09.10.2014, 16:49 Uhr

"Speed-Dating" im AMS Zell am See

Beim Speed-Dating des Arbeitsmarktservice (AMS) Zell am See konnten 142 Jugendliche im 20 Minuten-Takt zwölf wichtige Lehrbetriebe der Region kennenlernen.

ZELL AM SEE. Das BerufsInfoZentrum (BIZ) des AMS bot den idealen Rahmen um den interessierten Jugendlichen einen breiten Überblick über Lehrberufe in der Region zu geben.

Großes Interesse
Die maßgeblichen Personalverantwortlichen der Firmen SIG Combibloc - Saalfelden, Hagleitner Hygiene - Zell am See, dm-Markt Saalfelden, Fahnengärtner -Mittersill, Dachbau - Piesendorf, Candido - Saalfelden, Oberrater und Leogang-Bau - Maishofen, Leogang, Tischlerei Pabinger – Maishofen, Autohaus Breitfuß - Saalfelden, Elektro Fröhlich- Saalfelden sowie Hotel Alpenblick - Zell am See erzeugten bei den SchülerInnen und Lehrstellensuchenden durch ihr Engagement und ihre Fragen nach Berufswünschen und Vorstellungen rasch großes Interesse.

Über Anforderungen und Erwartungen
Sie informierten die Jugendlichen über Anforderungen in den verschiedenen Lehrberufen und über ihre Erwartungen bei den Bewerbungsunterlagen, im persönlichen Auftreten und den fachlichen Fähigkeiten.
Die SchülerInnen aus Polytechnischen Lehrgängen sowie Hauptschulen und Lehrstellensuchenden aus AMS-Kursen, sowie 23 Lehr- und Betreuungspersonen nahmen an dem Event teil.

Positive Rückmeldungen
Sehr positive Rückmeldungen gab es von beiden Seiten und es wurden bereits etliche Bewerbungsbögen ausgegeben, Schnuppertage angedacht und wichtige Kontakte für die Berufsfindung einerseits und die Suche nach passenden Lehrstellen andererseits geknüpft.

"Wir kommen wieder"
„Wir kommen nächstes Jahr wieder“ und „eine tolle Veranstaltung“ waren sowohl die teilnehmenden Betriebe als auch die Jugendlichen und LehrerInnen einer Meinung.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.