Pongauer setzen auf Elektroautos

BB-Redakteur Peter Wieland (re.) lädt den VW e-up bei der Schnellladestation von Hans Vierthaler in Bischofshofen.
  • BB-Redakteur Peter Wieland (re.) lädt den VW e-up bei der Schnellladestation von Hans Vierthaler in Bischofshofen.
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Im Pongau hatten im Vorjahr 2,3 Prozent der neu zugelassenen Pkw einen Elektro-Motor – in tatsächlichen Zahlen sind es 57. Das ist in Salzburg der höchste E-Pkw-Anteil, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt (VCÖ ist eine österreichische Organisation, die sich für ökologisch verträgliche, sozial gerechte und ökonomisch effiziente Mobilität einsetzt). Knapp hinter dem Pongau liegt der Bezirk Zell am See, wo der Anteil der Elektroautos doppelt so hoch ist, wie in der Landeshauptstadt. Landesweit hat sich die Zahl der E-Autos im Vorjahr mehr als verdoppelt. "E-Pkw sind für ländliche Regionen sehr gut geeignet – auch in Formen wie E-Carsharing innerhalb von Gemeinden und Wohnanlagen", betont der VCÖ.

Salzburg auf Platz zwei

401 E-Pkw wurden im Vorjahr im Land Salzburg neu zu gelassen, das sind mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2015. Der Anteil der E-Pkw an den Neuzulassungen ist in Salzburg mit 1,5 Prozent nach Vorarlberg der zweithöchste. Österreichweit ist der Waldviertler Bezirk Waidhofen an der Thaya der Spitzenreiter bei den Neuzulassungen von E-Pkw mit einem Anteil von 5,2 Prozent.

"E-Autos passen auf's Land"

"Auffallend ist, dass der Anteil an E-Pkws bei den Neuzulassungen in zahlreichen ländlichen Regionen viel höher ist als in den Städten. Die Annahme, E-Pkw wären Stadt-Autos ist daher falsch. Im Gegenteil, E-Pkw sind für dünner besiedelte Regionen ideal", stellt VCÖ-Experte Markus Gansterer fest.

In der Garage laden

Die VCÖ-Experten nehmen an, dass auch die häusliche Situation im Innergebirg die Anschaffung von Elekroautos begünstigt. "In ländlichen Regionen ist der Anteil von Einfamilienhäusern hoch, die E-Pkw können einfach in der Garage aufgeladen werden", so Gansterer. "Auch Firmenparkplätze sind gut geeignet, um Lademöglichkeiten anzubieten."

ElektroCar-Sharing im Ponau

In Bischofshofen und St. Johann gibt es zudem die Möglichkeit, Elektroautos "auszuleihen". Das Autohaus Vierthaler, von Beginn an Vorreiter im Pongau in Sachen Elektromobilität, bietet Pongaus erste, ElektroCar-Sharing Plattform an. E-Autos können unter www.bäm.at reserviert und im Autohaus Vierthaler abgeholt werden. "Wir wollen mit dieser Aktion die Berührungsängste der Bürger mit E-Mobilität abbauen, die E-Autos herzeigen und nachhaltige wie ökologisch wertvolle Mobilität fördern", so Rosemarie Vierthaler. "Verschiedene Pongauer Gemeinden haben bereits Interesse gezeigt, unser Car-Sharing Modell zu nutzen, und damit den Gemeindebürgern eine alternative Mobilität anzubieten", so der E-Visionär.

Klimaabkommen einhalten

Für die kommenden Jahre braucht es einen Ausbau der E-Ladeinfrastruktur in er im Pongau forciert wird in ganz Österreich. "Denn das Klimaabkommen von Paris, das Österreich ratifiziert hat, bedeutet den Ausstieg aus fossilen Energieträgern. Es bleiben nur noch 33 Jahre um den Verkehrssektor zur Gänze von Erdöl unabhängig zu machen", verdeutlicht Gansterer.

Zur Sache

VCÖ: Neuzulassungen von E-Autos in Salzburg im Vorjahr mehr als verdoppelt (E-Pkw-Neuzulassungen in Salzburg):
Jahr 2016: 401 E-Pkw neuzugelassen
Jahr 2015: 183
Jahr 2014: 137
Jahr 2013: 76
Jahr 2012: 69
Jahr 2011: 99
Jahr 2010: 38
Quelle: Datafact, VCÖ 2017

VCÖ: Bezirk St. Johann im Pongau hat Salzburgs höchsten Anteil an E-Autos (Anteil E-Pkw an Pkw-Neuzulassungen 2016 (Anzahl E-Pkw):
Bezirk St. Johann im Pongau: 2,3 Prozent (57)
Bezirk Zell am See: 2,2 Prozent (61)
Bezirk Salzburg-Land: 1,7 Prozent (94)
Bezirk Hallein: 1,5 Prozent (22)
Stadt Salzburg: 1,1 Prozent (161)
Bezirk Tamsweg: 0,7 Prozent (6)
Land Salzburg: 1,5 Prozent (401)
Quelle: Datafact, VCÖ 2017

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Julia Hettegger aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.