03.02.2018, 17:03 Uhr

Saalbach: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 3. Februar 2018, kurz nach 13 Uhr fuhr eine 61-jährige Pinzgauerin auf der Glemmtaler Landesstraße L 111 in Richtung Maishofen. In einer langgezogenen Rechtskurve, kurz vor dem Glemmerhof, geriet sie auf der winterlichen Fahrbahn ins Schleudern und rutschte auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit der Beifahrerseite frontal mit dem entgegenkommenden Pkw eines 51-jährigen Pinzgauers. Durch die Kollision wurde der Mann im Gesicht leichten Grades verletzt und wurde mit dem Roten Kreuz nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Zell am See gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kurz nach dem Unfall fuhr ein 56-jähriger Pinzgauer mit einem Lkw Richtung Maishofen. Als er die Unfallstelle passierte, fuhr gerade ein schwarzer Pkw mit nicht österreichischem Kennzeichen von Maishofen kommend auf seinem Fahrstreifen an den verunglückten Fahrzeugen vorbei und nötigte den 56-jährigen zu einer Vollbremsung um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dadurch rutschte der Lkw nach rechts gegen die dortige Leitschiene und wurde rechts vorne deutlich beschädigt. Die Leitschiene wurde erheblich deformiert. Der schwarze Pkw setzte die Fahrt ohne Anzuhalten fort und konnte sich unerkannt vom Unfallort entfernen. Zeugen des Vorfalles werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Zell am See zu melden.

Die Glemmtaler Landesstraße L 111 war im Bereich des Straßenkilometer 3,1 bis 13.45 Uhr für jeden Verkehr gesperrt. An der Unfallstelle waren Notarzt, Rotes Kreuz sowie die Freiwillige Feuerwehr Viehhofen vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.