Bezirksblätter Salzburg und Electrodrive starten groß angelegte Leser-Testaktion. Gegenüber Elektroautos gibt es – oft unbegründet – Vorbehalte bzw. herrscht bei vielen die Meinung vor, sie seien für den Alltag untauglich. Gemeinsam mit Electrodrive Salzburg setzen die Bezirksblätter Salzburg daher eine groß angelegte E-Auto-Testaktion um. "Uns geht es darum, dass sich die Salzburgerinnen und Salzburger selbst ein Bild machen können. Und durch die Veröffentlichung möglichst vieler Testberichte wollen wir zeigen, wo Stärken und mögliche Schwächen von Elektromobilität liegen", so Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker. Das alles in der Praxis testen können Bezirksblätter-Leserinnen und Leser in den kommenden Monaten: Electrodrive stellt dafür verschiedene E-Modelle zum Testen zur Verfügung. (Jeder Lesertester, der von den Bezirksblättern auserwählt wurde, muss das Elektroauto selbst bei ElectroDrive abholen und wieder zurückbringen.) Den Anfang macht der VW e-up! – unter den Testautos der kommenden Monate werden auch der BMW i3, der Mitsubishi I-MIEV, der Renault ZOE oder der neue VW e-Golf sein.

Du willst ein ELEKTROAUTO testen?

Dann schreib uns einen kurzen Beitrag warum gerade du der/die Richtige bist. So funktionierts: 1. Kurzen Beitrag veröffentlichen 2. Stichwörter TEST und Elektromobilität vergeben Beitrag erstellen - Detaillierte Anleitung zum Erstellen eines Beitrags
Die Bezirksblätter Salzburg wählen pro Bezirk einen Leser aus, der dann ein Elektroauto einige Tage testen darf.

Elektromobilität Salzburg

Beiträge zum Thema Elektromobilität Salzburg

Initiator und Tour Director Louis Palmer, Werfenwengs TVB Direktor Bernd Kiechl und der General Manager vom Bergresort Travel Charme Markus Buchhagen (v.li.).
  85

E-Mobilität: Die größte E-Mobil-Rallye der Welt tourte durch Österreich
WAVE TROPHY AUSTRIA 2018: Zieleinfahrt in Werfenweng im Salzburgerland

Weltweit größte Elektromobilitäts-Rallye tourte durch Österreich. WERFENWENG (ma). Bei strahlendem Sonnenschein rollten über 60 Teams der Wave Trophy Samstag nachmittags fast lautlos in die Zieleinfahrt in Werfenweng beim Tagungszentrum/Bergresort Travel Charme. Initiator und Tour Director Louis Palmer stellte jedes Team samt Fahrzeug einzeln vor. Der Radstädter Fritz Ablinger war als ältester Teilnehmer mit dem EMC-Team  mit gesamt 8 Personen unterwegs. "Die Wave Trophy Austria ist ein...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Maria Astner-Meißnitzer
82 öffentliche Ladestationen gibt es bereits im Land, sieben davon sind Schnellader. Ziel ist es, in allen Salzburger Gemeinden eine Station zum beschleunigten Aufladen zu errichten.
 1

1.774 Salzburger fahren elektrisch

Im ersten Halbjahr 2018 gab es 291 Neuzulassungen von Elektroautos. Damit ist Salzburg Spitzenreiter. Gemessen an der Bevölkerung wurden im Vorjahr die meisten Elektroautos österreichweit in Salzburg zugelassen. Gegenüber 2016 stieg diese Zahl um 20 Prozent auf 88 neue E-Pkw pro 100.000 Einwohner. Im ersten Halbjahr 2018 gab es insgesamt bereits 291 Neuzulassungen im ganzen Land – das belegen Zahlen der Statistik Austria. 1.267 E-Pkw unterwegs „Salzburg hat bei der umweltfreundlichen...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Eine Säule für zwei Autos. An der High-Power-E-Ladestation lassen sich zwei Fahrzeuge gleichzeitig, mit 50kW aufladen. Im Bild, der Pächter des Gasthofs Fuxn Johannes Absmann.
  3

Erste High-Power-E-Ladestation

in einer Viertelstunde Laden eine Reichweite von 200km! SALZBURG (sm). „Die E-Ladeinfrastruktur in Österreich ist deutlich besser als im EU-Schnitt und auch besser als in Deutschland oder Frankreich“, sagt VCÖ-Experte Markus Gansterer über die E-Ladeinfrastruktur. Mit der Vogelweiderstraße in Salzburg ist jetzt eine weitere Ladestation für E-Autos hinzugekommen. Am Parkplatz des Gasthofs Fuxn wurde ausgehend von der Salzburg AG gemeinsam mit dem Pächter Johannes Absmann die erste...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der wissenschaftlichen Leiter der Ionica, Martin Faulstich (re.) mit Sebastian Vitzthum Projektleiter der Ionica.

"Das Mobilitätsdenken der Menschen muss sich ändern"

E-Mobility-Experte Martin Faulstich spricht über autonomes Fahren, vernetzte Mobilität und Lkw an Oberleitungen. SALZBURG, ZELL AM SEE (jb). Bei der "Ionica" in Zell am See informieren die führenden Köpfe der Branche über die neuesten Erkenntnisse und Zukunftsvisionen der E-Mobilität. Vier Tage lang zeigen die Anbieter das nächste Level der Elektromobilität zu Wasser, Land und Luft. Die Bezirksblätter haben beim wissenschaftlichen Leiter der Ionica und E-Mobility-Experten Martin Faulstich...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Voller Vorfreude: Robert Kaserer (TVB-Geschäftsführer Wald-Königsleiten), Peter Hofer (TVB-Obmann) und Organisator Hans-Peter Kreidl.
  2

Neue Radveranstaltung nennt sich cool "e-Rush"

Eine Fahrt mit e-Mountainbikes von München über die Karwendel-Gebirgsgruppe und über das Zillertal und die Königsleitenspitze bis nach Wald. WALD / PINZGAU. Beim "e-Rush", der von Hans-Peter Kreidl organsiert wird, erleben die Teilnehmer Elektro-Mobilität von ihrer spannendsten Seite: als sportliche Herausforderung inmitten der Natur. Auf dem Programm steht nämlich eine Etappenfahrt mit e-Mountainbikes durch Bayern, Tirol und ein Stück durch unser Bundesland. Die Strecke verbindet die BMW-Welt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, setzt auf Digitalisierung und Innovation.

"Die Politik muss sich klar zu den Öffis bekennen"

Elektromobilität und Digitalisierung als große Zukunftsthemen der Salzburg AG. SALZBURG (lg). Der Vorstandssprecher der Salzburg AG, Leonhard Schitter, im Stadtblatt-Interview über den öffentlichen Verkehr, Elektromobilität und das Zukunftsthema Digitalisierung. Eines der beherrschenden Themen in Salzburg ist der Verkehr, insbesondere die öffentlichen Verkehrsmittel. Da hört man oft die Vorwürfe, diese seien unpünktlich und es gebe ein zu geringes Angebot. Ist diese Kritik...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Chef von 2.236 Mitarbeitern beim Stadtblatt-Interview am Würstelstand.
 1   3

Süß oder scharf? Leonhard Schitter will einen Tesla

VIDEO - "Die Wende ist auch im Verkehr zu schaffen. Der Nachhaltigkeit und der Elektromobilität gehört die Zukunft." SALZBURG (lin). Man kann nicht sagen, dass das Stadtblatt mit Leonhard Schitter den bekanntesten Salzburger der Reihe "Süß oder scharf?" als Gesprächs-Gast am Würstelstand am Universitätsplatz begrüßt hätte. Aber mit Sichertheit einen der Einflussreichsten. Denn der Vorstandsprecher der Salzburg AG ist der Boss von 2.236 Mitarbeitern, er setzt mit seinem Unternehmen 1,2...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Bei der Auszeichnungs-Verleihung: Bundesminister Andrä Rupprechter,  Christian Wörister (GF Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) und Peter Hofer (Obmann Tourismusverband Wald-Königsleiten).

Wald/Pzg: Das Projekt "E-Bob" mit dem Klimapreis des Bundes ausgezeichnet!

