17.07.2017, 14:44 Uhr

Pinzgau: Freie Plätze für den Pflichtschulabschluss-Kurs 2017/18

Die Absolventen und Absolventinnen des Kurses 2016/17 (eine fehlt im Bild) sind stolz auf ihre Zeugnisse. Hintere Reihe, 2. v. rechts: Reinhart Patak. (Foto: Einstieg)

Die Institution "Einstieg" übersiedelt von Saalfelden nach Zell am See

ZELL AM SEE/PINZGAU (cn). Freudestrahlend halten die frisch gebackenen Absolventen des vorangegangenen Kurses ihre Zeugnisse in die Kamera. Die Papiere sind echte Türöffner in ihre Zukunft, denn ohne Hauptschul- bzw. NMS-Zeugnis ist ein Fußfassen in unserer Arbeitswelt kaum möglich. Auf dem Foto ist auch Reinhart Patak zu sehen. Gemeinsam mit Kollegin Christina Berti wird der Pädagoge im September mit neuen Schülern in das nächste Kursjahr der vom Land finanzierten Institution "Einstieg" starten.

In den Sommerferien wird nach Zell am See übersiedelt

Einige Plätze sind noch frei, wobei während der Sommerferien vom Standort in Saalfelden - dort bleibt in der Bahnhofstraße 32 die sogenannte "Produktionsschule (früher Lernwerkstätte) bestehen - nach Zell am See übersiedelt wird. Die neue Adresse lautet Zellerstraße 43; der Eingang zum Pflichtschulabschlusskurs befindet sich auf der Rückseite vom Autohaus Brötzner.

Für Leute ab 16 Jahren, es gibt kein Maximalalter

Die Zielgruppe für den Gratis-Kurs sind laut Patak Menschen ab 16 Jahren, nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung. Anerkannte Flüchtlinge müssen unsere Sprache ausreichend beherrschen (A2-Prüfung). Die Erfolgsquote liegt beim ersten Antreten bei 80 Prozent, wobei die Prüfungen in der NMS Zell am See abgenommen werden.
Unterrichtet wird in fünf teils breit aufgestellten Fächern: Deutsch, Mathematik, Englisch, Berufsorientierung sowie Gesundheit und Soziales.

Infos/Anmeldung: Reinhart Patak, Tel. 0676-3929139.


Unter folgendem Link gibt's einen "Kommentar" dazu
https://www.meinbezirk.at/pinzgau/lokales/zuerst-v...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.