24.07.2017, 13:57 Uhr

Hollersbach: Ja! Natürlich-Gäste schmausten am Hof von Andrea und Martin Rieder

Die Gastgeber Andrea und Martin Rieder sowie Martina Hörmer, die Geschäftsführerin von Ja! Natürlich. (Foto: Ian Ehm/friendship.is)

Vor mittlerweile drei Jahren rief Österreichs Bio-Marke Nummer Eins, Ja! Natürlich, die Veranstaltungsreihe „Aus Bauernhand“ ins Leben.

ÖSTERREICH / HOLLERSBACH. „Aus Bauernhand“ - das ist auch 2017 wieder die Bezeichnung für eine kulinarische Entdeckungsreise zu Ja! Natürlich-Biobauern, die über ganz Österreich verteilt sind und das Rückgrat der Marke bilden. Sie in den Mittelpunkt zu stellen, das Bewusstsein für regionale Bio- Lebensmittel zu stärken und die qualitativ hochwertigen Produkte und die langjährige Zusammenarbeit zu feiern, sind zentrale Elemente von „Aus Bauernhand“.

Auch heuer veranstaltet man daher wieder Tafelrunden direkt auf den Höfen ausgewählter Ja! Natürlich-Biobauern. Etwa 50 geladene Gäste haben dabei jeweils die Gelegenheit, Informationen zur Bio-Landwirtschaft aus erster Hand zu erhalten und ein Menü aus feinsten Zutaten zu genießen. Die Premiere der Veranstaltungsreihe 2017 fand am 10. Juni im burgenländischen Wallern statt, fortgesetzt wurde sie am vergangenen Samstag in Hollersbach. Über die Bezirksblätter Pinzgau wurden auch noch zwei zusätzliche Plätze verlost.

Tafeln direkt auf dem Bio-Bauernhof, Nikolaus Lang war der Chefkoch

Zu Beginn hießen die Gastgeber, Familie Rieder und Ja! Natürlich, die Tisch-Gesellschaft mit einem erfrischenden Drink willkommen. Unter den Gästen waren auch Josef Bachleitner (Direktor Bauernbund Salzburg), Franz Eßl (Präsident Landwirtschaftskammer Salzburg), Irmgard Mitterwallner (Landwirtschaftskammer Salzburg), Petra Fürstauer (Landwirtschaftskammer Salzburg, Bezirksbauernkammer Zell am See) und Mathias Kinberger (Geschäftsführer ARGE Pinzgauer Rind). Nach der Begrüßung bekamen die Gäste einen spannenden Einblick in die biologische Landwirtschaft der leidenschaftlichen Biobauern und wurden bei strahlendem Sonnenschein mit Blick über weitläufige Wiesen und Felder zu den Kühen gebracht, die derzeit im Freien auf der Alm zu finden sind.

Nikolaus Lang, der Chefkoch im Seewirt in Zell am See, bereitete indessen ein Menü rund um Rind, Milch und Kräuter ganz nach den Prinzipien der Bio-Regionalität zu.

Almwirtschaft bei Familie Rieder: Bio Landwirtschaft von ganzem Herzen
Andrea und Martin Rieder bewirtschaften ihren Hof in der Region Nationalpark Hohe Tauern bereits seit 1993. Damals haben sie ihn von Martins Vater übernommen, der bereits im Jahr zuvor die Weichen für einen zertifizierten Bio-Betrieb gestellt hat. Familie Rieder liefert die wertvolle Bio-Milch seit 1995 an Ja! Natürlich und ist damit einer der langjährigsten Partner der Bio-Marke. Auf dem Biohof leben zwischen 30 und 35 Kühe und ihre Kälber, davon sind ca. 12 Milchkühe. Die Kühe sind von Anfang Mai bis Ende Oktober (und damit mindestens 120 Tage im Jahr) auf der Weide, wo sie auf großen freien Flächen saftiges Gras, Kräuter und Blumen zum Fressen finden. Die kältere Jahreszeit verbringen sie witterungsbedingt im Stall. 2005 wurde er um einen Laufstall erweitert, der den Kühen ständigen Auslauf ohne einen einzigen Tag Anbindehaltung ermöglicht – 365 Tage im Jahr. Standards wie diese sind in Österreich nach wie vor einzigartig und bis jetzt nur bei Betrieben zu finden, die ihre Milch an Ja! Natürlich liefern.

Vorwiegend Pinzgauer Rinder

Familie Rieder hält vorwiegend Pinzgauer Rinder. Sie eignen sich besonders für die Almwirtschaft, weil sie als trittsicher, unempfindlich gegenüber Kälte und Hitze, widerstandsfähig und genügsam gelten. Zweimal täglich ist Martin Rieder bei den Kühen, um sie zu melken. Damit die hohe Qualität der Milch von Anfang an erhalten bleibt, wird sie auf der Alm vorgekühlt, vom Bio-Bauern persönlich zum Hof gebracht und im Anschluss von der Molkerei abgeholt. Andrea und Martin Rieder sind davon überzeugt, dass Bio-Landwirtschaft nur gelingen kann, wenn man sich Zeit für Tiere und Natur nimmt und sie mit Respekt und Liebe behandelt. „Andrea und Martin Rieder sind wahrlich Landwirte aus Leidenschaft, für die das Wohl der Tiere an erster Stelle steht – und das schmeckt man auch“, sagt Hörmer.


Mehr Infos: www.janatuerlich.at

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.