Ortsreportage
Haslach rüstet sich für die Zukunft

Die Kranzling lockt im Sommer viele Gäste an – seit kurzem kann man dort auch wieder Getränke und Speisen genießen.
5Bilder
  • Die Kranzling lockt im Sommer viele Gäste an – seit kurzem kann man dort auch wieder Getränke und Speisen genießen.
  • Foto: Foto: A. Höller
  • hochgeladen von Annika Höller

Die Kranzling ist Naturjuwel und Freizeitanlage zugleich – heuer wird sie zusätzlich aufgewertet. 

HASLACH (anh). "Woast scho im Wossa?" oder "Wiafü Grad hat's denn?" Sobald die Temperatur der "Michö" rund um die Schleife, die sie bei Haslach zieht, und der die "Kranzling" ihren Namen verdankt, auf über 19 Grad steigt, wimmelt es dort von Wasserraten, Natur-Liebhabern oder Entspannung-Suchenden. Die Haslacher nennen ihre Freizeit- und Badeanlage auch liebevoll "Copa Haslana". Das sagt eigentlich schon alles aus. Aber auch Gäste aus Nachbargemeinden und Urlauber haben diesen Ort längst lieben gelernt. Egal, ob Fußball, Boccia, Petanque, Schwimmen oder nur ein Buch im Schatten lesen – die Zeit vertreibt sich dort ganz leicht. Unter die Diskussionen über die Wassertemperatur mischen sich heuer auch wieder Aussagen wie "Gemma dann auf a Seidl?" oder "I hol ma a Eis, magst a oans?" Der Grund? Eine neue Pächterin konnte für das Buffet gefunden werden. Mirela Munteanu, die seit einem Jahr in der Windgasse das "Aquarelle" führt, hat sich darum angenommen. Im Juni wurden den Besuchern bereits Pizzen kredenzt und Livemusik-Abende beschert. Auch in Sachen professionelle Sportplatzbewässerung gibt es Neuigkeiten: Eine Beregnungsanlage für den Trainings- und den Hauptplatz der Kicker wird installiert. Kostenpunkt: 100.000 Euro. "All das wertet die Kranzling auf", sagt Bürgermeister Dominik Reisinger.

Neuer Mayrhoferpark

Das neue Gesundheitszentrum, Parkplätze und eine Stiege, Steinplatten vor dem Kriegerdenkmal oder eine Sitzgelegenheit unter einer Linde – im letzten Jahr hat sich auch um den Kirchenplatz einiges getan. Die Attraktivierung des Weberorts und die Stärkung des Ortskerns sind Bürgermeister Reisinger ein besonderes Anliegen. Heuer wird ein weiteres Fleckchen in Angriff genommen: der Mayrhoferpark neben dem Alten Turm. Zum Herum-Toben lädt dieser nämlich nicht mehr wirklich ein. "Können wir dort nicht etwas verändern?" – Mit dieser Frage klopften Bürger rund um Birgit Gallistl beim Bürgermeister an. Für Reisinger ein klarer Auftrag zum Handeln. "Gemeinsam mit dem Architekturbüro Kumpfmüller, das sich auf Spielplätze spezialisiert hat, arbeiteten wir ein Projekt aus", berichtet er. So begutachteten die Experten, Eltern und Kinder bereits im Herbst zusammen das Grundstück, Möglichkeiten wurden ausgelotet. Demnächst könnten dort schon die Arbeiten beginnen. Ziel ist ein naturnaher Spielplatz mit Blühwiesen-Streifen, einem kleinen Rundgang, Naschecken oder Plätzen zum Verweilen. Auch Wasser und Sand werden eine Rolle spielen, um den Kindern Raum zum Entdecken und Ausprobieren zu schaffen. Die Skizzen liegen dem Bürgermeister schon vor, finanziert wird das Projekt von der Gemeinde und dem Land OÖ. Bei der Umsetzung dürfen auch die Bürger selbst wieder mitanpacken.

Zur Sache

Haslach hat Zukunft. Es gibt im Weberort mit 2.530 Einwohnern:
• 967 Beschäftigte
• 160 Unternehmen
• 16 Lehrbetriebe
• 36 Lehrlinge
• 7.479 Nächtigungen

Quelle: WKOÖ 2017

Termine:

• Montag, 15. Juli, 19.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Art of the stitch“ von Gina Ballinger in der Galerie HainAG
• Mittwoch, 17. Juli, 20 Uhr: Eröffnung der Gruppenausstellung „Garden of Eden“ im Schloss Neuhaus in St. Martin durch das Textile Zentrum Haslach. Gezeigt werden 90 Exponate aus 34 Nationen. Infos: www.textile-kultur-haslach.at
• 27. und 28. Juli: Internationaler Webermarkt mit Faserzone. Über 100 Aussteller präsentieren rund um das Textile Zentrum Haslach und auf der Stelzen ihre hochwertigen Produkte. Öffnungszeiten: Sa: 9-18 Uhr, So: 8-17 Uhr, Faserzone zusätzlich am Fr von 12-18 Uhr
• Freitag, 30. August, 19.30 Uhr: Der Obst- und Gartenbauverein lädt im Gasthaus zum Alten Turm zur Tomatenverkostung mit Klaus Rienesl aus Wilhering ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen