der Wintersaison umfassend vorbereitet. Und: Die Planungen mit dem Land für die zukünftige Gesundheitsversorgung im Pinzgau werden fortgesetzt.

ZELL AM SEE. Die Stadtgemeinde Zell am See bekräftigt ihre Entscheidung, die Neuausrichtung des Tauernklinikums und damit die Zukunft der Gesundheitsversorgung im Pinzgau professionell und gemeinsam mit Experten zu planen. „Unsere jüngsten Gespräche mit dem Land Salzburg haben gezeigt, dass wir hier alle an einem Strang ziehen wollen“, erklärt Bürgermeister Peter Padourek. „Wir werden weiterhin offen und konstruktiv für die beste Lösung im Sinne der regionalen Gesundheitsversorgung zusammenarbeiten.“

Der Winterbetrieb im Tauernklinikum ist gesichert

Der aktuelle Betrieb im Tauernklinikum ist von diesen Gesprächen und Planungen nicht betroffen. Die 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen jedes Jahr in der Wintersaison mehr als 10.000 Patientinnen und Patienten. Alleine in Zell am See waren es im Vorjahr mehr als 2.100 Aufnahmen in der Traumatologie und der Orthopädie, also im Unfall-Bereich, wobei es sich bei mehr als einem Drittel der Fälle um ausländische Gastpatienten handelte.

Statement Primar Rudolph Pointner

Univ. Prof. Rudolph Pointner, Ärztlicher Leiter des Tauernklinikums, erläutert die Situation: „Wir haben zuletzt sowohl die Anästhesie als auch die Traumatologie und Orthopädie aufgestockt und sind in diesen wichtigen Bereichen stabil aufgestellt. Und dank des Einsatzes unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auch die 24 Stunden-Notarzt Versorgung für den Oberpinzgau weiterhin gewährleistet und mit den entsprechenden Dienstplänen abgesichert.“

Öffentliche Infoveranstaltungem im ersten Quartal 2018

Auch der Geschäftsführer des Tauernklinikums, Mag. Franz Öller, wird als Experte in die weiteren Gespräche eingebunden sein: „Wir sind dabei, ein modernes und leistungsfähiges Krankenhaus aus den Standorten Zell am See und Mittersill zu schaffen. Dies gelingt nur dank des Engagements unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Medizin, Pflege und Verwaltung. Unsere Erfahrungen werden wir gerne und aktiv in das künftige medizinische Konzept einbringen.“
Die geplanten Informationsveranstaltungen sowohl im Tauernklinikum als auch für die Bevölkerung werden voraussichtlich im ersten Quartal durchgeführt werden, sobald die ersten Ergebnisse und Empfehlungen der Expertengruppe vorliegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.