Andrä Rupprechter zeichnete heute, am 22. September, in Kitzbühel den Tourismusverband Wald-Königsleiten mit dem Projekt „E- Bob“ für seinen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr aus. WALD. Der Umweltminister strich bei der Auszeichnung erste Erfolge des heuer gestarteten Aktionspakets Elektromobilität hervor. „Nicht nur Elektro-Autos werden als klimafreundliche Transportmittel immer beliebter. Seit März 2017 wurden über 340 Anträge zur Förderung für Elektro-Mopeds gestellt. Das zeigt, dass die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Pfarrer Virgil Zach hat nicht nur drei schwarze Roben in seinem Schrank, sondern auch ein Elektro-Auto vor der Tür.

Neuer Pfarrer in Wals

Virgil Zach leitet seit September die Gottesdienste in den Pfarren Großgmain und Wals. WALS-SIEZENHEIM (jrh). "Es war einfach Zeit für einen Tapetenwechsel", eröffnet Virgil Zach das Gespräch. Der Priester war bis vor Kurzem noch Pfarrer von Henndorf und Köstendorf. Nun tritt er die Nachfolge von Johann Schwaighofer, der nach 20 Jahren die Pfarre Wals in Richtung Stadt verlässt, an. Zusätzlich übernimmt Zach auch noch die Pfarre in Großgmain. Die Doppelbelastung ist für den Priester aber kein...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Seekirchens Vizebürgermeister Walter Gigerl freut sich über das neue Elektro-Auto: "Vielleicht darf ich's ja mal ausborgen."
  4

Kinderdorf spart Energie

Mit einem Elektro-Auto und einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach rüstete das SOS-Kinderdorf auf. SEEKIRCHEN (jrh). Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein werden im SOS-Kinderdorf in Seekirchen am Wallersee großgeschrieben. Für sauberen Strom sorgt ab sofort eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gemeindehauses. Der Strom wird auch gleich genutzt. Für Fahrten aller Art wurde nämlich ein Elektro-Auto angeschafft. Trotz der geringen Reichweite von etwa 150 Kilometern sollen die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Drei regionale Autohändler unterstützen die Veranstaltung (c) Gemeinde Köstendorf
  6

Vorankündigung: Elektro-Mobilität – die Zukunft startet JETZT !

Informationsveranstaltung am Freitag, den 06.10.2017 in Köstendorf Die Gemeinde Köstendorf steht seit vielen Jahren für Energie-Effizienz und ist mit dem „Smart Grids-Projekt“ seit 2012 weit über die Grenzen Salzburgs bekannt geworden. Im Zuge dieses Projektes zur intelligenten Regelung des Stromes von knapp fünfzig privaten Photovoltaikanlagen sind 35 Elektro-Autos in Köstendorf in Betrieb genommen worden und seit fünf Jahren im Dauereinsatz mit inzwischen mehreren Millionen Kilometern an...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland
Willibald Resch und Markus Rosskopf mit den beiden ersten Nutzerinnen Alin Seer und Barbara Niehues.
  4

Ein Auto zum Teilen

St. Johann startet mit einem Elektroauto ins Carsharing-Zeitalter. "Ich werde das Auto nutzen, wenn z.B. meine Mutter auf Besuch ist. Dann ist sie flexibler, wenn unser Auto in Gebrauch ist. Für die Zukunft ist zu überlegen, ob ein Zweitauto, dass täglich nur für kurze Wege in Gebraucht ist, durch das 'geteilte' Auto ersetzt werden könnte", sagt Alin Seer aus St. Johann. Sie ist eine der ersten Nutzerinnen des St. Johanner eCarsharing-Fahrzeugs. Das, von der Gemeinde angeschaffte, Elektroauto...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

