Feuer im Schloss Marsbach: Florianis probten den Ernstfall

Feuerwehrübung, Schloss Marsbach, Mai 2018
15Bilder
  • Feuerwehrübung, Schloss Marsbach, Mai 2018
  • Foto: Foto: Foto Stoebich
  • hochgeladen von Annika Höller

HOFKIRCHEN. Eine nicht alltägliche Übung mit besonderen Herausforderungen organisierten kürzlich Karl Hackl und Christian Hintringer von der Feuerwehr Hofkirchen. Das Schloss Marsbach – mit seinem großen historischen Hintergrund – wurde als Übungsobjekt auserkoren.

Feuer im unbewohnten Schlossteil

Nach Vorgesprächen mit dem Besitzer Georg von Stradiot und dem Verwalter wurde mit den intensiven Planungen begonnen. In das Übungsgeschehen wurden insgesamt zehn Feuerwehren der Region eingebunden und auch ein Hubrettungsgerät aus Engelhartszell sollte zum Einsatz kommen. Übungsannahme war ein Brandverdacht im unbewohnten Teil des Schlosses. Die Einteilung erfolgte in drei Einsatzabschnitte, wobei erstmals ein vor kurzem angeschaffter mobiler 5000-Liter-Faltbehälter zum Einsatz kam. Verantwortlich für die Übung waren Karl Hackl und Christian Hintringer.

Abgelegenes Objekt und vermisste Person

Die Alarmierung erfolgte anfänglich nur für die FF Hofkirchen, so wie es auch im Ernstfall vorgesehen ist. Die Nachalarmierung der weiteren Einsatzkräfte wurde nach einer kurzen Erkundung der Lage vollzogen. Als Einsatzleiter wurde Florian Mairhofer eingeteilt. Die Einsatzabschnitte "Wasserentnahmebehälter Pühringer" und "Wasserentnahme mobile Wasserentnahme" wurden von Thomas Kehrer und Helmut Hanzsek geleitet. Da das Einsatzobjekt verkehrsmässig sehr exponiert liegt und kaum Umkehrmöglichkeiten bestehen, wurde versucht, die Einsatzfahrzeuge möglichst nicht zu nahe ans Schloss zu stellen. So wurde die Wasserennahmestelle beim ehemaligen Gasthof Pühringer verwendet und dort mit einem Pendelverkehr der angeforderten Tanklöschfahrzeuge versorgt. Der mobile Falttank wurde von zwei Landwirten mittels Güllefässern aus der Donau versorgt. So konnte eine stabile Wasserversorgung für den Wasserwerfer des Rüstlöschfahrzeuges Pfarrkirchen, für das Tanklöschfahrzeug Hofkirchen und die Teleskopbühne der FF Engelhartszell hergestellt werden. Des weiteren wurde noch ein dritter, kleinerer Abschnitt gebildet, da die FF Rannariedl über einen Raupenmanipulator verfügt und damit im unwegsamen Gelände bis zum Marsbach als Wasserentnahmestelle vordringen konnte. Erschwert wurde die Übung zusätzlich um die Meldung, dass eine Person abgängig sei. Diese wurde schließlich verletzt im Burgfried gefunden und konnte geborgen und dem Roten Kreuz Hofkirchen übergeben werden."Eine sehr herausfordernde Übung, bei der wieder einige lehrreiche Erfahrungen für den Ernstfall gemacht werden konnten", resümierten die Florianis. Pikantes Detail am Rande: Kurz vor der Schlussbesprechung mussten die Feuerwehrmitglieder zu einem echten Einsatz ausrücken. 

Übersicht:

Im Einsatz standen insgesamt 91 Mann: 
FF Hofkirchen mit TLF, LFB A2, KDOF
FF Niederranna mit KLFA und KDOF
FF Niederkappe mit TLF
FF Lembach mit TLF
FF Putzleinsdorf mit RLF
FF Pfarrkirchen mit RLF
FF Oberkappel mit TLF
FF Rannariedl mit LFA
FF Engelhartszell mit TB
RK Hofkirchen
2 Landwirte (Jürgen Schlagnitweit, Manfred Stallinger) mit Güllefässern

Mehr Infos zur FF Hofkirchen: http://afk-lembach.at/hofkirchen/


Anzeige
Jetzt Wohntraum erfüllen mit dem Wohnkreditrechner der Sparkasse Mühlviertel-West.
4

Gemeinsam zum neuen Zuhause
Tipps zum Thema Wohnen & Finanzieren

Ein Eigenheim ist eine Lebensentscheidung. Um finanziell den Überblick zu behalten und sich nicht im Dschungel der Möglichkeiten zu verlieren, sollten Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite haben: Die Sparkasse Mühlviertel-West hat seit mehr als 150 Jahren Erfahrung im Bereich Wohnbaufinanzierung und kann Sie bei all Ihren Fragen und Entscheidungen zum Thema „Wohnen und Finanzieren“ begleiten. Der Trend geht eindeutig zum Eigenheim. Doch bis aus Ideen konkrete Pläne werden und aus Träumen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen