Masken für Kids
Schutzmasken made im Mühlviertel

Recycling-Modell
17Bilder

SARLEINSBACH (gawe). „Sautrawi geht es mir", lacht Veronika Hehenberger, als sie von ihrer neuen Beschäftigung erzählt. „So etwas brauchen wir nicht“ hieß es noch vor einigen Wochen aus ihrem Umfeld, als sie die Idee hatte, aus reichlich vorhandenem Stoff selbst Schutzmasken zu nähen. Dann kam die Maskenpflicht. Inzwischen läuft die Produktion bei ihr zu Hause auf Hochtouren. Über 200 Stück haben schon ihre Nähwerkstatt verlassen. „Ich arbeite, damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt. Ich möchte nur helfen, dabei aber nichts verdienen“ schildert sie, dass pro Maske eine halbe Stunden Zeitaufwand nötig ist. Nachhaltigkeit ist ihr wichtig: Ihre Masken können auch mit 60 Grad gewaschen werden. Enkelin Greta (2,5 Jahre) freut sich über ein spezielles Produkt: Es gibt auch
Schutzmasken für Kinder, die mit Gonis Textilfarben von den Kids selbst individuell verziert werden können. 

Fotos: gawe

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.