Wohin konstruktiver Widerspruchsgeist führt

Kommentar von Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker Der Satz "Das geht nicht" ist für Roland Haslauer keine Hürde, sondern ganz im Gegenteil, Ansporn. Deshalb gibt es heute "seine" weltweit erste freie Solarroute durch das Bundesland Salzburg. Neben technischen Bremsklötzen, die er mit seinem Team aus dem Weg geräumt hat – etwa indem Elektrofahrzeuge in Eigenproduktion entstanden sind – sind es Weitsicht und Beharrlichkeit, die dieses Projekt ermöglicht haben. Besonders bemerkenswert...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Die "Walder Tanzlmusi" mit Rupert Wechselberger, Toni Steiner, Bernhard Schwaiger, Alex Pillgruber und Kurt Budimayr.
 1   38

Wald/Pzg: Ein erfolgreicher E-Day 2017

Mit dem Projekt e-Bob gehört Wald österreichweit zu den Vorreitergemeinden. Nun gab's den zweiten e-Day. WALD (cn). Am Samstag war richtig viel los in Wald: Die Leute liehen sich Elektro-Autos und Elektro-Motorräder aus oder sie drehten mit E-Bikes und Segways ihre Runden. Zudem gab es beim zweiten e-Day wieder zahlreiche Informationsstände zu den Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und vor allem Elektromobilität. TVB Wald-Königsleiten & KEM Organisiert wurde die Veranstaltung, die vor...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Unternehmensberater und Vordenker Roland Haslauer präsentierte die weltweit erste freie Solarroute.
 1  3

"Jetzt gibt es keine Ausreden mehr"

LR Sepp Schwaiger über die Alltagstauglichkeit von Elektromobilität. LR Hans Mayr sieht eine Chance für staugeplagte Regionen. Geht es um Elektromobilität würden alle "darauf warten, bis etwas kommt, dabei gibt es das schon alles", sagte LR Sepp Schwaiger bei der Präsentation der Salzburger Solarroute. Bei faktischen Reichweiten von 300 bis 400 Kilometern "gibt es jetzt keine Ausreden mehr." Hier lesen Sie mehr über die Salzburger Solarroute: Seine Vision war, den Menschen mit der Kraft der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Unternehmensberater Roland Haslauer ist treibende Kraft hinter der Salzburger Solarroute.
 3   9

Seine Vision war, den Menschen mit der Kraft der Sonne frei fahren zu lassen

550 Kilometer durch Salzburg: Roland Haslauer ist Motor hinter der weltweit ersten freien Solarroute. Vor vier Jahren hat Roland Haslauer begonnen, seinen Traum von der weltweit ersten freien Solarroute – durch Salzburg – umzusetzen. Nicht alleine, sondern gemeinsam mit eigentümergeführten Unternehmen aus der Region und ehemals bei Großkonzernen beschäftigten Spezialisten, die "eine Gaudi dabei haben, etwas weiterzubringen", wie der Salzburger es formuliert. Roland Haslauers Geschäftsfeld ist...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
bike-energy stellt beim Handwerksunternehmen Perwein zwei Ladestationen auf.

Alois Perwein GmbH setzt auf E-Mobilität

Die Firma Perwein GmbH in Altenmarkt unterstützt die E-Mobilität durch die Errichtung zweier E-Ladestationen. Das Unternehmen für Dach-, Fassadenbau und Photovoltaik-Anlagen bietet seinen Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter eine E-Ladeinfrastruktur von bike-energy – Europas führendem Hersteller von kombinierten Ladestationen – mit Produktionsstandort in Altenmarkt. Bereits im Mai kann dort Strom getankt werden.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
...ein attraktives Programm in einem außergewöhnlichen Ambiente......die Wohnen und mehr.
  44

"WOHNEN und mehr....." Gewerbeausstellung im fahr(T)raum-MATTSEE

In den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum in MATTSEE findet von Freitag, den 21.04.2017 19:00 Uhr mit der Eröffnungsfeier, bis Sonntag, 23.04.2017 eine Gewerbeausstellung statt. Zwischen den zum Teil über 100 Jahre alten Automobilen, Traktoren und Motorrädern präsentieren sich an die 15 Gewerbetreibende aus der Region. Die neu gegründete "Genussgewölbe OG" zeichnet für diese Veranstaltung verantwortlich und hat die teilnehmenden Firmen von der Art der Ausstellung und vom Standort...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • sigi hellermann
  3

