04.06.2017, 12:24 Uhr

Verkehrsunfall: Kirchdorfer alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Der durchgeführte Alkotest beim Unfalllenker verlief positiv: Die Polizei konnte jedoch keinen Führerschein abnehmen. Dieser fehlt seit Jahren. (Foto: Polizei)

Offensichtlich in alkoholisiertem Zustand fuhr ein Autolenker aus Kirchdorf/Krems am 3. Juni 2017 um 19:10 Uhr mit einem Pkw auf der Gutenshamer Straße L1070 in Richtung Eberschwang.

RIED (red). In einer Rechtskurve in Eberschwang kam er auf die Gegenfahrbahn und touchierte seitlich mit dem entgegenkommenden Pkw einer jungen Autolenkerin aus Schildorn.

Auto des Unfallopfers kam ins Schleudern

Dadurch wurden beide Fahrzeuge im Bereich der linken Vorderräder erheblich beschädigt. Das Auto der Schildonerin kam ins Schleudern und kam auf der Böschung zum Stillstand. Sie wurde durch den Anprall leicht verletzt.

Führerschein fehlt seit mehreren Jahren

Der Unfalllenker blieb unverletzt. Der Alkotest bei ihm verlief positiv. Der Führerschein konnte ihm jedoch nicht abgenommen werden, da dieser seit mehreren Jahren nicht mehr im Besitz eines solchen war. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.