11.04.2017, 11:53 Uhr

Bildungskatalog: Hot Spot! will Angebote erweitern

(v.l.n.r.) Andrea Eckerstorfer und Andreas Fill (Hot Spot! Innviertel), Thomas Gerstorfer und Irene Wiesinger, Direktorin der HAK Schärding.
INNVIERTEL (kw). Eine Broschüre, die Schulen und Wirtschaft zusammenführt: der Bildungskatalog. Im Oktober vergangenen Jahres wurde der Bildungskatalog der Initiative Hot Spot! Innviertel erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Der Katalog ermöglicht Innviertler Unternehmen und Institutionen, ihre Angebote den Schülern vorzustellen und damit den Unterricht mit praxisbezogenen Vorträgen, Exkursionen und Praktika aufzuwerten. Denn: Schüler von heute sind die Fachkräfte von morgen.

„Das Innviertel verfügt über eine Menge international erfolgreicher Unternehmen. Wir freuen uns, dass sich viele davon an unserer Kooperation beteiligen. Vor allem für kleinere Betriebe, denen die Kontakte fehlen, ist der Bildungskatalog eine tolle Möglichkeit, sich mit Schulen zu vernetzen“, betont Andreas Fill, Sprecher der Initiative Hot Spot! Innviertel. Aus diesem Grund ist auch eine Erweiterung des Angebots um mindestens fünfzig Prozent geplant.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.