Seenland Unternehmerfrühstück-Schwerpunkt E-Mobilität

Salzburger Seenland organisiert Umweltberatungen mit Mehrwert Der Regionalverband Salzburger Seenland und umwelt service salzburg informieren die Gewerbe-treibenden und Unternehmer der Region bei einem gemeinsamen Frühstück zum Themenschwerpunkt: Umweltfreundliche (E)-Mobilität. Fuhrpark optimieren – Kosten sparen Gerade bei KMUs ist der Energie- und Kostenaufwand für Mobilität beachtlich: bis zu einem Drittel der Energiekosten entfallen durchschnittlich auf Treibstoffe. (E)-MOBIL...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland

2. Elektro Frühling - Saubere Mobilität testen

>>Mehr Infos und Fotos hier „Wer einmal selbst ein Elektroauto fährt, wird begeistert sein“ – nach diesem Motto soll auch beim 2. Elektrofrühling im Congress Saalfelden das Testen der ausgestellten Fahrzeuge im Vordergrund stehen. Menschen, die bereits elektrisch unterwegs sind, berichten aus 1. Hand über Ihre Erfahrungen und stehen Rede und Antwort für alle Interessierten. Wir wollen Vorurteile abbauen und Missverständnisse aufklären helfen, das Verständnis für e-Mobilität fördern und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Congress Saalfelden
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold
 1

Lieber agieren statt reagieren

Dass der Verkehr und die dazugehörigen Fahrzeuge bereits jetzt und vor allem in Zukunft einem Wandel unterliegen, scheint unbestritten. Die Frage ist, wie man sich diesen künftigen Herausforderungen annähern wird: Erstmal abwarten nach dem Motto "schauma mal, so lange es geht" oder eher in die aktive Rolle schlüpfen und unter der Prämisse "agieren statt reagieren" Innovationen kreieren anstatt sich diesen irgendwann unterwerfen zu müssen? Auch Salzburg steht vor dieser Wahl. Durch das "Smart...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Stadträtin Barbara Unterkofler (Neos)

"Wichtiger Schritt für Smart-City-Projekt"

Mit der Förderung von E-Autos und entsprechenden Ladeplätzen wird das Projekt "Smart City" vorangetrieben. SALZBURG (lg). Im Mai des vergangenen Jahres unterzeichnete Stadträtin Barbara Unterkofler (Neos) gemeinsam mit dem Obmann des Petitionsausschusses Nationalratsabgeordneten Michael Bernhard und Neos-Verkehrssprecher Lukas Rößlhuber eine Petition zur „Aufnahme und Förderung von Elektroautos und Carsharing in die Straßenverkehrsordnung“. "Durch das Smart-City-Projekt ist die Stadt Salzburg...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Leben ohne eigenes Auto – sie testet es

Von der Autofahrerin zur multimodalen Verkehrsteilnehmerin: Renate Eschenlohr macht den Praxistest. Sie ist PR- und Marketingleiterin beim Auto- und Radfahrerbund Österreich (ARBÖ) und hat sich vor sechs Monaten von ihrem eigenen Auto getrennt: Seither ist Renate Eschenlohr "multimodal" unterwegs, wie es im Verkehrspolitiker-Sprech heißt. Übersetzt bedeutet das, dass sie auf Obus, Bahn, Fahrrad und ein Dienstfahrzeug aus dem Pool ihres Arbeitgebers setzt. Ihre Wege sind fokussierter "Auch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Autos wie dieses gibt es im Flachgau "nur" 94.

Flachgau bei Elektroautos nur im Mittelfeld

FLACHGAU (lin). So richtig Spitze ist unser Bezirk beim Thema Elektroautos nicht. Zwar liegt das Bundesland Salzburg österreichweit an zweiter Stelle, nur Voralrberg hat einen höheren Anteil an Elektroautos. Österreich selbst ist europaweit mit 1,2 Prozent E-Autos sogar die Nummer eins. Landesintern aber wird der Flachgau vom Pongau und vom Pinzgau deutlich abgehängt. Spitzenreiter Pongau Wie der Verkehrsclub Österreich in seiner aktuelle Statistik vorrechnet, sind Im Bezirk St. Johann 57...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Lindenbauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.