Strickerin trifft Patchworkerinnen

Kooperation zwischen SelbA-Gruppe St. Peter mit Trainerin Reinhilde Scheuchenpflug (2. Reihe, 4. v. l.) und Frieda Reingruber vom Altenheim Haslach (1. Reihe, 1. v. l.).
  • Kooperation zwischen SelbA-Gruppe St. Peter mit Trainerin Reinhilde Scheuchenpflug (2. Reihe, 4. v. l.) und Frieda Reingruber vom Altenheim Haslach (1. Reihe, 1. v. l.).
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Karin Bayr

HASLACH, ST. PETER. Frieda Reingruber, eine Bewohnerin des Altenheims Haslach, hat im Laufe der Jahre unzählige Strickstücke für Decken gestrickt. Die Altenheim-Selbstständig im Alter (SelbA)-Trainerin Petra Niederhuber hat aus der Herausforderung, die vielen Strickstücke zu Patchworkdecken zusammenzunähen, ein Gemeinschaftsprojekt mit der benachbarten SelbA-Gruppe St. Peter gemacht: Zehn große Decken konnten aus den vielen Strickstücken fabriziert werden, sieben davon wurden kürzlich dem Jugendprojekt „Move – Junge Mütter“ übergeben. Dieses Projekt des Vereins für Sozialprävention begleitet minderjährige Mütter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen